Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Abnehmen >

Teefasten, die strenge Form des Heilfastens

...

Teefasten: Strenge Form des Heilfastens

03.01.2012, 09:36 Uhr | am (CF)

Beim Teefasten bekommt Ihr Körper überhaupt keine feste Nahrung, sondern Sie trinken ausschließlich Tee. Diese extreme Form des Fastens ist nur etwas für Menschen mit einer absolut intakten Gesundheit.

Null Kalorien am Tag

Beim Teefasten reduzieren Sie die Kalorienaufnahme auf null. Sie nehmen keinerlei Speisen zu sich, sondern ernähren sich ausschließlich von Tee. Davon trinken Sie drei bis fünf Liter am Tag. Die große Menge soll dabei helfen, trotz der fehlenden Nahrung ein gewisses Sättigungsgefühl im Magen zu erreichen.

Teefasten: Strenge Form des Heilfastens. Beginnen Sie schrittweise mit dem Teefasten (Quelle: imago)

Beginnen Sie schrittweise mit dem Teefasten (Quelle: imago)

Damit Ihr Körper mit dem völligen Verzicht auf Nahrung zurechtkommt, sollten Sie mit dem Teefasten niemals von heute auf morgen beginnen. Vielmehr sind einige sogenannte Entlastungstage im Vorfeld erforderlich. An diesen Tagen reduzieren Sie schrittweise die Menge der Speisen und beginnen, auf Fleisch, Fisch, Alkohol und Zucker zu verzichten. Nach dem Ende des Teefastens dürfen Sie auch nur langsam wieder zu essen beginnen.

Kein Teefasten ohne Gespräch mit dem Arzt

Teefasten bedeutet zweifellos eine Belastung für den Körper. Bevor Sie diese Art des Fastens beginnen, sollten Sie daher zwingend mit Ihrem Arzt sprechen. Er sollte Sie am besten gründlich durchchecken, bevor er grünes Licht zum Teefasten gibt. Denn die extreme Art des Verzichts ist nur für vollkommen gesunde Menschen geeignet. Und auch sie müssen darauf achten, dass sie ausschließlich hochwertige Tees ohne Zusatzstoffe zu sich nehmen.

Abwechslung durch verschiedene Teesorten

Da Sie große Mengen Tee trinken sollten, wenn Sie sich für das Teefasten entscheiden, ist Abwechslung wichtig. Trinken Sie also nicht immer dieselbe Sorte, sondern variieren Sie. Für einen guten Start in den Tag sorgt zum Beispiel grüner oder schwarzer Tee. Mate-Tee und Fenchel haben eine beruhigende Wirkung, Himbeertee schmeckt angenehm fruchtig. Ergänzend zum Tee ist beim Teefasten auch Mineralwasser ohne Kohlensäure erlaubt. Zucker und Süßstoffe für den Tee hingegen sollten Sie weglassen. Verwenden Sie stattdessen zum Süßen lieber Honig.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
bodymass.de 
Hurra, die Pfunde purzeln!

Erfolgreich abnehmen – ohne Hunger! Jetzt effektiv das Wunschgewicht erreichen. So klappt's

Anzeige
Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
So genießen Sie Spaniens Weinvielfalt - mit 50 % Rabatt

6 spanische Qualitätsweine für nur 29,90 € statt 60,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

Shopping 
Die neuen Trend-Lieblinge im Herbst bei MADELEINE

Raffinierte Capes, eleganter Strick und feminine Leder-Highlights - jetzt entdecken! bei MADELEINE

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige