Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Heilmittel >

Mate: Bei Müdigkeit und Magenbeschwerden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Mate

| tl (CF)

Die südamerikanische Mate-Pflanze ist als Tee weltweit beliebt. Mate-Tee ist zum einen ein beliebtes Getränk bei Diäten, er hat aber auch noch weitere medizinische Wirkungen.

Pflanze

Mate (Ilex paraguariensis) ist eine immergrüne Pflanze, die in Südamerika heimisch ist. Er wird auch Mate-Baum genannt, denn er erreicht in freier Natur eine Höhe von bis zu 14 Metern. Er trägt lange, ovale Blätter mit eingekerbtem Rand. Nach der Blütezeit entwickeln sich rote Früchte.

Mate: Bei Müdigkeit und Magenbeschwerden. Aus der Mate-Pflanze wird unter anderem Tee hergestellt, der vielen bei der Diät hilft. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aus der Mate-Pflanze wird unter anderem Tee hergestellt, der vielen bei der Diät hilft. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Verwendete Pflanzenteile

Die getrockneten Blätter werden für Tee verwendet, und helfen bei Diäten gegen Heißhunger.

Inhaltsstoffe

  • Koffein
  • Theobromin
  • Theophyllin
  • ätherisches Öl
  • Gerbsäure
  • Vitamine

Wirkung

Mate-Tee wirkt anregend, harn- und schweißtreibend. Er fördert die Verdauung und lindert Heißhunger, daher trinken ihn viele Menschen gern während einer Abnehmkur. Zu medizinischen Zwecken kann Mate etwa bei Verstopfung, Magenbeschwerden, Müdigkeit und Kreislaufschwäche zum Einsatz kommen.

Nebenwirkungen

Einige Studien haben den häufigen Genuss von Mate-Tee mit der Begünstigung bestimmter Krebserkrankungen (Blasen-, Speiseröhren- und Lungenkrebs) in Verbindung gebracht. Entsprechende Ergebnisse veröffentlichten Forscher zum Beispiel 2007 in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift "BMC Cancer". Eine Untersuchung an der US-amerikanischen Universität Illinois kam jedoch 2012 zu einem genau gegenteiligen Ergebnis. Für eine maßvolle Einnahme von Mate sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt.

Interessantes

Der Erfolg des Mate-Tees war die Ursache dafür, dass die brasilianische Region Paraná im 19. Jahrhundert einen lang anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung erlebte und schließlich als Bundesstaat unabhängig wurde. Neue Städte, Transportwege, Schiffs- und Eisenbahnlinien entstanden vor allem aufgrund der Wirtschaftskraft der Mate-Industrie.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017