Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Beelitzer Heilstätten: Hier kurierten sich Hitler und Honecker aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour hinter die Mauern  

Beelitzer Heilstätten: Hier kurierten sich Hitler und Honecker aus

07.06.2013, 17:48 Uhr | Zeljka Tomsic

Beelitzer Heilstätten: Hier kurierten sich Hitler und Honecker aus. Alter Operationssaal in den Beelitzer Heilstätten (Quelle: dpa)

Alter Operationssaal in den Beelitzer Heilstätten (Quelle: dpa)

Es ist unübersehbar, an dem riesigen Komplex in Brandenburg, südwestlich von Berlin, nagt der Zahn der Zeit. Die 60 Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert verfallen langsam. Doch aufgrund ihrer Vergangenheit sind sie nicht vollkommen in Vergessenheit geraten. In den Häusern war einst ein Krankenhaus mit verschiedenen Heileinrichtungen untergebracht. Zu den bekanntesten Patienten zählten Adolf Hitler und Erich Honecker. Zudem dienten die Beelitzer Heilstätten als Kulisse für einige Filme, darunter Polanskis "Der Pianist". Wer möchte, kann während einer geführten Tour hinter die Mauern blicken und erfährt dabei interessante Fakten. Ein paar Eindrücke von den Beelitzer Heilstätten präsentieren wir Ihnen auch in unserer Foto-Show.

Einst Einrichtung für Tuberkulosepatienten

Eröffnet wurde das rund 50 Kilometer südwestlich von Berlin gelegene Klinikareal 1902. Auf dem Gelände existierten Lungenheilstätten für Frauen und Männer sowie zwei geschlechtlich getrennte Sanatorien. Errichtet wurden sie aufgrund der gestiegenen Zahl an Tuberkuloseerkrankten, für die ein Aufenthalt an der frischen Luft und fernab der Verschmutzung der Großstadt zur schnelleren Genesung führen sollte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs übernahm die Sowjetarmee das Gelände und nutzte es als das größte Militärhospital außerhalb Sowjetrusslands.

Auch Hitler und Honecker wurden hier behandelt

Zu den bekanntesten Patienten zählt Adolf Hitler, der sich hier 1916 von einer Verletzung aus dem Ersten Weltkrieg erholte. Allerdings war er nicht der Einzige, der sich in den Räumlichkeiten der Beelitzer Heilstätten behandeln ließ, sondern auch der vom Krebs gezeichnete Erich Honecker, bevor er letztlich nach Russland floh. Filmfans wird das Areal ebenfalls bekannt vorkommen, da die Gebäude bei so manchen Produktionen als Kulisse dienten - darunter Roman Polanskis "Der Pianist", die "Operation Walkyrie" mit Tom Cruise und der Film "Männerpension".

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Die Zukunft des Areals ist ungewiss

Nach der Wende war man stets bemüht, dem alten Klinikgelände neuen Glanz zu verschaffen. Doch die meisten Projekte scheiterten, da dafür das Geld fehlte. Restauriert wurde lediglich die alte Männerheilstätte. Die Frauenklinik und die beiden Sanatorien stehen weiterhin leer. So gesehen ist die Zukunft der historischen Gebäude noch ungewiss.

Weitere Informationen

Die nächsten Termine: 14. Juni, Start 11 Uhr; 16. Juni, Start 10 Uhr und 14 Uhr; 30. Juni, Start 14 Uhr; 7. Juli, Start 14 Uhr; 14. Juli, Start 14 Uhr. Dauer: circa 2 Stunden. Kosten: 5 Euro pro Person, Kinder kostenlos.
Noch mehr Infos zu den Beelitzer Heilstätten finden Sie unter
www.beelitzer-heilstaetten.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von t-online.de

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal