Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Singapur: Mercedes vermasselte Nico Rosberg fast den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Seid ihr sicher?"  

Mercedes vermasselte Rosberg fast den Sieg

19.09.2016, 07:00 Uhr | t-online.de, sid

Formel 1 Singapur: Mercedes vermasselte Nico Rosberg fast den Sieg. Obligatorische Sektdusche: Nico Rosberg feiert seinen Sieg in Singapur. (Quelle: imago/Action Plus)

Obligatorische Sektdusche: Nico Rosberg feiert seinen Sieg in Singapur. (Quelle: Action Plus/imago)

Nico Rosberg riss jubelnd seine Fäuste in die Luft, währenddessen explodierte am Himmel über Singapur ein spektakuläres Feuerwerk. Dabei hing sein Triumph am seidenen Faden, weil das Mercedes-Team dem Deutschen mit einer falschen Entscheidung beinahe den Sieg vermasselt hätte.

Wenige Runden vor Schluss folgte Rosberg einfach seiner Intuition anstatt auf Anweisungen zu hören, was letztlich den Sieg perfekt machte. "Seid ihr sicher? Ich bleibe lieber draußen", funkte Rosberg an die Box, die ihn eigentlich zum letzten Reifenwechsel reinholen wollte.

"Er hat richtig gehandelt, es wäre zu spät gewesen", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bei Sky anerkennend: "Daniel Ricciardo saß Nico so dicht im Nacken, der hätte dann das Rennen locker gewonnen." So wurde Ricciardo mit gerade mal knapp einer halben Sekunde Rückstand auf Rosberg Zweiter, auf Platz drei folgte Weltmeister Lewis Hamilton, der scheinbar nicht mehr gewinnen kann.

Rosberg nicht zu stoppen, Lauda zieht die Kappe

Was die Konkurrenz (oder in dem Fall sein Team) auch anstellt, Rosberg ist derzeit nicht zu stoppen. Der Polesetter präsentierte sich in Singapur einmal mehr in absoluter Top-Verfassung und machte auch im Flutlicht keine Fehler. "Das freut mich tierisch. Das war ein unglaubliches, perfektes Wochenende. Es ist nach Plan gelaufen", sagte Rosberg. 

Niki Lauda zog vor lauter Begeisterung sogar seine Kappe vom Kopf - eine Geste, die man von dem dreimaligen Weltmeister eigentlich nie zu sehen bekommt.

"Sieg gibt mir Auftrieb"

Mit dem Sieg in seinem 200. Formel-1-Rennen übernahm Rosberg auch wieder die Führung in der WM-Wertung von Teamrivale Hamilton. Mit acht Punkten führt Rosberg nun, den die Statistik aber wenig interessiert. "Ich schaue nicht auf die Punkte und bin einfach froh, dass ich gewonnen habe. Der Sieg gibt mir Auftrieb, das ist ein Mega-Ding", erklärte er mit Blick auf das kommende Rennen in Malaysia in gut zwei Wochen.

Trotz seines famosen Laufs mit drei Siegen in Serie will sich Rosberg aber weiterhin nicht aus der Reserve locken lassen. In der Pressekonferenz fragte ein Journalist: "Wie viele Rennen müssen Sie denn noch gewinnen, um vom WM-Titel zu sprechen? Das vermeiden Sie ja bisher erfolgreich." Rosbergs Antwort: "Es funktioniert doch, warum sollte ich das anders machen?"

GP von Singapur 
Rosberg: "Verlieren dort vier Kilo Schweiß"

Der Silberpfeil-Pilot spricht über eines der anstrengendsten Rennen der Saison. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal