Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Europa-League-Quali: Milan siegt 6:0, Ajax steht vor dem Aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa-League-Quali  

Milan siegt 6:0, Ajax steht vor dem Aus

17.08.2017, 22:56 Uhr | sid

Europa-League-Quali: Milan siegt 6:0, Ajax steht vor dem Aus. Milans Andre Silva jubelt mit Fabio Borini. (Quelle: Reuters/Stefano Rellandini)

Milans Andre Silva jubelt mit Fabio Borini. (Quelle: Stefano Rellandini/Reuters)

Der AC Mailand steht mit eineinhalb Beinen in der Gruppenphase der Europa League, Vorjahresfinalist Ajax Amsterdam droht dagegen nach einer Heimpleite im Play-off-Hinspiel das Aus. Gute Karten auf das Weiterkommen haben nach Auswärtssiegen der österreichische Meister Red Bull Salzburg und Liga-Rivale Austria Wien mit Trainer Thorsten Fink.

Der 18-malige italienische Meister Milan, der mit Investorenmillionen aus China zurück an die nationale und internationale Spitze drängt, besiegte KF Shkendija aus Mazedonien locker mit 6:0 (3:0). Andre Silva (13., 28.), Riccardo Montolivo (25., 85.), Fabio Borini (67.) und Luca Antonelli (69.) trafen für den neunmaligen Europapokalsieger.

Salzburg scheint sich zumindest in die Euro League zu retten

Dagegen steht Ajax mit Confed-Cup-Sieger Amin Younes nach der 0:1 (0:0)-Heimpleite gegen Norwegens Serienmeister Rosenborg Trondheim vor dem frühen Aus.

Salzburg legte durch die frühen Tore von Hwang Hee-Chang (2.), Hannes Wolf (29.) und Munas Dabbur (31.) bei Viitorul Constanta/Rumänien ein 3:1 (3:1) vor. Die Österreicher waren zuletzt auch im zehnten Anlauf in der Qualifikation für die Champions League gescheitert.

Westermann und Holzhauser siegen

Zuversichtlich ins Rückspiel gehen kann auch die Austria nach dem 2:1 (1:1) bei NK Osijek aus Kroatien. Christoph Monschein (26.) und der frühere Bundesliga-Profi Raphael Holzhauser (60.) trafen für die Wiener, bei denen Ex-Nationalspieler Heiko Westermann in der Startelf stand.

Der frühere Champions-League-Sieger Olympique Marseille kam beim slowenischen Vertreter FK Domzale, Bezwinger des SC Freiburg in der Runde zuvor, nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Athletic Bilbao drehte bei Panathinaikos Athen einen Zwei-Tore-Rückstand noch in ein 3:2 (0:1).

Auslosung am kommenden Freitag

Die Rückspiele werden am kommenden Donnerstag ausgetragen. Einen Tag später findet in Monaco die Auslosung der Gruppen statt. Der 1. FC Köln und Hertha BSC sind hierfür bereits qualifiziert. Aus der Bundesliga könnte noch 1899 Hoffenheim hinzukommen, wenn die Kraichgauer in der Champions-League-Qualifikation am FC Liverpool (Hinspiel 1:2) scheitern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017