Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Heilmittel >

Was tun bei Durchfall? Diese Hausmittel helfen gegen Diarrhoe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was tun bei Durchfall?  

Diese Hausmittel können gegen Durchfall helfen

| cb (CF)

Hausmittel gegen Durchfall gibt es in vielen Variationen. Doch welche Mittel helfen und welche nicht? Im Volksmund wird einer Reihe von Lebensmitteln heilende Wirkung zugeschrieben. Erwiesen ist die positive Wirkung jedoch nur in einigen Fällen.

Welche Hausmittel gegen Durchfall?

Eines der klassischen Hausmittel bei Durchfall besteht in der Einnahme von Salzstangen und Cola. Laut „Apotheken Umschau“ ist diese vermeintliche Therapie jedoch auf keinen Fall zu empfehlen. Der Körper nimmt viel zu viel Salz und Zucker zu sich, was den Durchfall eher verstärken kann.

Zudem gilt grundsätzlich, dass ein einfaches Hausmittel bei Durchfall nicht mehr ausreicht, wenn die Erkrankung sehr stark ausfällt. Greifen Sie in diesem Fall auf eine orale Rehydrationslösung zurück, die die beträchtlichen Flüssigkeitsverluste ausgleicht. Die Lösungen bewirken außerdem, dass der Darminhalt eingedickt wird und sich der Durchfall abschwächt.

Wie Hausmittel gegen Durchfall helfen

Ein wirksames Hausmittel bei Durchfall ist das Trinken von gezuckertem Tee. Auch eine heiße Brühe kann helfen und sorgt dafür, dass der Flüssigkeitshaushalt nicht aus dem Lot gerät. Wenn Sie in der Lage sind, kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, eignen sich trockenes Weißbrot, gedünstete Möhren oder auch Reis und geriebene Äpfel.

Vor allem Äpfel helfen als Hausmittel bei Durchfall, da das enthaltene Pektin die Giftstoffe im Körper bindet. Es kann jedoch auch sein, dass Ihr Körper das Pektin bei Durchfall nicht verdaut. Entsprechend sollten Sie Äpfel als Hausmittel bei Durchfall erst einmal ausprobieren und zudem maximal zwei bis drei Früchte täglich essen.

Laut „Focus“ sind Hausmittel bei Durchfall nur dann sinnvoll, wenn die Erkrankung nicht länger anhält. Ansonsten ist ein Arztbesuch unerlässlich. Als Richtwert gelten hier zwei bis drei Tage.

Vorbeugende Maßnahmen

Damit Sie sich erst gar nicht nach geeigneten Mitteln gegen Durchfall umsehen müssen, sollten Sie grundsätzlich zu fettes und schweres Essen vermeiden. Zudem hüten Sie sich vor Softeis, Eiswürfeln oder halbrohem Fleisch sowie rohen Schalentieren. Diese Lebensmittel können Durchfall verursachen und sollten nur dann genossen werden, wenn eine einwandfreie Qualität sichergestellt werden kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Fotoshows
Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal