Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Krisen & Konflikte >

Erdogan fürchtet "Terror-Korridor bis zum Mittelmeer"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorwürfe gegen Kurden  

Erdogan fürchtet "Terror-Korridor bis zum Mittelmeer"

22.08.2017, 22:05 Uhr | AFP, t-online.de

Erdogan fürchtet "Terror-Korridor bis zum Mittelmeer". Recep Tayyip Erdogan hält im Präsidentenpalast von Ankara eine Ansprache. (Quelle: Reuters/Murat Cetinmuhurdar/Presidential Palace/Handout)

Recep Tayyip Erdogan hält im Präsidentenpalast von Ankara eine Ansprache. (Quelle: Murat Cetinmuhurdar/Presidential Palace/Handout/Reuters)

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will unter keinen Umständen einen "kurdischen Staat" in Nordsyrien zulassen.

"Wir erlauben nicht und werden niemals erlauben, dass die PYD und YPG einen so genannten Staat in Nordsyrien errichten", sagte Erdogan am Dienstag in Ankara. Er warf der kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD) und ihrem militärischen Arm, den Volksverteidigungseinheiten (YPG), vor, einen "Terrorkorridor bis zum Mittelmeer" schaffen zu wollen.

Erdogan sagte, die Türkei werde weiterhin gegen alle "Terrororganisationen" kämpfen, "wo immer wir sie finden". Ankara betrachtet die PYD wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) als Terrororganisation. Trotz scharfer Proteste der Türkei unterstützen die USA jedoch die YPG im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) mit Waffen und Spezialkräften.

Ankara hatte vor einem Jahr in Nordsyrien interveniert, um die IS-Miliz und die YPG von der Grenze zurückzudrängen. Es wurde zuletzt spekuliert, dass Erdogan einen weiteren Einsatz gegen die Kurden in der Region Afrin im Nordwesten Syriens starten könnte. Anfang August hatte er "neue und wichtige Schritte" gegen die Kurden angekündigt. Am Montag brachte er zudem eine türkisch-iranische Operation gegen die PKK im Irak ins Gespräch.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017