Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal-Ergebnisse: Werder schlägt Köln, Schalke ist raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder schlägt den 1. FC Köln  

Schalke verliert Pokal-Duell gegen Gladbach

29.10.2015, 15:05 Uhr | t-online.de, sid

DFB-Pokal-Ergebnisse: Werder schlägt Köln, Schalke ist raus. Schalke-Stürmer Franco Di Santo (li.) im Duell mit Mönchengladbachs Thorgan Hazard. (Quelle: Reuters)

Schalke-Stürmer Franco Di Santo (li.) im Duell mit Mönchengladbachs Thorgan Hazard. (Quelle: Reuters)

Der FC Schalke 04 ist im DFB-Pokal an der Hürde Borussia Mönchengladbach gescheitert. Die Königsblauen mussten sich vor heimischer Kulisse mit 0:2 (0:1) geschlagen geben - und kassierten dadurch bereits die zweite Pleite gegen Gladbach binnen vier Tagen. Auch in der Bundesliga hatte sich die Borussia (3:1) zuletzt gegen S04 durchgesetzt.

Gladbachs Lars Stindl (42. Minute) nutzte einen Ausrutscher von Schalke-Innenverteidger Joel Matip zum Führungstreffer, ehe Thorgan Hazard (53./Foulelfmeter) das Pokal-Aus der Königsblauen besiegelte.

Werder Bremen hat indes die nächste Runde erreicht. Die Hanseaten setzten sich im Duell der Bundesligisten mit 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Köln durch. Anthony Ujah (22.) erzielte gegen seinen Ex-Klub den Treffer des Abends.

Stuttgart zieht ins Achtelfinale ein

Und auch der VfB Stuttgart darf sich über garantierte Zusatzeinnahmen von 527.000 Euro für das Erreichen der nächsten Pokalrunde freuen. Die Schwaben setzten sich beim Regionalligisten Carl Zeiss Jena mit 2:0 (1:0) durch. Die Treffer für den VfB erzielten Kapitän Martin Harnik (22.) und Alexandru Maxim (90.+2/Handelfmeter). Zweitligist Eintracht Braunschweig feierte einen ungefährdeten 4:0 (2:0)-Erfolg bei Oberligist SSV Reutlingen.

Schalke ohne Fortune

73 Stunden nach dem ersten Duell mit dem brutalen Foul von Johannes Geis gegen André Hahn standen sich der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach erneut gegenüber. Anders als am Sonntag begannen die Königsblauen vor 62.271 Zuschauern mit viel Offensivschwung.

Klaas Jan Huntelaar hatte zweimal innerhalb weniger Sekunden die Chance zur Schalker Führung: Erst scheiterte der Niederländer völlig frei vor Sommer (28.), dann landete sein Kopfball am Pfosten (29.). Auch Franco Di Santo überwand den Borussen-Keeper nicht (34.). Gladbach agierte deutlich effektiver: Stindl nutzte einen Ausrutscher von Joel Matip, der als letzter Mann den Ball verlor, zum 1:0. Teamkollege Hazard machte anschließend den Borussen-Sieg per Foulelfmeter perfekt.

Werder-Stürmer Ujah trifft gegen Ex-Klub

Werder Bremen machte im Heimspiel gegen den 1. FC Köln die erste Achtelfinal-Teilnahme im DFB-Pokal seit 2010 perfekt. Den Treffer markierte vor 38.000 Zuschauern ausgerechnet Werder-Stürmer Ujah. Der Nigerianer war im Sommer vom Rhein an die Weser gewechselt.

Nach einem Zuspiel von Fin Bartels drehte sich Ujah, der von den FC-Fans bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen wurde, geschickt um seinen Gegenspieler Frederik Sörensen und schob aus kurzer Distanz überlegt ins lange Eck ein.


Harnik bringt den VfB in Führung

Der Bundesliga-16. Stuttgart ging bei Regionalligisten Carl Zeiss Jena unter enormem Druck in die Begegnung. In zehn Ligaspielen hatte es zuletzt sieben Niederlagen gegeben. Hanrik zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt. Der VfB-Angreifer erzielte nach einer schönen Einzelleistung aus kurzer Distanz den Führungstreffer. Die Schlussphase musste der Außenseiter in Unterzahl absolvieren. Wegen Handspiels auf der Linie hatte Niclas Erlbeck (90.+1) die Rote Karte gesehen. Maxim blieb vom Punkt eiskalt und machte alles klar.

Zuvor hatten die spielerisch recht limitierten Thüringer vor 18.000 Zuschauern Ernst-Abbe-Sportfeld mutig nach vorne gespielt, kamen dabei aber kaum zu klaren Torchancen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal