Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Auto > Fahrverhalten >

Blinken - Viele Blinkmuffel missachten ihre Pflicht

...

Blinken: Viele Blinkmuffel missachten ihre Pflicht

14.08.2012, 13:29 Uhr | fj (CF)

Im Straßenverkehr ist Blinken in jeder Abbiege- und Überholsituation Pflicht. Doch obwohl viele Fahrlehrer das Mantra "Spiegel, Blinker, Schulterblick" predigen, ist es längst nicht für alle Verkehrsteilnehmer selbstverständlich. Nicht selten verursachen "Blinkmuffel" durch ihre Unachtsamkeit Gefahrensituationen. Erfahren Sie hier, wann Sie blinken müssen.

Wann Blinken Pflicht ist

Befinden Sie sich im Straßenverkehr, müssen Sie beim Abbiegen immer blinken. Hierbei müssen Sie rechtzeitig und klar anzeigen, wohin Sie abbiegen möchten. Sie müssen mit Ihrem Blinker anderen Verkehrsteilnehmern auch signalisieren, dass Sie den Fahrstreifen wechseln. Dies ist auch der Fall, wenn Sie ein Hindernis umfahren. Denn hierbei müssen Sie notgedrungen den Fahrstreifen wechseln, damit Sie zum Beispiel ein in der zweiten Reihe parkendes Auto passieren können. Die Straßenverkehrsordnung sieht weiter vor, dass Sie beim Ausscheren beziehungsweise Einordnen während eines Überholmanövers zu blinken haben.

Natürlich gilt auch dann die Blink-Pflicht, wenn Sie auf ein Grundstück fahren oder dieses verlassen möchten. Auch beim Verlassen oder Befahren eines Fußgängerbereichs, eines verkehrsberuhigten Bereichs oder des Fahrbahnrands müssen Sie Ihre gewünschte Fahrtrichtung immer mit dem Blinker anzeigen. Richtig gefährlich wird es beim Anfahren aus dem Stand: Wer beispielsweise aus der Parklücke in den fließenden Verkehr einfahren möchte, muss nicht nur blinken, sondern auch besonders achtsam nach hinten schauen – der kurze Blick in den Spiegel reicht nicht aus. Übrigens: Die Straßenverkehrsordnung bestraft falsches Blinken mit zehn Euro Bußgeld.

Die häufigsten Blinker-Irrtümer

Im Kreisverkehr beispielsweise dürfen Sie beim Einfahren nicht blinken, denn die nächste Ausfahrt folgt so schnell, dass der Blinker den nachfolgenden Verkehr fälschlicherweise glauben lassen könnte, dass Sie den Kreisverkehr gleich wieder verlassen wollen. Beim Ausfahren ist Blinken nämlich Pflicht, um den folgenden Autofahrern anzuzeigen, welche der Ausfahrten Sie benutzen möchten. Die Fahrzeuge im Kreisverkehr haben übrigens immer Vorfahrt. Sie müssen zudem auch bei einer abknickenden Vorfahrt blinken, auch wenn die Fahrtrichtung hier vorgegeben scheint.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige 
Bis zu 850 € sparen!

Vergleichen Sie jetzt Angebote und senken Sie Ihre Kfz-Versicherungskosten. Versicherung mit Verivox finden

Auto 
Von Kauf bis Tanken: Alles rund um Auto und Motorrad

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Bußgeldkatalog 
Das kosten die Verstöße gegen Verkehrsregeln

Bußgeldrechner: Welche Verstöße kosten wie viel Bußgeld? mehr

UMFRAGE
Benzinpreise auf Höchststand: Würden Sie Ihr Auto auf Autogas umrüsten?

Fotoshows
Shopping
Shopping 
62 % sparen: Deal des Tages lässt die Scheiben glänzen

Klare Sicht, auch im Winter: 3er-Set "Superclean Scheibenreiniger" heute für 4,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Spanien-Genießerpaket mit sechs Top-Rotweinen

Sechs spanische Spitzenweine für nur 29,90 € statt 59,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

Shopping 
Neues in Sachen Wolle entdecken

Softe Herbstfarben & noch softeres Material ergeben einen super-femininen Cardigan. zum Special

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige