Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Rekord-Seen: So groß, so tief, so geheimnisvoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wunder der Natur  

Rekord-Seen: So groß, so tief, so geheimnisvoll

15.10.2016, 08:41 Uhr | Brigitte von Imhof/srt

Rekord-Seen: So groß, so tief, so geheimnisvoll. Das Kaspische Meer in einer um 90 Grad gedrehten Satellitenaufnahme. Trotz des Namens ist es ein See, der größte der Welt. (Quelle: imago/UIG)

Das Kaspische Meer in einer um 90 Grad gedrehten Satellitenaufnahme. Trotz des Namens ist es ein See, der größte der Welt. (Quelle: UIG/imago)

Seen sind der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen und es gibt sie in den unterschiedlichsten Varianten. Da sich selbst Fachleute nicht immer einig sind, wie genau ihre Rekorde zu definieren sind, präsentieren wir eine Auswahl an Superlativen - auch in unserer Foto-Show.

Der größte See trägt ein "Meer" im Titel

An diesem Rekord gibt es nichts zu rütteln: Mit einer Fläche von 386.400 Quadratkilometer so groß wie Deutschland und Belgien zusammen ist das Kaspische Meer alles andere als eine Pfütze. Das Kaspische Meer grenzt an Aserbaidschan, Kasachstan, den Iran, Russland und Turkmenistan und trägt die Bezeichnung "Meer" nur aufgrund seiner Größe und des Salzgehalts des Wassers.

Sie liegen höher als alle anderen

Vulkanseen liegen am höchsten, werden aufgrund ihrer exponierten Lage allerdings häufig nicht in Rekord-Aufzählungen genannt. Der höchste ist der des Ojos del Salado in den Anden, er liegt auf spektakulären 6390 Metern. Fachleute streiten allerdings, ob nicht sogar der Lhagba Pool in Tibet der Rekordhalter ist - allerdings ist nicht klar, ob es sich hierbei nur um einen Schmelzwasserpool des Gletschers handelt und ob er nicht sogar ausgetrocknet ist. Es folgen unter anderem der Changtse und East Rongbuk Pool (beide in Tibet), der Cerro Tipas Lake in Argentinien und der Aramarachi Pool, beziehungsweise der Tres Cruces Norte Lake (beide in Argentinien). Der Kratersee des Licancaburliegt auf 5900 Metern Höhe und besticht durch seine wundervolle Farbe.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Der Tilichosee zählt meist als der höchste See, da er kein Vulkansee ist. Er liegt auf 4919 Metern Höhe, befindet sich in Zentral-Nepal und ist fast 4 Kilometer lang und 1,6 Kilometer breit. Der bekannte Titicacasee, den sich Peru und Bolivien teilen, liegt in 3800 Metern Höhe. Er ist etwa 15 Mal so groß wie der Bodensee und somit der größte See, der kommerziell beschiffbar ist. Im See befinden sich zahlreiche bewohnte Inseln, unter anderem Taquile oder die Isla del Sol. Der Ort Copacabana auf der gleichnamigen bolivianischen Halbinsel ist ein bekannter Wallfahrtsort. Ein Phänomen sind die Schilfgrasinseln, auf denen die Uro-Indianer leben.

Tiefer als dieser liegt keiner

Zwischen Jordanien, Israel und Palästina liegt das Tote Meer 420 Meter unter dem Meeresspiegel. Badegäste können wegen des Salzgehalts von 33 Prozent nicht untergehen. Der tiefstgelegene Süßwassersee liegt nicht weit weg: Es ist der See Genezareth, 212 Meter unter dem Meeresspiegel.

Er ist der klarste See der Welt

Im neuseeländischen Nelson Lakes National Park versteckt sich der Blue Lake, dem Wissenschaftler des neuseeländischen Nationalen Instituts der Wasser- und Atmosphärenforschung (NIWA) den Status des klarsten Sees bescheinigten. Bei Helikopterflügen maßen sie Sichtweiten im See von bis zu 76 Metern.

Rekordhalter in Tiefe und Alter

Der Baikalsee nahe der russisch-mongolischen Grenze gibt sich nicht mit einem Weltrekord zufrieden: Mit 1637 Metern ist er einerseits der tiefste See, andererseits mit mehr als 25 Millionen Jahren auch der älteste Süßwassersee der Erde. Außerdem ist der Baikalsee mit einem Volumen von 23.000 Kubikkilometern das weltgrößte Trinkwasserreservoir. Für Badefreuden ist er nicht gerade berühmt, die Temperaturen steigen selbst im Hochsommer nicht über zehn Grad. Seit 1996 ist der See Unesco-Welterbe.

Wer es salzig mag, ist hier richtig

Mit einem Salzgehalt von 35 Prozent ist der Assalsee das salzhaltigste Gewässer außerhalb der Antarktis. Die Weltmeere kommen auf ein Zehntel des Salzgehalts. Lediglich in den Antarktischen Trockentälern finden sich einige Seen mit noch höherem Salzgehalt. Der Don Juan Pond hat beispielsweise einen Salzgehalt von über 44 Prozent. Der Assalsee mit seinen 54 Quadratkilometern liegt bis zu 173 Meter unter dem Meeresspiegel. Er wird hauptsächlich aus unterirdischen Quellen gespeist.

Das Land mit den meisten Seen

Dass Kanada die meisten Seen hat, gilt als unbestritten. Was die Zahl der Seen angeht, so reichen die Angaben von drei Millionen bis weit über das Doppelte. Das liegt an der Definition, wie groß ein See sein muss, um diesen Namen zu verdienen. Die ist nämlich nicht exakt festgeschrieben.

Und wer es mystisch mag, ist hier richtig

Im Jahr 565 trug es sich zu, dass der heilige Columban in Loch Ness ein Ungeheuer sah, das Kreuzzeichen in die Luft schlug, den Namen Gottes rief und damit das furchteinflößende Wesen in die Flucht schlug. Seitdem kursieren immer wieder Berichte über die Sichtung von Nessie, dem Ungeheuer. Naturliebhaber und Monsterjäger können den berühmt-berüchtigtsten aller schottischen Seen mit dem Hausboot oder zu Fuß auf dem South Loch Ness Trail erkunden. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal