Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FC St. Pauli - Hertha BSC Berlin: DFB-Pokal 2016 im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal 2. Runde im Live-Ticker  

FC St. Pauli - Hertha BSC Berlin 0:2

26.10.2016, 10:07 Uhr | t-online.de

FC St. Pauli - Hertha BSC Berlin: DFB-Pokal 2016 im Protokoll. Mitchell Weiser (m.

Mitchell Weiser (m.) brachte Hertha BSC in Führung. Foto: Daniel Reinhardt. (Quelle: dpa)

Hertha BSC Berlin steht nach einem 2:0 am Hamburger Millerntor im Pokal-Achtelfinale. Der Sieg der Berliner beim FC St. Pauli geht in Ordnung, wie so oft in dieser Spielzeit zeigten sich die Hauptstädter extrem effizient in der Chancenverwertung und bestehen den Härtetest am hitzigen Millerntor.

Nur zu Beginn der zweiten Hälfte und kurz vor Schluss schnupperte Pauli hier am Anschlusstreffer und konnte die Berliner Deckung einmal aushebeln. Für St. Pauli bleibt am Ende aber eine deutliche Leistungssteigerung zu vermerken, mit der sie erhobenen Hauptes in die schwierigen nächsten Ligaspiele gehen können.

FC St. Pauli - Hertha BSC Berlin im Protokoll

Tore: 0:1 Weiser (42.), 0:2 Stocker (54.)

25.10.2016, 20:45 Uhr
Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 29.125

90. Minute:
Nach einer Minute Nachspielzeit pfeift Aytekin das Match ab. Hertha steht im Achtelfinale.

90. Minute:
Dann die Ecke für die Gäste von links, aber auch der lange Brooks ist zu klein gewachsen für den hohen Ball im 16er.

90. Minute:
auswechslung Sinan Kurt kommt für Salomon Kalou ins Spiel

90. Minute:
ecke Es gibt noch einmal Ecke für die Berliner.

89. Minute:
Die Berliner spielen nun auch mal aus dem Mittelfed zurück auf Keeper Jarstein. Der Drops ist gelutscht.

88. Minute:
Auf der anderen Seite taucht plötzlich Paulis Picault im Berliner 16er auf, kommt aber nicht an Allan vorbei.

87. Minute:
chance Fast das 3:0 für die Hertha. Schieber nimmt den Ball schön im Hamburger 16er an und verzieht dann aus 13 Metern aus der Drehung!

86. Minute:
Die Einwechslung von Picault bei Pauli hat auf jeden Fall frischen Wind gebracht.

86. Minute:
Wenn Pauli so in der 2. Liga zu Werke geht wie heute, sollte das Lienen-Team da unten wieder rauskommen.

85. Minute:
Hertha BSC lässt es jetzt ruhig angehen, die Berliner wollen jetzt mit dem Erfolg über die Zeit kommen.

84. Minute:
Nach den letzten Szenen wäre hier inzwischen zumindest der Anschlusstreffer für Pauli drin gewesen.

83. Minute:
Buballa mit dem nächsten Foul. Er zerrt Weiser im Mittelfeld zu Boden.

82. Minute:
HA HO HE fragt: "Wie ist die Leistung von Schiri Aytekin heute?" Gut, in den wichtigen Szenen lag er richtig und hat auch ansonsten Ruhe reingebracht.

81. Minute:
gelb Nehrig unterbindet den Gegenzug der Berliner mit dem Foul an Weiser. Gelb für Nehrig.

80. Minute:
Fast der Anschlusstreffer der Hamburger! Sahin mit der schönen Flanke von rechts und im 16er gewinnt Picault das Luftduell gegen Stark! Der Kopfball von Picault klatscht an die Latte!

79. Minute:
ecke Paulis Ecke von rechts kommt gut vors Tor und Jarstein kann die Kugel gerade noch so mit einer Faust rausboxen.

78. Minute:
Nach dem Fehlpass der Berliner durch Stocker haben die Paulianer die Konterchance. Ducksch ist vorn mit drin und Brooks kann gerade noch zur Ecke wegköpfen.

77. Minute:
So langsam wird's Zeit für den Anschlusstreffer der Hamburger.

76. Minute:
auswechslung Julian Schieber kommt für Vedad Ibisevic ins Spiel

75. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

76. Minute:
auswechslung Marvin Ducksch kommt für Ryo Miyaichi ins Spiel

76. Minute:
ecke Die nächste Gäste-Ecke bringt dann nichts ein!

75. Minute:
chance Die nächste Großchance für Hertha BSC! Stark kommt links am 5er frei zum Kopfball und Himmelmann zeigt auf der Linie wieder eine Klassetat!

74. Minute:
Es brennt im 16er der Paulianer. Und am Ende muss Himmelmann den Abwehrversuch eines eigenen Mannes zur Ecke wegboxen.

72. Minute:
Noch haben die Gastgeber nicht den Glauben an sich verloren. Es wird, unterstützt von den Fans, weiter gefightet.

71. Minute:
chance Gute Gelegenheit für Paulis Nehrig, der den zweiten Ball nach der zunächst kurz gespielten Ecke am ersten Pfosten zwei Meter vorbeisetzt!

71. Minute:
Pauli macht noch einmal Dampf und Avevor holt rechts die Ecke heraus.

70. Minute:
Der FC St. Pauli fightet und genau das wollte Lienen ja endlich auch sehen. Die Fans honorieren das.

69. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste bringt nichts ein, aber Pauli verliert prompt wieder das Leder.

68. Minute:
chance Hertha mit der Freistoßflanke von Weiser von rechts vors Tor und Miyaichi klärt am eigenen 5er fast ins eigene Tor! Es gibt Ecke.

67. Minute:
Im Moment hört man sogar nur die rund 3.000 mitgereisten Berliner Fans am Millerntor.

66. Minute:
gelb Paulis Sobota trifft nur die Beine von Weiser und sieht nun auch Gelb.

66. Minute:
Pauli wirft noch einmal alles nach vorn. Sobota mit der Hereingabe von links, aber Stark klärt für die Gäste.

65. Minute:
St. Pauli kann den Berliner Freistoß abwehren und setzt zum Gegenzug an, aber dem Pass in die Spitze auf Sahin fehlt erneut die Präzision.

65. Minute:
Freistoß für Hertha BSC rund 33 Meter vorm Tor.

64. Minute:
Damit stellen die Berliner nun um, Stark rückt nach hinten in die Viererkette, Allan geht auf die "Sechs".

64. Minute:
auswechslung Allan kommt für Sebastian Langkamp ins Spiel

63. Minute:
Herthas Innenverteidiger Langkamp zeigt an, dass er nicht mehr weiter spielen kann. Es scheint eine Zerrung oder ähnliches zu sein.

62. Minute:
Eine gute Stunde ist gespielt. Bislang hat der FC St. Pauli hier nur rund 37 % Ballbesitz und muss noch zwei Tore aufholen.

61. Minute:
Lienen bringt zwei frische Offensivkräfte, was auch sonst soll der Pauli-Trainer nun machen.

60. Minute:
auswechslung Fafa Picault kommt für Maurice-Jerome Litka ins Spiel

60. Minute:
auswechslung Cenk Sahin kommt für Kyoung Rok Choi ins Spiel

59. Minute:
Die nächste Torchance aber haben die Berliner. Stark mit dem Abschluss, aber den harmlosen Schuss hat Himmelmann ganz sicher.

58. Minute:
Nun muss schon ein mittleres Fußball-Wunder für die Gastgeber her. Wie zum Beispiel im Dezember, 2005 als man auch ein 0:2 gegen Hertha BSC noch drehen konnte.

54. Minute:
ecke Pauli mit der Ecke, die nichts einbringt. Kalou leitet den Konter ein.

57. Minute:
Nun müssen die Gastgeber alles riskieren, da ist es dann auch egal, ob man noch einen Treffer kassiert.

55. Minute:
Der Treffer fällt zum denkbar schlechtestem Zeitpunkt für Pauli. Das Lienen-Team war gerade richtig gut drauf!

53. Minute:
gelb Gelb für Mitchell Weiser wegen Meckerns

54. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Stocker erhöht auf 2:0 für Hertha BSC! Weiser setzt sich stark auf seinem rechten Flügel durch, flankt auf den zweiten Pfsosten, wo aus sehr spitzem Winkel Stocker den Ball per Kopf in die Maschen setzt!

53. Minute:
chance Fast das 1:1 für Pauli! Litka mit dem Knaller aus 22 Metern halblinks und Jarstein kann links im Winklel gerade noch auf Kosten einer Ecke klären!

52. Minute:
Nun ist es hitzig da unten auf dem Platz. Sobota lässt sich etwas gegen Weiser fallen und bekommt den Freistoß links vorm Berliner 16er.

51. Minute:
In dieser zweiten Hälfte wird wohl deutlich mehr passieren, als in der fast schon beschaulichen ersten.

50. Minute:
chance Fast das Berliner 2:0! Ibisevic legt im 16er für Kalou auf und der zieht aus 10 Metern ab. Himmelmann macht sich ganz lang und kann die Kugel noch an den linken Pfosten lenken! Dusel für Pauli!

48. Minute:
chance Pauli mit der Freistoßflanke. Der Ball kommt hoch in den Berliner 16er und der aufgerückte Hornschuh gewinnt das Luftduell gegen Boooks. Sein Kopfball geht dann einen Meter drüber!

48. Minute:
gelb Die nächste Gelbe aber sieht Herthas Kalou, der ordentlich an Hornschuh zerrt.

47. Minute:
Pfiffe gegen Aytekin, der Buchtmanns Foul an Weiser gepfiffen hat.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Deniz Aytekin hat die zweite Hälfte angepfiffen. St. Pauli Pauli hat nun Anstoß.

Der FC St. Pauli zeigt sich hier im Pokalspiel gegen Hertha BSC bislang stark verbessert und liegt dennoch mit 0:1 zur Pause hinten. Die Lienen-Elf läuft enorm viel und hat eigentlich so gut wie nichts vorm eigenen Tor zugelasssen. Doch kurz vor der Pause wurde ein Pauli-Angriff zum Bumerang. Der Kontergegenzug der Berliner brachte das 1:0 der Gäste durch Weiser (42.). Nun muss der Zweitligist mehr nach vorn riskieren und das spielt natürlich den Berlinern in die Karten. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Pause am Millerntor, der FC St. Pauli liegt gegen Hertha BSC mit 0:1 hinten.

45. Minute:
Langer Ballbesitz der Gäste. Pekarik und Weiser rechts mit dem Zusammenspiel, aber im 16er ist dann Endstation.

45. Minute:
Noch einmal die Berliner rechts mit dem agilen Weiser. Buballa setzt die Arme ein, aber Aytekin lässt das durchgehen.

45. Minute:
Es werden offiziell drei Minuten Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte angezeigt.

44. Minute:
Hier wird es sicher noch vier Minuten Nachspielzeit wegen der Bengalo-Unterbrechung zu Beginn des Spiel geben.

43. Minute:
Bitter für die Gastgeber, zuvor hatten sie selbst eine gute Konterchance, blieben aber mit Ryo Miyaichi am 16er an Brooks hängen.

42. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Weiser macht das 1:0 für Hertha BSC! Pauli verliert den Ball im Vorwärtsgang und dann geht es blitzschnell! Ibisevic bedient Kalou am 16er, der noch geblockt wird, aber dann schlägt Weiser aus 16 Metern zu und trifft platziert links unten!

40. Minute:
Aktuell plätschert das Match bei den Gästen etwas dahin, die Berliner wirken etwas ratlos gegen die enorm laufstarken Paulianer.

39. Minute:
chance Stark bereitet Miyaichi rechts für Litka vor. Der dreht sich schön am 16er um Herthas Stark und zieht ab - zwei Meter links unten vorbei!

38. Minute:
Bislang hatte Herthas Top-Scorrer Ibisevic im 16er noch keine Aktion. Wieder packt Himmelmann sicher vor ihm zu.

37. Minute:
Choi übernimmt nun den undankbaren Job, als erster Angreifer die Berliner an deren 16er anzulaufen. Das kostet Kraft.

36. Minute:
Aber auch die Berliner können den Fehlpass. Pekarik rennt und rennt rechts, aber Stockers Pass ist zu ungenau.

35. Minute:
Gute Konterchance für die Paulianer, rechts wird Miyaichi gesucht, aber der Pass ist dann doch zu ungenau.

34. Minute:
Auf Dauer allerdings müssen die Gastgeber hier mehr nach vorn machen. Das sieht auch Lienen so und dirigiert sein Team nach vorn.

33. Minute:
Vor den Toren tut sich bislang wenig, das spricht natürlich für die Gastgeber. Der Bundesliga-Dritte tut sich schwer.

32. Minute:
Weiser mit der Berliner Ecke von rechts, aber im 16er kommt da kein Mitspieler ran. Skjelbred köpft den Ball nochmals in den 16er, aber Pauli befreit sich.

31. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der FC St. Pauli hier rund 38 % Ballbesitz.

30. Minute:
Erstmals etwas Betrieb vor Hertha-Keeper Jarstein. Litka wird links steil geschickt, leg sich dann aber den Ball zu weit vor.

29. Minute:
Hertha BSC verliert im Moment etwas die Linie und leistet sich nun vermehrt Abspielfehler im Aufbau.

28. Minute:
Jeder Ballverlust der Berliner wird hier nun von den Pauli-Fans wie ein Tor gefeiert.

27. Minute:
Pauli mal am Berliner 16er, Choi entscheidet sich für den Schussversuch an der Strafraumgrenze und trifft nur einen Berliner.

27. Minute:
Lienens Worte scheinen Wirkung zu zeigen, sein Team fightet und spielt zumindest hinten ganz gut.

26. Minute:
Es bleibt ruppig, der kleine Choi bremst Brooks unfair an der Mittellinie aus.

25. Minute:
Avevor und Herthas Stocker krachen ordentlich zusammen. Shake Hands zwischen den beiden.

24. Minute:
Paulis Litka mit dem zu offensichtlichen Trikotzupfer an Weiser. Freistoß für die Gäste im Mittelfeld.

23. Minute:
Im Anschluss an Plattenhardt-Freistoß versucht's Weiser aus der zweiten Reihe, er setzt den Ball aber aus 22 Metern weit vorbei...

22. Minute:
Hertha BSC erhöht den Druck. Noch steht die Abwehr der Gatsgeber aber. Freistoß für die Gäste rund 35 Meter vorm Tor.

21. Minute:
Paulis Litka muss im Mittelfeld einstecken und wird von Brooks und Skjelbred hart ausgebremst.

20. Minute:
Pauli scheint hier wahrlich nur auf die Abwehr und vielleicht einen Konter zu setzen. Nach vorn kommt aktuell fast nichts von den Kiezkickern.

19. Minute:
Pauli hat noch reichlich Probleme, nach vorne Durchschlagskraft zu entwickeln. Hinten sieht's ganz gut aus.

18. Minute:
Hertha-Kapitän Ibisevic hat bei der Aktion etwas vom Pauli-Keper Himmelmann am Oberschenkel abbekommen. Noch macht er weiter.

17. Minute:
Szenenapplaus für Pauli-Keeper Himmelmann, der sicher im 16er eine Hereingabe der Berliner abfängt

16. Minute:
Bei Ballbesitz Hertha stellt die Lienen-Elf auch schon einmal auf eine Fünfer-Abwehrkette um.

15. Minute:
Eine knappe Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der FC St. Pauli hier rund 40 % Ballbesitz.

14. Minute:
So langsam wird das hier ein Spiel auf ein Tor, St. Pauli kommt kaum noch hinten raus.

13. Minute:
chance Stark überläuft Kalou links Avevor und passt auf Stocker am 5er. Stocker macht's mit der Hacke und Himmelmann zeigt auf der Linie eine Klassetat und verhindert den Einschlag!

13. Minute:
Noch leistet sich der FC St. Pauli eine recht hohe Fehlpassquote. Auf Dauer müssen sie das abstellen. Choi mit dem Fehler.

12. Minute:
Die Berliner machen nun mehr nach vorn. Wieder taucht rechts am 16er Weiser auf, aber die Fahne ist oben. Abseits.

11. Minute:
Die Stimmung am Millerntor ist überwältigend. Es ist nicht laut, nein, es ist sehr laut.

10. Minute:
Guter Vorstoß der Hertha über Stocker und Kalou, der schön per Hacke links für Plattenhardt auflegt. Dessen Flanke missglückt dann aber.

9. Minute:
Die Berliner spielen heute erstmals in komplett weißen Auswärtstrikots. St. Pauli aber hat bislang einen Tick mehr vom Spiel.

8. Minute:
Erster Vorstoß der Berliner. Rechts nimmt Weiser Fahrt auf, überläuft Buballa, doch dann flankt Weiser ins Nichts...

8. Minute:
Bislang zeigt sich beim FC St. Pauli rechts Miyaichi sehr agil.

8. Minute:
Etwas mehr als 3.000 Fans aus Berlin sind hier am Millerntor mit dabei. Und man hört sie auch.

7. Minute:
Ab der Mittellinie attackieren die Gastgeber den Bundesligisten und machen die Räume gut eng.

6. Minute:
Die Berliner sind bislang darum bemüht, dem FC St. Pauli den Elan zu nehmen und spilen eher sehr ruhig hinten raus.

5. Minute:
Und weiter geht's, Aytekin gibt das Spiel wieder frei. Das wird wohl ordentlich Nachspielzeit geben.

4. Minute:
So langsam weht der Wind den Rauch weg. Es wird wohl gleich weiter gehen.

3. Minute:
Schiri Aytekin hat das Match unterbrochen, die Sicht ist durch den Rauch zu schlecht.

3. Minute:
Im Berliner Fan-Block wurden gerade die ersten Bengalos gezündet, das wird wohl ein Nachspiel haben. Rauchschwaden ziehen übers Spielfeld.

2. Minute:
Gute Bedingungen in Hamburg. Bei rund 8 Grad ist es aktuell zwar bedeckt, aber trocken.

2. Minute:
Das Millerntor kocht, die Brandrede von Lienen gestern hat auch die Fans noch einmal heiß gemacht.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Deniz Aytekin hat die Partie freigegeben. Hertha BSC hat Anstoß.

Schiedsrichter Deniz Aytekin führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Zuletzt sind beide Teams in der Zweitliga-Saison 2012/13 aufeinander getroffen. Im April 2013 unterlag Pauli den Berlinern knapp mit 2:3, in Berlin siegten die Herthaner ebenfalls knapp mit 1:0. Gerne werden sich aber die Pauli-Fans an das letzte Pokalduell beider Teams erinnern. Kurz vor Weihnachten 2005 schlugen die Hamburger die Hertha im Pokal-Achtelfinale in einer heißen Partie mit 4:3 in der Verlängerung. Nach 90 Minuten hatte es 2.2 gestanden.

Personell hatten die Berliner nach dem Köln-Spiel gleich um beide etatmäßigen Innenverteidiger Langkamp und Brooks gebangt, die sich mit muskulären Problemen plagten. Aber die medizinische Abteilung hat grünes Licht gegeben, beide Abwehrrecken können heute spielen. Wie auch Mittelfeldallrounder Stocker, der in der Liga noch Rot-gesperrt ist. Der Schweizer Nationalspieler läuft heute im zentralen Mittelfeld auf und verdrängt Kalou auf den linken Flügel. Weiser rückt dafür eins vor und spielt auf der rechten Außenbahn. Der wieder genesenen Pekarik ersetzt Weiser rechts hinten. Weiterhin nicht dabei sind Duda (Aufbautraining), Lustenberger (Hüfte) und Darida (Außenbandriss).

"Egal, wo St. Pauli in der Tabelle steht, diese Mannschaft hat Potenzial. St. Pauli wird richtig motiviert sein. Es ist ein Pokalspiel, wir müssen auf einen Pokalfight gewappnet sein. Es wird hart werden, Wir sind auch auf ein Elfmeterschießen vorbereitet. Das Wichtigste wird sein, dass wir mit einer guten Mentalität spielen. Das hat sich in dieser Saison verändert", glaubt Pal Dardai, dass seine Elf trotz der Personalnot gut vorbereitet ist.

Die Gäste aus Berlin gehören wohl zu den Überraschungen der laufenden Bundesliga-Saison. Am Samstag feierte das Team von Coach Pal Dardai mit dem 2:1 gegen Köln bereits den fünften Saisonsieg und steht nicht umsonst aktuell auf Platz drei der Tabelle. Die Favoritenrolle müssen die Berliner also annehmen, wenn es gegen den letzten der 2. Liga geht. Dennoch hat Dardai seine Truppe eindringlich davor gewarnt, die Hamburger Kiezkicker zu unterschätzen. Schließlich hat die Hertha im Pokal gegen unterklassige Gegner schon eine ganze Reihe von Negativerlebnissen hinter sich.

Zudem muss Lienen personell einige Ausfälle kompensieren. Aziz Bouhaddouz und Philipp Ziereis fehlen weiterhin angeschlagen, Vegar Hedenstad ist krank und kann ebenfalls nicht mitwirken. Dazu fehlt der weiterhin verletzte Routinier Jan-Philipp Kalla.

Bislang hält der Verein und insbesondere Sportdirektor Thomas Meggle noch zu Ewald Lienen. Sollte das Team heute allerdings heute an die blamable Vorstellung von Sandhausen anknüpfen, könnte sich das sehr schnell ändern.

Lienen: "Hertha ist für uns wichtig, den Schritt in die richtige Richtung zu gehen, damit wir in der Liga eine Chance haben zu überleben. Und das Spiel muss die Mannschaft nutzen", gibt sich Ewald Lienen weiterhin zuversichtlich, die Krise überwinden zu können.

Der FC St. Pauli steckt nach einem desolaten Auftritt in Sandhausen (0:3) und der nunmehr vierten Pleite in Folge als Tabellenletzter der 2. Liga ganz tief in der Krise. Da stellt sich die Frage, ob das heutige Pokal-Match gegen den Bundesliga-Dritten Hertha zum Aufbau taugt, oder ob der Lienen-Truppe ein weiterer Nackenschlag droht.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 20.30 Uhr berichten wir heute vom Spiel FC St. Pauli gegen Hertha BSC.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal