Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Tisch-Manieren: Wenn im Restaurant die Blase drückt - was sagt man?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tisch-Manieren  

Was sagt man im Restaurant, wenn die Blase drückt?

| akl

Tisch-Manieren: Wenn im Restaurant die Blase drückt - was sagt man?. Tisch-Manieren: Wer sich auskennt, blamiert sich nicht so leicht und weiß, wie er in peinlichen Momenten richtig reagiert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tisch-Manieren: Wer sich auskennt, blamiert sich nicht so leicht und weiß, wie er in peinlichen Momenten richtig reagiert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Restaurant gibt es viele Situationen, in denen es peinlich werden kann. Sätze wie "Ich muss mal für kleine Königstiger" sind mindestens genauso unangebracht wie geräuschvolles Niesen in die Serviette. In ihrem Ratgeber "Tisch-Manieren" gibt Benimm-Expertin Nandine Meyden Tipps, wie man in unangenehmen Momenten nicht nur rot wird, sondern sich auch richtig verhält.

"Kleine Königstiger" gehören nicht an den Tisch

Im Restaurant gilt grundsätzlich, dass man während des Essens den Tisch nicht verlässt. Lässt sich die kurze Störung nicht vermeiden, sollte man den Moment zwischen den einzelnen Gängen abpassen. Zum Beispiel dann, wenn man dringend auf Toilette muss. Wortlos aufstehen und gehen, kann schnell als unhöflich empfunden werden. Doch was sagt man? Sätze wie "Ich geh´ mir mal die Nase pudern", "Ich muss mal" oder "Ich bin mal kurz für kleine Königstiger" sind hier absolut fehl am Platz und sorgen nicht selten dafür, dass sich die Anwesenden fremdschämen. Meyden rät, sich mit den Worten "Ich bin gleich wieder da" oder "Entschuldigen Sie mich bitte kurz" vom Tisch zu entfernen. Das sei völlig ausreichend. Mehr Erklärung muss in dieser Situation nicht sein.

Bloß nicht in die Serviette niesen

Besonders in der kalten Jahreszeit lässt es sich oft nicht vermeiden, erkältet zu einer Einladung zu gehen. Doch Niesen und Husten kann bei Tisch nicht nur störend wirken, sondern auch unangenehm werden. Daher sollte man sich vorher überlegen, ob man die Einladung wirklich annehmen möchte oder doch besser zu Hause im Bett bleibt. Kommt der Niesreiz bei Tisch, rät Meyden: "Müssen Sie niesen oder husten, sollten Sie das ohne große Geräuschkulisse in ein Papiertaschentuch tun." Ist keines greifbar, sei die linke Hand die, die man sich vor den Mund halten sollte. "Auf gar keinen Fall husten oder niesen Sie in Ihre Serviette", schreibt die Autorin. "Die ist ausschließlich zum Abtupfen des Mundes und zum Schutz des Schoßes gedacht."

Außerdem sei es angebracht, sich nach einem Niesanfall für die entstandene Störung kurz zu entschuldigen. Zudem sollte man immer versuchen, sich von seinen Sitznachbarn abzuwenden. Wer mitten in der Menge sitzt, schiebt den Stuhl einfach etwas zurück und hält den Kopf nach unten. Bekommt man selbst mit, dass jemand niest, sollte man dies stillschweigend übergehen. Ein lautes "Gesundheit" ist nicht mehr zeitgemäß.

Krümel im Gesicht und Kräuterstückchen zwischen den Zähnen

Wer mit seinem Tischnachbarn spricht und sieht, dass dieser noch einen Krümel oder Soßenrest im Mundwinkel hat, spricht ihn am besten freundlich, aber diskret darauf an. "Er wird ihnen dankbar sein", so Meyden. "Blicken Sie nach Ihrer Bemerkung wieder auf Ihren eigenen Teller - es ist für den anderen nicht angenehm, wenn Sie ihm beim Beseitigen zusehen."

Bemerkt man bei sich selbst einen Speiserest zwischen den Zähnen, sollte man auf keinen Fall am Tisch mit den Fingern oder gar einem Zahnstocher in den Mund gehen. Am besten entschuldigt man sich kurz, verlässt den Tisch und kümmert sich im Waschraum um das Problem. Kleiner Tipp: Wer vom Tisch aufsteht, sollte seine Serviette links neben sich auf den Tisch legen.

Rotweinfleck nicht zum Drama machen

Das Rotweinglas kippt um, der Rotwein verteilt sich auf der weißen Tischdecke und man möchte am liebsten im Boden versinken. Trotzdem: Bewahren Sie Haltung. Wer voller Panik in einen Redeschwall verfällt, wie leid ihm das tut und dass dies sonst nie passiert, sorgt so nur für zusätzliche Aufmerksamkeit und macht alles nur noch schlimmer. Entschuldigen Sie sich, fragen Sie im Restaurant das Personal und im privaten Rahmen den Gastgeber um Hilfe. "Bitten Sie immer sofort um Entschuldigung und blicken Sie Ihr Gegenüber beziehungsweise Ihren Nachbarn dabei an", rät Meyden. Bei größeren Missgeschicken sollte man anbieten, für den Schaden aufzukommen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Stylische T-Shirts für Herren von TOM TAILOR

Shirts in vielen Farben & Designs. Jetzt Lieblingsshirt aus der neuen Kollektion shoppen bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Riesige Auswahl an trendi- gen Wohnzimmermöbeln

Sofas, Wohnwände, Lampen u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal