Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Hobby >

Dame spielen: 6 verschiedene Varianten des Brettspiels

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abwechslungsreicher Klassiker  

Dame spielen: 6 verschiedene Varianten des Brettspiels

| om (CF)

Wer Dame spielen möchte, muss sich nicht an die klassischen, vereinfachten Spielregeln halten, die hierzulande gelten. Vielmehr gibt es zahllose Varianten des klassischen Brettspiels. Einige sind so raffiniert, dass sie professionell auf Turnieren gespielt werden. Einen Überblick finden Sie hier.

1. Klassisch Dame spielen

Unter den vielen Varianten des Spiels wird in Deutschland eine Form gespielt, die hier der Einfachheit halber als die klassische Dame bezeichnet werden soll. Diese Variante wird auf einem Spielbrett von insgesamt 64 Feldern mit abwechselnd weißen und schwarzen Feldern gespielt. Jeder Spieler besitzt 20 weiße bzw. schwarze Steine, die dreireihig vor ihm aufgebaut werden. Gespielt wird dabei nur auf den dunklen Feldern.

Dame spielen: 6 verschiedene Varianten des Brettspiels. Beschränken Sie sich nicht nur auf klassisches Dame – das Spiel hat noch mehr zu bieten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beschränken Sie sich nicht nur auf klassisches Dame – das Spiel hat noch mehr zu bieten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ziel ist es nun, die Steine des Kontrahenten entweder durch einen Diagonalsprung zu schlagen oder zu blockieren. Dabei besteht Schlagzwang. Erreicht ein Spieler die gegnerische Grundlinie, wird der entsprechende Stein zur Dame und darf nun auch rückwärts gezogen werden.

2. Dame spielen auf altdeutsch

Wollen Sie Dame spielen wie vor Hunderten von Jahren, probieren Sie sich während Ihrer Freizeit doch an der altdeutschen Variante. Sie wird nach den ältesten überlieferten Regeln für das Brettspiel gespielt. Im Unterschied zur klassischen Dame werden die Steine sowohl auf die weißen als auch die schwarzen Steine gestellt.

Jeder Spieler besitzt 16 Steine. Auch hier wird diagonal vorwärts gezogen. Allerdings muss hier bis auf rückwärts in alle Richtungen geschlagen werden. Sobald ein Stein die letzte Reihe des Gegners erreicht, wird er zur Dame und kann in alle Richtungen über so viele Felder ziehen, wie er es wünscht.

3. Auf den Kopf gestellt: Die Eckdame

Auch die Eckdame gehört zu den Varianten des Damespiels, das auf einem Spielbrett von 8 x 8 Feldern ausgetragen wird. Allerdings liegt das Brett so vor den Spielern, dass jeweils die Spitze zugewandt ist. Jeder setzt seine neun Steine so, dass die schwarzen Felder der ersten drei Reihen bedeckt sind.

Gezogen wird sowohl vorwärts als auch seitwärts. Das bedeutet, dass auch weiße Felder genutzt werden. Schlagen wird hier ausgenommen, auch wenn gegnerische Steine übersprungen werden können. Gewonnen hat der Spieler, der zuerst die neun schwarzen Eckfelder des Gegners besetzt hält.

4. Mehr Varianten: Türkische Dame

Die türkische Dame wird mit jeweils 16 schwarzen und weißen Steinen auf dem klassischen Dameplan gespielt. Die Verteilung der Steine sieht allerdings anders aus. Die Steine werden sowohl auf die schwarzen als auch auf die weißen Felder der zweiten und dritten Reihe verteilt. Das bedeutet, dass die erste Reihe frei bleibt.

Möchten Sie nach dieser Variante Dame spielen, können die Steine lediglich vor- oder seitwärts gezogen und auch geschlagen werden. Sobald ein Stein an die gegnerische Grundlinie gelangt, wird er zur Dame und hat damit die Möglichkeit, sich vorwärts, seitwärts und rückwärts über beliebig viele Felder zu bewegen. Als Sieger geht der Spieler hervor, der die gegnerischen Steine geschlagen oder blockiert hat.

5. Polnische Dame auf reduziertem Spielplan

Wer in Frankreich oder einem der Beneluxstaaten Dame spielen gelernt hat, wird fast unweigerlich nach der polnischen Art spielen. Diese wird auf einem Brett von 10 x 10 Feldern mit jeweils 20 Steinen ausgefochten. Statt auf den schwarzen Feldern wird auf den weißen gespielt. Auch mit einem gewöhnlichen Stein kann dabei in jede Richtung – also auch rückwärts – gespielt sowie geschlagen werden. Dabei darf die Dame beliebig viele leer stehende Felder überspringen.

6. Schlag-Dame: Der Verlierer wird zum Gewinner

Es gibt viele Varianten für Dame. Doch diese ist besonders originell. Bei der Schlag-Dame werden nämlich die Regeln der klassischen Dame umgekehrt. Zwar gelten die Züge der klassischen Form auf einem Spielfeld von 64 Feldern. Jedoch besitzt jeder Spieler nur zwölf Steine. Der Clou ist, dass derjenige Spieler gewinnt, der zuerst alle seine Steine verliert. Also ist Umdenken angesagt. Schlag-Dame wird übrigens auch als Dame-ab bezeichnet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Welcher Haustier-Typ sind Sie?

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017