Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken > Grillen >

Grillen: Grillen mit Räucherchips, Kräutern und Co.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grillen mit besonderem Aroma - so geht's

06.07.2010, 11:00 Uhr | msh

Grillen: Grillen mit Räucherchips, Kräutern und Co.. Grillen mit Holzchips, Kräutern und Co. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Grillen mit Holzchips, Kräutern und Co. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn die Grillsaison im Sommer ihren Höhepunkt erreicht und man schon einige Würstchen und Steaks verputzt hat, steigt die Lust auf Neues. Abwechslung auf ganz einfache Art bekommt man zum Beispiel mit aromatischen Zusätzen wie Kräutern oder Räucherchips im Grill. Einen besonderen geschmacklichen Pfiff bekommt Fleisch, Fisch oder Gemüse auch beim "plank grilling" oder durch die Verwendung von Weinreben statt gewöhnlicher Grillkohle. Seien Sie experimentierfreudig und probieren Sie unsere Räucher-Tipps einfach aus.

Aromatischer Rauch mit Kräutern

Ohne großen Aufwand lässt sich Grillgut mit verschiedenen Kräutern aromatisieren. Rosmarin-, Thymian- oder Lorbeerzweige sind dafür gut geeignet. Beim indirekten Grillen werden die Kräuter einfach in die Tropfschale gelegt. Durch die Hitze, fangen die Kräuter an zu rauchen, der aufsteigende Rauch gibt Fleisch und Fisch ein pikantes Aroma. Beim direkten Grillen packt man die Kräuter entweder locker in Alufolie ein oder legt die Folie auf die Grillkohle drauf. Experimentieren kann man auch mal mit Wacholder oder Lavendel. Lecker ist auch Stockbrot am Rosmarinzweig.

Mit Räucherchips grillen

Räucherholz aus verschiedenen Hölzern - zum Beispiel Kirsche, Apfel, Hickory oder Holz von alten Whiskey-Fässern - geben Fisch und Fleisch ein besonderes Aroma. Die Räucherchips sind sowohl für Holzkohle als auch Gasgrills geeignet. Für den Holzkohlegrill werden die Holzchips 30 Minuten in Wasser eingeweicht und dann über die weißglühende Holzkohle verteilt. Wenn die Holzspäne rauchen, wird das Grillgut auf den Grill gelegt. Platzieren Sie Ihre Speisen besser nicht direkt über dem Rauch, sondern indirekt. Bei einem Grill mit Deckel kann der Rauch besser einwirken. Beim Gasgrill werden die Chips nach den Einweichen in Alufolie gewickelt. Die Enden des Pakets bleiben etwas auf oder man sticht kleine Löcher in das Alupaket.

Kennen Sie "plank grilling"?

Beim plank grilling - eine Grillmethode, die die Ureinwohner Amerikas erfunden haben - wird Fisch, Fleisch oder Gemüse auf einem speziellen Holzbrett gegart. Damit das Holz nicht verbrennt und es seine Aromastoffe langsam abgibt, muss man es zunächst mehrere Stunden in Wasser quellen lassen. Beim Erhitzen verdampfen die im Holz enthaltenen Aromastoffe und werden vom darauf liegenden Grillgut aufgenommen. Das Grillbrett hält die Speisen während sie gegrillt werden und sorgt dafür, dass sie saftig bleiben. Da das Grillgut nie heißer werden kann als die Holzplanke, wird es zudem schonend gegart.

Grillen mit Weinreben

Als Alternative zu Holzkohle oder Briketts bietet sich auch Brennmaterial aus Weinreben oder Weinstöcken an. Das Pfälzer Unternehmen "Rebenglut" bietet in Säcke abgepackte Weinreben und Weinstöcke an. Weinreben sind für das spontane Grillvergnügen geeignet - bereits nach fünf Minuten ist die Glut fertig. Für eine lang anhaltende Glut sind die Weinstöcke besser geeignet. Sowohl die Reben als auch die Weinstöcke sorgen für eine aromatische Glut.

Heute "smoken" wir

Ein Trend aus den USA ist das "Smoken". Dabei werden Fleisch oder Fisch in einem Smoker - einem speziellen Grill mit separater Garkammer - langsam geräuchert und gegart. Durch den getrennten Feuer- und Garraum kann das Fleisch nicht durch auflodernde Flammen verbrennen. Außerdem kann kein Fett in die Glut tropfen, was zu schädlichen Dämpfen führen kann. Durch Zugabe von Holzchips, die zum Beispiel aus alten Whiskey-Fässern oder aus speziellem Holz bestehen, bekommt das Grillgut ein typisches Räucheraroma.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal