Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

FC St. Pauli stellt Teammanager Bönig überraschend frei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langjähriges Mitglied  

St. Pauli stellt Teammanager Bönig überraschend frei

23.06.2015, 10:00 Uhr | t-online.de

FC St. Pauli stellt Teammanager Bönig überraschend frei. Christian Bönig wird in seiner Funktion als Teammanager freigestellt. (Quelle: imago/MIS)

Christian Bönig wird in seiner Funktion als Teammanager freigestellt. (Quelle: MIS/imago)

Zweitligist FC St. Pauli hat überraschend sein langjähriges Mitglied und Teammanager Christian Bönig freigestellt. "Ursächlich sind keine Gründe, die mit der Arbeit oder der Person zusammenhängen. Insbesondere kein Fehlverhalten, sondern sie hat ausschließlich organisatorische sowie betriebliche Gründe", so Pauli-Sportchef Thomas Meggle in einer Mitteilung auf der Vereinshomepage.

Bönig war seit 2005 beim FC St. Pauli. Dort hatte der 37-Jährige zunächst als Pressesprecher gearbeitet, ehe er den Posten des Teammanagers übernahm. Ein Nachfolger für Bönig ist laut dem "Hamburger Abendblatt" bisher nicht gefunden.

Max Kruse, ehemaliger St.-Pauli-Akteur hat mit Unverständnis auf die Freistellung reagiert: "Es ist einfach schade was gerade passiert. Das ist nicht mehr das St. Pauli was ich kenne und liebe, aber damit muss man wohl klarkommen", schreibt der Stürmer auf seiner Facebook-Seite. "Viele Identifikationsfiguren mussten den Verein schon verlassen, viele Spieler gehen und jetzt trifft es auch noch einen der über Jahre alles für den Verein gegeben hat!"

Moin Moin Freunde,Hamburger Begrüssung aus gegebenem Anlass. Ich weiß vielleicht sollte ich zu dem ganzen Thema...

Posted by Max Kruse on Montag, 22. Juni 2015

Kader-Planungen schreiten voran

St. Pauli startet derweil heute in die Vorbereitungen zur neuen Saison. Eine Nervenschlacht wie beim Last-Minute-Klassenerhalt am letzten Spieltag will sich der Kiez-Klub in der kommenden Spielzeit ersparen. Doch zunächst müssen die Verantwortlichen den Kader neu strukturieren, weil sieben Spieler wechselten. Zudem beendete Florian Kringe seine Karriere.

Pünktlich zum Trainingsauftakt gab es bei St. Pauli deshalb Freude über die Verpflichtung von Lasse Sobiech. Neben dem Innenverteidiger, der zuvor als HSV-Leihe bei Pauli spielte, kommt auch Ryo Miyaichi. Der japanische Flügelflitzer soll für Tempo und mehr Torgefahr sorgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal