Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Spektakel in London

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barcelona erledigt Pflichtaufgabe  

Spektakel in London: Hazard und Dzeko treffen doppelt

18.10.2017, 23:05 Uhr | das, t-online.de, sid

Champions League: Spektakel in London. Romas Edin Dzeko (m.) traf wie Chelseas Eden Hazard doppelt. (Quelle: Reuters/Eddie Keogh)

Romas Edin Dzeko (m.) traf wie Chelseas Eden Hazard doppelt. (Quelle: Eddie Keogh/Reuters)

Was für ein Wahnsinnsspiel an der Stamford Bridge! Der FC Chelsea und der AS Rom lieferten sich am 3. Spieltag der Champions League einen hochkarätigen und torreichen Schlagabtausch in Gruppe C. Einen Sieger sah die Partie nicht.

Beim 3:3 (2:1) ließen die Londoner nach einem turbulenten Spielverlauf ihre ersten Punkte liegen. Das Spiel machten etwas überraschend die Gäste aus Italien, für die Treffer sorgten zunächst die Gastgeber. David Luiz (11.) und Eden Hazard (37.) brachten die Elf von Trainer Antonio Conte in Front, Aleksandar Kolarov (40.) verkürzte noch vor der Pause. Das Zeichen zur Aufholjagd: Nach dem Wechsel klappte es mit Edin Dzekos erstem Treffer im zehnten Anlauf gegen die Blues (64.). Und nur sechs Minuten später legte der bosnische Goalgetter gleich nach. Die Roma auf der Siegerstraße? Nicht mit Hazard. Der belgische Nationalspieler brachte sein Team eine Viertelstunde vor Schluss zurück ins Spiel und sicherte damit den Punktgewinn und die Tabellenführung.

Atlético muss ums Achtelfinale bangen

Bereits am frühen Abend blamierte sich in derselben Gruppe Atlético Madrid. Drei Punkte hinter Rom müssen die Spanier durch die Nullnummer bei Qarabag Agdam, das den ersten Zähler für ein aserbaidschanisches Team in der Königsklasse feierte, um den Einzug ins Achtelfinale bangen.

Paris St. Germain bog in Brüssel beim RSC Anderlecht schon nach drei Minuten durch den Führungstreffer von Kylian Mbappé auf die Siegerstraße ein. Edinson Cavani (44.) sorgte kurz vor der Pause bereits für die Vorentscheidung zugunsten der Gäste, bei denen Weltmeister Julian Draxler fünf Minuten nach dem dritten PSG-Treffer durch Rekordstürmer Neymar (66.) ins Spiel kam. Der frühere Frankfurter Torwart Kevin Trapp hingegen kam beim französischen Pokalsieger, für den Angel di Maria (88.) zum Endstand traf, nicht zum Einsatz.

Rashford erlöst ManU

Manchester United tat sich bei Benfica Lissabon lange schwer. Erst Marcus Rashord erlöste das Team von Startrainer Jose Mourinho nach 64 Minuten mit dem Siegtreffer. Die Gastgeber beendeten die Begegnung nach einer Gelb-Roten Karte gegen Luisao (90.+2) zu allem Überfluss dezimiert. Basel verschaffte sich seine gute Ausgangsposition für die zweite Vorrundenhälfte durch Treffer von Taulant Xhaka (29.) und Dimitri Oberlin (90.).

Barça in Unterzahl souverän

In Barcelona empfing der Klub seine Besucher bei der Öffnung der Stadiontore zum ersten Spiel nach Kataloniens Unabhängigkeitsreferendum zunächst mit einem 50 Meter großen Banner mit dem Appell zu "Dialog, Respekt, Sport". Nach dem Anpfiff unterbrachen die einheimischen Fans die Gesänge für die Unabhängigkeit ihrer Heimatregion zunächst lediglich für einen kurzen Jubel über die Führung der Gastgeber durch ein Eigentor der Griechen von Olympiakos Piräus – Dimitrios Nikolaou hatte eine scharfe Hereingabe von Lucas Digne ins eigene Netz bugsiert (18.). In Unterzahl nach Gelb-Rot gegen Gerard Piqué (42.) sorgte Barça im zweiten Durchgang durch Superstar Lionel Messi (61.) und Digne (64.) für klare Verhältnisse, ehe Nikolaou (89.) auch in die richtige Richtung zum Ehrentreffer der Hellenen traf.

In Turin gerieten die Platzherren im zweiten Spiel von Weltmeister Sami Khedira nach siebenwöchiger Verletzungspause durch ein Eigentor von Alex Sandro (12.) gegen Sporting Lissabon in Rückstand. Doch Miralem Pjanic (29.) glich noch vor dem Seitenwechel aus. Der frühere Bayern-Star Mario Mandzukic traf sechs Minuten vor Spielende zum glücklichen Erfolg der "alten Dame".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017