Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Auslosung: Heynckes wünscht FC Bayern Real Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor Halbfinal-Auslosung  

Ex-Trainer Jupp Heynckes: "Real wäre ein gutes Los für Bayern"

11.04.2014, 07:13 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Champions-League-Auslosung: Heynckes wünscht FC Bayern Real Madrid. Jupp Heynckes posiert im Juni 2013 mit CL-Pokal, dem DFB-Pott, der Meisterschale sowie der Supercup-Trophäe. (Quelle: imago/Action Pictures )

Jupp Heynckes posiert im Juni 2013 mit CL-Pokal, dem DFB-Pott, der Meisterschale sowie der Supercup-Trophäe. (Quelle: Action Pictures /imago)

Jupp Heynckes, Ex-Coach des FC Bayern München, wünscht dem Titelverteidiger im Halbfinale der Königsklasse ein Aufeinandertreffen mit Real Madrid. "Real wäre ein gutes Los. Auswärts ist diese Mannschaft nicht so stabil. Und im Bernabeu-Stadion musst du einen Treffer erzielen, dann bist du weiter", sagte der Erfolgstrainer, der mit dem deutschen Rekordmeister in der Vorsaison das Triple gewonnen hatte, dem "kicker".

Neben Real Madrid könnten die Münchner allerdings auch auf den FC Chelsea oder Atletico Madrid treffen. Vor Reals Stadtrivale Atletico hat Heynckes hingegen großen Respekt: "Atletico ist eine sehr diszipliniert spielende Mannschaft, lauf- und zweikampfstark, sehr unbequem", so der 68-Jährige.

Heynckes: FCB ist schon Meister, daher im Vorteil

"Es ist ein zusätzlicher großer Vorteil für die Bayern, dass die zwei spanischen Klubs, genauso Chelsea noch in ihren Ligen um den Titel spielen. Sie müssen in jedem Spiel alles geben", sagte Heynckes weiter, der die Bayern als Topfavorit auf die Krone in der Königsklasse sieht. Gegen wen die Truppe von Neu-Trainer Pep Guardiola letztendlich ran muss, entscheidet sich am Freitag. T-Online.de berichtet ab 12 Uhr von der Halbfinal-Auslosung. Ausgetragen werden die Begegnungen am 22./23. und 29./30. April.

Bilanzen gegen alle möglichen Gegner positiv

Guardiola schwärmte derweil nach dem hochverdienten Halbfinal-Einzug mit leuchtenden Augen. "Wir sind in einer überragenden Situation. Der schönste Teil der Saison kommt jetzt", sagte der Spanier nach dem 3:1 (0:0) im "Tod-oder-Leben-Spiel" gegen Manchester United. Er selbst steht bei seiner fünften Königsklassen-Teilnahme auch zum fünften Mal in der Runde der letzten Vier.

Der FC Bayern zog zum dritten Mal nacheinander ins Halbfinale ein und ist auf dem besten Weg ins vierte Champions-League-Endspiel binnen fünf Jahren. Das hat noch kein Klub in Europa geschafft. Letztmals war Juventus Turin zwischen 1996 und 1998 dreimal in Serie vertreten. Positiv für den Klub-Weltmeister FC Bayern: Gegen keinen der drei möglichen Semifinal-Gegner ist die Bilanz negativ. "Egal, wer kommt: Unser Ziel ist es, ins Finale nach Lissabon einzuziehen", erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Real will zehnten Titel

Der mögliche Gegner Real sehnt sich derweil nach "La Décima" - dem zehnten Titel in der Königsklasse. Seit zwölf Jahren wartet das weiße Ballett nun schon auf einen Triumph in der Champions League, zuletzt kam das Aus dreimal im Halbfinale. In Cristiano Ronaldo hat Madrid den überragenden Star dieser Spielzeit, doch vor der Vorschlussrunde macht das Knie des Portugiesen Sorgen. Sami Khedira kämpft sich nach seinem Kreuzbandriss langsam wieder ins Training zurück.

Mourinho peilt dritten Coup mit drittem Verein an

Der FC Chelsea, der Finale-Dahoam-Schreck des FC Bayern, hatte auf dem Weg ins Halbfinale bislang die meiste Mühe. In der Vorrunde setzte es zwei Niederlagen gegen Basel, im Viertelfinale musste das Team von José Mourinho gegen Paris bis kurz vor Schluss zittern. Im Vorjahr gewannen die Londoner die Europa League noch unter Rafael Benitez, nun strebt Mourinho seinen dritten Königsklassen-Coup mit dem dritten Verein an.

Pleite gegen Bayern 
Eine Szene lässt David Moyes keine Ruhe

Bis auf den einen Moment im Spiel war der ManU-Trainer zufrieden. Video

Statistik spricht für Atletico Madrid

Für Atletico Madrid ist der Viertelfinalsieg gegen den hochfavorisierten FC Barcelona (1:1 im Hinspiel, 1:0 im Rückspiel) derweil auch ein gutes Omen für den ersten Titel in der Champions League. Seit 2008 gewann entweder der Bezwinger der Katalanen oder der spanische Topklub selbst die Königsklasse. Als einziger Halbfinalist ist Atletico diese Saison noch ungeschlagen und hofft auf den ersten Finaleinzug seit 1974.

Ein Überblick über die CL-Sieger der vergangenen sechs Jahre:

Jahr

Sieger

Gegner

Ergebnis

Sieg gegen Barcelona

07/08

Manchester United

FC Chelsea

6:5 i.E.

Halbfinale (0:0/1:0)

08/09

FC Barcelona

Manchester United

2:0

-

09/10

Inter Mailand

FC Bayern

2:0

Halbfinale (3:1/0:1)

10/11

FC Barcelona

Manchester United

3:1

-

11/12

FC Chelsea

FC Bayern

4:3 i.E.

Halbfinale (1:0/2:2)

12/13

FC Bayern

Borussia Dortmund

2:1

Halbfinale (4:0/3:0)

UMFRAGE
Wer gewinnt die Champions League?


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal