Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale brutal ausgepfiffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halbzeitshow beim DFB-Pokalfinale  

Brutal ausgepfiffen! Das sagen Helene Fischer und der DFB

28.05.2017, 12:54 Uhr | sm

Der im Vorfeld vieldiskutierte Halbzeit-Auftritt beim DFB-Pokalfinale ist in einem gellenden Pfeifkonzert untergegangen. (Screenshot: imago)
Gellendes Pfeifkonzert für Helene Fischer

Der im Vorfeld vieldiskutierte Halbzeit-Auftritt beim DFB-Pokalfinale ist in einem gellenden Pfeifkonzert untergegangen.

Der Halbzeit-Auftritt von Helene Fischer ist in einem gellenden Pfeifkonzert untergegangen. (Quelle: t-online.de)


Der im Vorfeld vieldiskutierte Halbzeit-Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion ist in einem gellenden Pfeifkonzert untergegangen  acht Minuten lang. 

Für die Fernsehzuschauer waren die Pfiffe zunächst zu hören, dann wurden sie ausgeblendet. Vor ihrem Auftritt hatte Helene Fischer noch auf Instagram geschrieben: "Ich bin sehr stolz darauf, dass ich mit meinem Auftritt im Rahmen des Pokalfinales ein Teil dieses Fußballfestes werden darf."

Helene Fischer äußerte sich im Sportschau-Club: "Alle sagen, ich bin Dortmund-Fan. Aber ich bin neutral – und habe beiden von Herzen gleichzeitig die Daumen gedrückt." Und weiter: "Es gibt Leute, die ich mit meiner Musik berühren kann, manche nicht. Und das ist doch völlig in Ordnung und klar."

Schafft der DFB die Halbzeitshow ab?

Der DFB will Auftritte wie jenen von Helene Fischer nun überdenken. "Wir analysieren nach jedem Pokalfinale die Abläufe, das werden auch in diesem Jahr tun. Danach entscheiden wir, was wir beibehalten oder verändern", teilte der DFB mit. 

Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic hatte die umstrittene Showeinlage scharf kritisiert. "Das hat beim Pokalfinale nichts zu suchen", sagte er nach dem Duell der Bundesligisten. Warum? "Weil wir Fußball spielen und die wahren Fans des Fußballs haben in der Halbzeitpause keine Lust darauf."

Unser Reporter Florian Wichert hat die Abfuhr für Fischer live mitbekommen:

Selbstverständlich sorgte der Eklat für zahlreiche andere Reaktionen in den sozialen Medien.

Dieser Nutzer vergleicht die Pfeifkonzerte im Stadion - das für Fischer war eindeutig das lauteste.

Diese Nutzerin kritisiert die ARD, dass sie die Musik über die Pfiffe gezogen hat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017