Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Kein Land verhaftet so viele Journalisten wie die Türkei

...

Reporter weltweit unter Beschuss  

Kein Land verhaftet so viele Journalisten wie die Türkei

Von Stefan Rook

13.02.2018, 17:21 Uhr
Journalisten werden in der gesamten Welt wegen ihrer Arbeit behindert, verhaftet, ermordet (Screenshot: t-online.de)
Journalisten stehen weltweit unter Beschuss

Journalisten stehen weltweit unter Beschuss: Die t-online.de-Redaktion setzt ein Zeichen der Solidarität. (Quelle: t-online.de)

Journalisten stehen weltweit unter Beschuss: Die t-online.de-Redaktion setzt ein Zeichen der Solidarität. (Quelle: t-online.de)


Journalisten werden in der gesamten Welt bei ihrer Arbeit behindert, verhaftet und getötet. Den unrühmlichen Spitzenplatz bei der Verhaftung von Reportern nimmt die Türkei ein. 

In keinem Land der Welt sitzen derzeit mehr Journalisten in Haft als in der Türkei. Prominentestes Opfer der autoritären Politik von Staatschef Recep Tayyip Erdogan ist der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel, der vor einem Jahr verhaftet wurde. Außer Yücel sitzen mindestens 38 weitere Journalisten – einige von ihnen schon seit Jahren – in türkischen Gefängnissen.

Das "Barometer der Pressefreiheit" von Reporter ohne Grenzen für 2018 meldet bereits drei getötete Journalisten oder Blogger und 187 Journalisten, 15 Medienarbeiter und 122 Blogger in Haft (Stand: 13. Februar 2018). Weltweit wurden in den vergangenen 15 Jahren 1035 professionelle Journalisten in direktem Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet.

Weltkarte der Pressefreiheit: Grundlagen der Rangliste sind ein Fragebogen zu allen Aspekten unabhängiger journalistischer Arbeit sowie die von ROG ermittelten Zahlen von Übergriffen, Gewalttaten und Haftstrafen gegen Journalisten.  (Quelle: t-online.de/Reporter ohne Grenzen)Weltkarte der Pressefreiheit: Grundlagen der Rangliste sind ein Fragebogen zu allen Aspekten unabhängiger journalistischer Arbeit sowie die von ROG ermittelten Zahlen von Übergriffen, Gewalttaten und Haftstrafen gegen Journalisten. (Quelle: Reporter ohne Grenzen/t-online.de)

An erster Stelle bei den Verhaftungen steht 2018 die Türkei, wo derzeit mindestens 39 Journalisten in Haft sitzen. Es folgen Ägypten (23), China (15) und Aserbaidschan (13). Reporter ohne Grenzen schätzt die Zahl der Journalisten, die in der Türkei aufgrund ihrer Arbeit verhaftet wurden, sogar auf über 100. Da bei vielen verhafteten Medienvertretern keine Anklageschrift vorliegt, lässt sich ein Zusammenhang zwischen der journalistischen Arbeit und der Haft jedoch nicht beweisen – ein direkter Zusammenhang ist aber wahrscheinlich. Die Türkei belegt auf der Rangliste der Pressefreiheit damit Platz 155 von 180.

In diesen Ländern sitzen die 187 Journalisten in Haft:

  • Ahmed Mohamed Khaled El Toukhi
  • Ahmed Abou Zeid
  • Ahmed Bayoumi
  • Mahmoud Mabrouk Abdel Razeq
  • Hossam Al Suweifi
  • Ahmed Abd El Aziz
  • Islam Saad Gheit
  • Ahmed Al Sakhawy
  • Mohamed Al Husseini Hassan
  • Mahmoud Hussein Jomaa
  • Ahmed Farouq
  • Osama Al-Bishbishi
  • Mohamed Hassan
  • Hamdy Mokthar
  • Sabry Anwar
  • Ismaïl Alexandrani
  • Hisham Gaafar
  • Abdallah Shosha
  • Samhi Mustafa
  • Abdullah Al-Fakhrany
  • Mohamed Al-Adly
  • Mahmoud Abu Zeid
  • Mahmoud Abdel Nabi
  • Ziya Asadli
  • Makhub Zulfugarly
  • Afgan Mukhtarly
  • Aziz Orujov
  • Elchin Ismayilli
  • Ikram Rahimov
  • Afgan Sadygov
  • Fikret Faramazoglu
  • Javid Shiraliyev
  • Seymur Khazi
  • Arshad Ibrahimov
  • Araz Guliyev
  • Nijat Aliyev
  • Eskinder Nega
  • Woubeshet Taye
  • Hassan Ghareeb
  • Mahmood Al-Jazeeri
  • Hussam Sroor
  • Ahmed Zain el Deen
  • Mustafa Rabea
  • Sayed Ahmed Al-Mousawi
  • Jaffar Marhoon
  • Hussein Hubail
  • Ahmed Humaidan
  • Mohammad Sabid
  • Layes Mondol
  • Anisur Rahman
  • Abdul Latif Morol
  • Rafiq Golam Mostafa
  • Salam Abdus
  • Salah Uddin Shoaib Choudhury
  • Rahman Mahmudur
  • Yang Xiuqiong
  • Huang Qi
  • Jiang Yefei
  • Iomig
  • Liu Wei
  • Lu Gengsong
  • Gao Yu
  • Hu Liu
  • Hu Yazhu
  • Liu Weian
  • Jin Andi
  • Kahar Niyaz
  • Memetjan Abdulla
  • Qi Chonghuai
  • Lu Jianhua
  • Buloko Franck
  • Serge Kabongo
  • Nebiel Edris
  • Ahmed Usman
  • Mohamed Osman
  • Identität unbekannt
  • Eyob Netserab
  • Hamid Mohamed Said
  • Saleh Al Jezaeeri
  • Seyoum Tsehaye
  • Temesgen Gebreyesus
  • Emanuel Asrat
  • Dawit Isaac
  • Kamran Yousuf
  • Davari Abdol Reza
  • Karimian Ramin
  • Meisam Mohammadi
  • Narges Mohammadi
  • Oun Chhin
  • Yeang Sothearin
  • Yaroslav Golyshkin
  • Yoeni de Jesús Guerra García
  • José Antonio Torres
  • Ayyad Al-Harbi
  • Thongpaseuth Keuakoun
  • Abdullah Ali Al-Sanussi Al-Darrat
  • Hamid El Mahdaoudi
  • Kyaw Soe Oo
  • Wa Lone
  • Lau Hon Meng
  • Mok Choy Lin
  • Htet Zaw Moe
  • Baba Alpha
  • Tim Elombah
  • Song Keum Chul
  • Qurban Ali Gadehi
  • Ikhlaque Ahmed Jokhio
  • Ghys Fortuné Bemba
  • Igor Rudnikov
  • Alexei Nazimov
  • Zhalaudi Geriyev
  • Aleksandr Sokolov
  • Aleksandr Tolmachev
  • Saleh Al Shehi
  • Nazir Al-Majid
  • Alaa Brinji
  • Wadji Al-Ghazzawi
  • Iltire Ahmed Dirie
  • Hussein Mohamed Abdullahi
  • Mohamud Mohamed Dahir
  • Amal Habani
  • Jihad Assad Mohamed
  • Thabet Ahmed Al-Mhaisen
  • Mohamed Omar Al-Khatib
  • Hussein Issou
  • Abdel Majid Rashed Al-Rahmoun
  • Maher Dib
  • Moheeb Al-Nawaty
  • Khikmatullo Sayfullozoda
  • Somsak Pakdeedech
  • Somyot Prueksakasemsuk
  • Tagedine Mahamat Babouri Aka Mahadine
  • Çağdaş Erdoğan
  • Zehra Doğan
  • Sezgin Kartal
  • Meltem Oktay
  • Nur Ener
  • Deniz Yücel
  • Ahmet Şık
  • Akın Atalay
  • Murat Sabuncu
  • Mehmet Altan
  • Ahmet Altan
  • Gökçe Fırat Çulhaoğlu
  • Ercan Gün
  • Gültekin Avcı
  • Ayşenur Parıldak
  • Ali Akkuş
  • Şahin Alpay
  • Ahmet Turan Alkan
  • Ali Bulaç
  • Mümtazer Türköne
  • Ayşe Nazlı Ilıcak
  • Hanım Büşra Erdal
  • Hüseyin Aydın
  • Seyid Kılıç
  • Abdullah Kılıç
  • Habib Güler
  • Ufuk Şanlı
  • Vedat Demir
  • Yetkin Yıldız
  • Emre Soncan
  • Abdullah Özyurt
  • Aytekin Gezici
  • İsa Siyi
  • Arafat Dayan
  • Nedim Türfent
  • Mehmet Baransu
  • Özgür Amed
  • Hidayet Karaca
  • Miktat Algül
  • Saparmamed Nepeskuliev
  • Vasily Muravitsky
  • Stanislav Aseyev
  • Bobomurod Abdullaev
  • Barno Khudoyorova
  • Bakhrom Ibragimov
  • Davron Kabilov
  • Ravshanbek Vafoev
  • Botyrbek Eshkuziev
  • Davron Todjiev
  • Gayrat Mikhliboev
  • Jusuf Ruzimuradov
  • Antonio Medina
  • Alberto Cabrera
  • Tayseer Al-Najjar
  • Nguyen Van Hoa

Reporter ohne Grenzen sieht Deniz Yücel als Geisel der Türkei und fordert dessen sofortige Freilassung. "Die ein Jahr anhaltende politische Geiselhaft von Deniz Yücel ist unerträglich. Dass immer noch keine Anklageschrift vorliegt und die türkische Justiz an den haltlosen Anschuldigungen festhält, ist eine Schande für die Türkei", sagt Geschäftsführer Christian Mihr im Interview mit t-online.de.

Er fordert auch mehr Einsatz von der deutschen Regierung: "Die Bundesregierung muss trotz des diplomatischen Tauwetters zwischen Berlin und Ankara den Druck auf die türkische Regierung aufrechterhalten. Die türkische Justiz muss Deniz Yücel sofort freilassen und die Vorwürfe gegen ihn fallen lassen."

Dem deutsch-türkischen Journalisten Yücel werden wegen seiner Artikel "Volksverhetzung" und "Terrorpropaganda" vorgeworfen, doch gibt es bis heute weder eine Anklageschrift noch ist ein Prozessbeginn absehbar.

Ausnahmezustand und Notstandsdekrete verschlechtern die Lage dramatisch

Neben Yücel wird auch die Deutsche Mesale Tolu in der Türkei festgehalten. Die Journalistin war im April 2017 in der Türkei unterwegs, unter anderem, um ihren ebenfalls inhaftierten Mann zu besuchen. Die türkischen Behörden werfen beiden "Verbindungen zu Terroristen" und "Terrorpropaganda" vor – und beide weisen die Anschuldigungen von sich. Im Dezember wurde Tolu freigelassen, doch droht ihr wegen des Vorwurfs der Mitgliedschaft in einer Terrororganisation weiter eine lange Haftstrafe. Sie darf die Türkei bis auf Weiteres nicht verlassen und muss sich einmal in der Woche bei der Polizei melden.

Denn die Lage für Journalisten hat sich nach dem gescheiterten Putschversuch vom Sommer 2016 und dem anschließend ausgerufenen Ausnahmezustand sowie den seitdem verhängten Notstandsdekreten dramatisch verschlechtert. Die türkische Justiz hält Journalisten systematisch über längere Zeiträume in Untersuchungshaft und bestraft sie damit, ohne ein Gerichtsurteil abzuwarten. 

Auch wenn die Türkei den Spitzenplatz bei den inhaftierten Journalisten innehat – in anderen Ländern ist die Lage für Medienvertreter noch bedrohlicher. Die weltweit gefährlichsten Orte für Journalisten, Bürgerjournalisten und Medienmitarbeiter waren 2017 Syrien (12 Medienschaffende getötet), Mexiko (11), Afghanistan (9), der Irak (8) und die Philippinen(4). 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Laufschuhe, Funktionswäsche, LCD-Sportuhr u.v.m.
Immer in Bewegung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Die neue Mode nimmt Kurs auf den Frühling
versandkostenfrei bestellen bei GERRY WEBER
Neuheiten bei GERRY WEBER
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018