Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

New York: Gesundheitsamt verbietet Ziegen-Yoga

...

Trend vom Land  

New Yorker Gesundheitsamt verbietet Ziegen-Yoga

17.04.2018, 09:18 Uhr | dpa

New York: Gesundheitsamt verbietet Ziegen-Yoga. Zwei afrikanische Zwergziegen: Die Gesetze der Stadt New York verbieten direkten Kontakt mit Tieren, heißt es von der Gesundheitsbehörde. (Quelle: dpa/Victoria Bonn-Meuser)

Zwei afrikanische Zwergziegen: Die Gesetze der Stadt New York verbieten direkten Kontakt mit Tieren, heißt es von der Gesundheitsbehörde. (Quelle: Victoria Bonn-Meuser/dpa)

Im ländlichen Amerika ist Ziegen-Yoga der letzte Schrei. Die Tiere sollen die Teilnehmer entspannen. In der großen Stadt scheint man mit dem Trend allerdings überfordert.

Die New Yorker Gesundheitsbehörde hat Yoga-Kurse mit Ziegen in der Millionenmetropole vorerst verhindert. Ein Yoga-Studio aus einem kleinen Ort rund vier Autostunden nördlich von New York, hatte den vor zwei Jahren im US-Bundesstaat Oregon entstandenen Trend für einige Wochen nach Brooklyn bringen wollen. Kurz vor dem ersten geplanten Kurs mussten die Veranstalter das Ganze nun jedoch absagen, weil sie keine Erlaubnis der Gesundheitsbehörde erhalten hatten.

"Ziegen-Yoga ist neu für New York und deswegen ist auch der Prozess für die Beantragung einer Erlaubnis dafür neu", hieß es von den Veranstaltern, die allen Ticketbesitzern das Geld zurückgaben. Anfangs seien sie sehr optimistisch gewesen. "Aber nach Wochen der Kommunikation und des Nachdenkens haben wir das Gefühl, dass das Konzept von Ziegen-Yoga im Rahmen der Gesetze der Stadt momentan einfach nicht möglich ist." Eine Erlaubnis sei nicht möglich gewesen, weil "wir direkten Kontakt mit bestimmten Tieren verbieten", hieß es von der Gesundheitsbehörde.

Beim Ziegen-Yoga, das schon an vielen vor allem ländlichen Standorten in den USA angeboten wird, laufen die Tiere zwischen den Teilnehmern herum, kuscheln mit ihnen oder klettern auf sie. Das soll die Teilnehmer beruhigen und entspannen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018