Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

So reagiert Carlo Ancelotti auf Effenberg-Klartext

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zehn Jahre Flaute in Europa?  

So reagiert Ancelotti auf Effenberg-Klartext

12.08.2017, 11:23 Uhr | Florian Wichert, t-online.de

So reagiert Carlo Ancelotti auf Effenberg-Klartext. Trainer Carlo Ancelotti (l.) und Co-Trainer Willy Sagnol beim Training. (Quelle: imago/Lackovic)

Trainer Carlo Ancelotti (l.) und Co-Trainer Willy Sagnol beim Training. (Quelle: Lackovic/imago)

Im Interview mit t-online.de hatte Stefan Effenberg Klartext gesprochen. Auf die Frage, ob er sich wundern würde, wenn der FC Bayern in den nächsten zehn Jahren nicht die Champions League gewinnt, sagte der frühere Kapitän: "Nein, da würde ich mich nicht wundern. Das ist eine Entwicklung aufgrund der Ablösesummen, die gezahlt werden. Da sind Paris, Barcelona, Real und auch die englischen Klubs mit ihren Möglichkeiten – und spielen die Karten auch aus."

Effenberg weiter: "Wenn Bayern das nicht auch macht, wird der Abstand immer größer. Und er ist jetzt schon groß."

"Die Kluft zwischen Bayern und Europas Topklubs wird immer größer"

Er erklärte: "Es wird nicht einfacher für den FC Bayern. Ganz im Gegenteil. Man sieht, wie andere Mannschaften aufrüsten, wenn 222 Millionen Euro in einen Neymar investiert werden. Paris ist mit Sicherheit jetzt ein Favorit auf den Sieg in der Champions League. Die sind hungrig und haben andere Möglichkeiten. Wenn Uli Hoeneß dann auch öffentlich sagt: ‚Nein, das sind wir nicht bereit zu bezahlen‘ – aber da geht leider die Entwicklung hin – dann wird die Kluft zu diesen Vereinen immer größer, die es machen, können und wollen."

Ancelotti: "Ich kann Effenberg nicht widerlegen"

Jetzt hat sich Bayern-Trainer Carlo Ancelotti dazu geäußert. Bei der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel in Chemnitz wurde der Italiener auf die Effenberg-Aussagen angesprochen. Auch Dietmar Hamann hatte sich zuletzt kritisch über Ancelotti geäußert. Der reagierte zunächst: "Ich sage dazu... Nichts!"

Dann äußerte er sich aber doch: "Es gibt viele Kritiker, aber das macht mir keinen Druck. Es gibt Druck vor großen Spielen. Jeder kann seine Meinung haben im Fußball. Ich kann Effenberg oder Hamann nicht widerlegen. Es gibt im Fußball keine endgültige Wahrheit. Jeder kann seine Meinung haben. Im Fußball gibt es kein richtig und falsch. Aber die Wahrheit ist: Ich stehe durch diese Aussagen nicht unter Druck."

Das komplette Statement sehen Sie im Video oben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017