Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Justiz >

    St.-Pauli: Kiezgröße bringt Doppelgänger zum Gericht

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Kiezgröße bringt Doppelgänger zum Gericht

    23.10.2012, 21:29 Uhr | t-online.de

    St.-Pauli: Kiezgröße bringt Doppelgänger zum Gericht. Justiz: Karl Heinz Schwensen hatte einen eigentümlichen Auftritt vor dem Hamburger Landgericht (Quelle: dapd)

    Karl Heinz Schwensen hatte einen eigentümlichen Auftritt vor dem Hamburger Landgericht (Quelle: dapd)

    Eigenartiges Verwirrspiel vor dem Hamburger Landgericht: Die Kiezgröße Karl-Heinz Schwensen ist mit einem Doppelgänger zu einer Berufungsverhandlung im Gerichtssaal erschienen. Da die Richterin den "echten" Schwensen nicht eindeutig identifizieren konnte, wies sie die Berufung ohne weitere Verhandlung zurück. Das berichtet die "Welt".

    Top-Nachrichten
    Unsere wichtigsten Themen

    Schwensen hatte sich von dem Auftritt seines Doppelgängers wohl etwas anderes versprochen: Nach eigenen Angaben wollte er damit beweisen, dass er bei einer Verkehrskontrolle einer Verwechslung zum Opfer gefallen sei.

    Verwechslung bei Verkehrsdelikt?

    Im Februar 2011 war die Kiezgröße, die zu dieser Zeit keinen Führerschein besaß, am Steuer eines Mercedes gesehen worden. Schwensen behauptete, im Auto habe sein Doppelgänger gesessen. Doch das Gericht überzeugte diese Darstellung damals nicht - man verurteilte ihn zu einer Geldstrafe in Höhe von 11.000 Euro. Schwensen ging in Berufung.

    Bei dem neuen Gerichtstermin nun wollte Schwensen mit dem Auftritt eines Doppelgängers seine Aussage belegen. Doch die Taktik ging nicht auf: Weil das Gericht nicht sicher war, wer denn der richtige Schwensen war und sich auch nicht auf derartige Spielchen einlassen wollte, wurde die Berufung abgewiesen.

    Der (möglicherweise) "echte" Schwenson tobte darauf hin im Gerichtssaal: "Das ist ein Justizskandal ohne gleichen. Ich verlange, dass man meine Fingerabdrücke nimmt!" Doch zu spät. Es nutzte auch nichts mehr, dass er seinen Pullover lüftete und die Narben von Schusswunden an Schulter, Hüfte und Bauch zeigte - angeblich Zeugnisse von den wilden Zeiten seiner Kiezvergangenheit.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Es droht Gefängnis 
    Ausraster bei Kontrolle könnte schwere Folgen haben

    Die 23-jährige Fahrerin wird von der Polizei angehalten, plötzlich gibt sie einfach Gas. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal