Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Marcus Rashford rettet Louis van Gaal den Job

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Denkwürdiges Profi-Debüt  

18-Jähriger rettet Louis van Gaal den Job

26.02.2016, 09:03 Uhr | dpa, t-online.de

Europa League: Marcus Rashford rettet Louis van Gaal den Job. Die Vorentscheidung: Marcus Rashford jubelt über seinen Treffer zum 3:1. (Quelle: Reuters)

Die Vorentscheidung: Marcus Rashford jubelt über seinen Treffer zum 3:1. (Quelle: Reuters)

Besser und denkwürdiger kann ein Profi-Einstand nicht verlaufen. Zwei Tore gemacht, das Achtelfinale der Europa League erreicht und ganz nebenbei dem Trainer wohl noch den Job gerettet: Der 5:1-Sieg von Manchester United im Zwischenrunden-Rückspiel gegen den dänischen Underdog FC Midtjylland war vor allem der Abend des 18 Jahre alten Marcus Rashford.

Weil Stürmer Anthony Martial kurzfristig ausfiel, erfuhr Rashford erst Minuten vor dem Anpfiff, dass er in dem immens wichtigen Spiel von Beginn an ran darf - Manchester hatte das Hinspiel 1:2 verloren. Der Teenager, der aus der United-Vereinsakademie stammt und im vergangenen Jahr zum Toptorjäger der U18 avancierte, dankte Coach Louis van Gaal für das Vertrauen und lief zur Höchstfom auf. In der 64. und 75. Minute machte er unter dem Jubel der Fans im Old Trafford aus einem 1:1 ein 3:1 - die Vorentscheidung.

"Es war ein bisschen wundervoll"

"Was für eine fantastische Leistung von Marcus Rashford bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft", jubelte der verletzte Bastian Schweinsteiger via Twitter. "Weniger Cristiano Ronaldo, mehr Ruud van Nistelrooy. Das war der Auftrag an Marcus Rashford", beschrieb die "Daily Mail". Er habe sich auf das Wesentliche konzentrieren sollen. "Genau das hat er gemacht, aber es war auch ein bisschen wundervoll."

Auch van Gaal dürfte ein Stein vom Herzen gefallen. Wegen der bislang enttäuschenden Saison stand der Trainer zuletzt mächtig in der Kritik. Bei einem Aus gegen den Außenseiter aus Dänemark hätte er wohl seinen Trainerposten räumen müssen. Der Sieg, auch in der Höhe, kam also zur rechten Zeit. Zumal an diesem Sonntag Titelkandidat FC Arsenal beim 20-maligen Titelträger antritt.

"Van Gaal verdient sich eine Erholungspause"

"Der Niederländer hat nichts falsch gemacht", lobte der "Telegraph". "Und er verdient sich eine Erholungspause von der dauernden Kritik und der Spekulation über seine Zukunft", schrieb das Blatt sogar und erinnerte noch mal an die 14 Spieler, die van Gaal derzeit verletzt nicht zur Verfügung stehen. Irgendwie auch ein Glück, sonst hätte Rashford womöglich nicht gespielt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal