Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Nach Sexismus-Debatte: Formel 1 schafft Grid Girls ab

...

Nach Sexismus-Debatte  

Formel 1 schafft die Grid Girls ab

01.02.2018, 14:44 Uhr | sid

Nach Sexismus-Debatte: Formel 1 schafft Grid Girls ab. Grid Girls bei einem Grand Prix in Korea: Ab der kommenden Saison gibt es sie in der Formel 1 nicht mehr. (Quelle: Reuters/Archivbild/Lee Jae-Won)

Grid Girls bei einem Grand Prix in Korea: Ab der kommenden Saison gibt es sie in der Formel 1 nicht mehr. (Quelle: Archivbild/Lee Jae-Won/Reuters)

Gegen den Willen der Fahrer werden die Startnummern bei Rennen in Zukunft nicht mehr von Grid Girls präsentiert. Der neue Eigentümer der Rennserie findet deutliche Worte.

Die Formel 1 verzichtet ab sofort auf ihre Grid Girls. "Obwohl die Praxis, Grid Girls zu beschäftigen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Grands Prix ist, glauben wir, dass diese Sitte nicht mit unseren Markenwerten in Einklang steht und klar im Widerspruch zu modernen gesellschaftlichen Normen steht", sagte Marketingchef Sean Bratches vom Formel-1-Eigner Liberty Media.

Zuletzt auch Männer und Kinder eingesetzt

Der neue Besitzer der Rennserie glaubt, dass Grid Girls nicht mehr "passend" oder "relevant für die Formel 1 und ihre Fans" sind. Die Piloten hatten sich zuletzt allerdings für den Verbleib der schönen Frauen in der Startaufstellung stark gemacht. "Die Grid Girls müssen bleiben", sagte Red-Bull-Fahrer Max Verstappen "Bild". Und Nico Hülkenberg meinte: "Wäre wirklich schade, wenn sie den Augenschmuck vom Grid nehmen."

In der Startaufstellung posierten die Grid Girls bisher vor jedem Grand Prix mit Namens- und Startnummer-Schildern vor den Piloten, nach dem Rennen standen sie vor der Siegerehrung Spalier für die drei Schnellsten. Bei einigen Rennen wurden bereits auch Grid Boys und Kinder eingesetzt.

Die neuen Besitzer der Königsklasse hatten in der laufenden Sexismus-Debatte bereits angedeutet, den Einsatz der Grid Girls überdenken zu wollen. Die neue Saison startet am 25. März in Australien – ohne Grid Girls.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018