Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Justiz >

Fast 200 Angehörige klagen gegen Germanwings-Absturz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Germanwings-Absturz  

Fast 200 Angehörige klagen vor dem Landgericht

23.09.2017, 13:27 Uhr | dpa

Fast 200 Angehörige klagen gegen Germanwings-Absturz. Trümmer der Germanwings-Maschine A320 liegen an der Absturzstelle in den französischen Alpen.  (Quelle: dpa/Sebastien Nogier / EPA)

Trümmer der Germanwings-Maschine A320 liegen an der Absturzstelle in den französischen Alpen. (Quelle: Sebastien Nogier / EPA/dpa)

Einer Klage von vier Angehörigen des Germanwings-Absturzes im Frühjahr 2015, folgen nun weitere von 194 Hinterbliebenen. Die Zivilklagen wurden von Rechtsanwalt Elmar Giemulla eingereicht. Der Rechtsstreit gegen die Lufthansa soll vor dem Landgericht Essen ausgetragen werden. 

Ein Sprecher des Landgerichts bestätigte, dass die Klage von ursprünglich vier Klägern erheblich erweitert worden sei. Sie richte sich gegen eine Flugschule der Lufthansa-Gruppe in Arizona und werde der Schule nun zugestellt. Zuvor hatte der "Spiegel" darüber berichtet.

Absturz am 24. März 2015 

Die Angehörigen verlangen Schmerzensgeld für den Tod ihrer Familienmitglieder. Co-Pilot Andreas Lubitz hatte den Airbus den Ermittlern zufolge am 24. März 2015 absichtlich gegen einen Berg in den französischen Alpen gesteuert. 150 Menschen starben.

Seine Ausbildung bei der im US-Bundesstaat Arizona gelegenen Flugschule hatte Lubitz wegen einer schweren Depression nur mit einer Sondergenehmigung beenden können. Die Kläger werfen der Flugschule nun Versäumnisse vor. Sie habe nicht die notwendigen Konsequenzen gezogen.

Die Klage war bereits 2016 in Arizona am Sitz der Flugschule eingereicht worden. Dort wurde sie zurückgewiesen mit dem Hinweis, sich an ein deutsches Gericht zu wenden. Wenn die deutsche Justiz ablehnt, wollten sich die US-Richter den Fall noch einmal anschauen. 

Zahlungen bereits geleistet

Die Lufthansa hat nach dem Unglück bereits Zahlungen geleistet. Diese sind nach Auffassung zahlreicher Hinterbliebener aber zu gering. Am Landgericht Düsseldorf sind ebenfalls Zivilklagen in Sachen Germanwings-Absturz anhängig.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017