Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Bayern - Porto: Was plant Pep Guardiola mit Arjen Robben?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Plötzlich im Training  

Steht Robben gegen den FC Porto im Kader?

21.04.2015, 16:54 Uhr | t-online.de

Bayern - Porto: Was plant Pep Guardiola mit Arjen Robben?. Arjen Robben hat das Training auf dem Fußballplatz wieder aufgenommen. (Quelle: imago/CTK Photo)

Arjen Robben hat das Training auf dem Fußballplatz wieder aufgenommen. (Quelle: CTK Photo/imago)

Gefühlt ist es für den FC Bayern heute Abend ein richtiges Champions-League-Endspiel. Die Münchner müssen gegen den FC Porto ein 1:3 aus dem Hinspiel wettmachen (ab 20:45 Uhr im Live-Ticker auf t-online.de), sonst können sie die große Sehnsucht nach dem Henkelpokal bereits nach dem Viertelfinale ad acta legen. Dabei lässt man offenbar nichts unversucht. Plötzlich scheint sogar ein Einsatz von Arjen Robben möglich. Plant Guardiola den Super-Super-Super-Coup mit dem Niederländer?

Nach seiner Verletzung tauchte der Superstar völlig überraschend am Tag vor dem Spiel zu einem ersten Einzeltraining an der Säbener Straße auf. Der 31-Jährige absolvierte auf dem Rasenplatz Koordinations- und Sprintübungen. Er trug dabei sogar Fußballschuhe. Vor allem die Intensität seiner Übungen überraschte dabei die Beobachter. Robben machte einen topfitten Eindruck.

Robben arbeitet hart am Comeback

Am 22. März hatte er sich beim Spiel gegen Borussia Mönchengladbach einen Bauchmuskelriss zugezogen und wurde vor allem in Porto schmerzlich vermisst. Als Comeback-Datum avisierte der Dribbelkünstler bisher das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund am 28. April an. Doch plötzlich könnte alles viel schneller gehen.

UMFRAGE
Kann der FC Bayern die 1:3-Pleite beim FC Porto im Heimspiel noch umbiegen und ins Halbfinale einziehen?

Wer Robben kennt, weiß, wie sehr er sich danach verzehrt, wieder auf den Platz zurückzukehren. Dafür ordnet er alles unter. Bereits in den Tagen zuvor hatte er auf dem Ergometer kräftig Gas gegeben.

Gegen Porto auf der Bank?

"Er kämpft, um so schnell wie möglich zurückzukommen", sagte Guardiola auf der Abschlusspressekonferenz vor dem Porto-Spiel. Und machte dabei keinen Hehl daraus, wie wichtig es wäre, wenn er auf Robben zurückgreifen könnte. "Seine Qualität im Eins-gegen-eins vermissen wir viel zu viel."

Ein Einsatz von Beginn an gegen den portugiesischen Spitzenklub käme dann wohl doch zu früh. Aber gut möglich, dass Guardiola in die Psycho-Trickkiste greift und Robben auf die Ersatzbank setzt, um die Gäste wenigstens ein bisschen ins Grübeln zu bringen.   

Zusätzliche Energie erwünscht

Und wer weiß, vielleicht reicht es ja doch zu einem Kurzeinsatz, wenn der Rekordmeister in der Endphase alles auf eine Karte setzen muss. Möglicherweise genügt es aber schon, wenn der Trainer Robben lediglich zum Warmlaufen schickt.

Vor Porto-Rückspiel 
Müller: "Nicht überdrehen, kein Kamikaze"

Thomas Müller warnt davor, sofort volle Offensive zu starten. Video

Allein diese Tatsache würde bei seinen Kollegen und vor allem beim Publikum zusätzliche Energie freisetzen. Und davon kann der ersatzgeschwächte Bayern-Kader jede Menge gebrauchen. Immerhin kehren im Vergleich zum Hoffenheim-Spiel Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger wieder zurück. Auch der Einsatz des angeschlagenen Juan Bernat scheint nicht gefährdet zu sein.

Porto mit den eigenen Waffen schlagen

Im Hinspiel hatte der FC Porto mit dem FC Bayern ein ähnliches Verwirrspiel abgezogen. Die Portugiesen ließen die Öffentlichkeit über den Fitness-Zustand von Jackson Martinez im Unklaren. Der Angreifer konnte seit Anfang März wegen Adduktoren-Problemen nicht spielen. Gegen Bayern stand er erstmals im Kader und gleich in der Anfangsformation. Die Folgen sind bekannt: Martinez spielte bärenstark, holte einen Elfmeter heraus und erzielte ein Tor selbst.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal