Sie sind hier: Home > Ratgeber > Heim & Garten > Garten >

Oleander: Giftig, aber wunderschön

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oleander: Giftig, aber wunderschön

| sk (CF)

Seine schönen Blüten täuschen so manchen darüber hinweg, dass Oleander giftig ist. Beim Umgang mit der beliebten Zierpflanze ist stets Vorsicht geboten, denn alle Teile der Pflanze können Vergiftungen verursachen. In hohen Dosen kann das Gift des Oleanders sogar tödlich sein.

Giftiger Oleander: Tödliche Gefahr für das Herz

Der Oleander – im Volksmund auch Rosenlorbeer genannt – gehört zu denjenigen Zierpflanzen, die durch ihre schöne Blütenpracht kaschieren, wie giftig sie eigentlich sind. Das Gift, das den Oleander so gefährlich macht, nennt sich Glykosid Oleandrin. Es befindet sich in allen Pflanzenteilen und kann sowohl äußere als auch innere Vergiftungserscheinungen hervorrufen.

Oleander: Giftig, aber wunderschön. Oleander ist so giftig, dass Sie stets Handschuhe tragen sollten, wenn Sie ihn schneiden (Quelle: imago/Waldmüller)

Oleander ist so giftig, dass Sie stets Handschuhe tragen sollten, wenn Sie ihn schneiden (Quelle: Waldmüller/imago)

Wer Pflanzenteile des Oleanders verzehrt, erleidet Kopfschmerzen, Übelkeit und Krämpfe. Bei einer hohen Dosis ist Oleander sogar so giftig, dass er zum Tode führen kann: Sein Gift kann Herzrhythmusstörungen oder einen Herzstillstand verursachen. Weil die Zierpflanze sehr bitter schmeckt, sind innere Vergiftungen durch versehentlichen Verzehr jedoch sehr unwahrscheinlich. Häufiger kommt es hingegen zu Reizungen der Haut.

Hautreizungen bei Berührung

Der wasserklare Saft des giftigen Oleanders kann zu Reizungen und Irritationen der Haut führen. Wenn Sie bei der Gartenarbeit Ihren Oleander schneiden, tritt er an den Schnittstellen meist in großen Mengen aus. Sollte er mit der Haut oder gar mit offenen Wunden in Berührung kommen, könnte das sogar zu allergischen Reaktionen führen. Aus diesem Grund sollten Sie beim Rückschnitt immer Handschuhe tragen.

Was ist bei einer Vergiftung zu tun

Wenn Sie in Ihrem Garten Oleander anpflanzen, sollten Sie stets besonders wachsam sein, wenn Kinder dort spielen. Sie nehmen gerne Dinge in den Mund, die sie beim Herumtoben finden. Klären Sie den Nachwuchs deshalb am besten vorher über die Gefahr auf, die von der giftigen Zierpflanze ausgeht.

Sollte es trotz aller Vorsicht zu einer Vergiftung kommen, sollten Sie unverzüglich einen Arzt rufen. Klären Sie bereits am Telefon ab, ob es notwendig ist, den Magen der betroffenen Person zu entleeren, bis die Rettungskräfte vor Ort sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Haben Sie vor, sich ein Haus zu bauen?

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017