Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Fußball-EM der Frauen: So niedrig ist die Prämie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prämie für EM-Titel  

DFB-Frauen bekommen 262.500 Euro weniger als Männer

17.07.2017, 17:20 Uhr | lr, t-online.de

Fußball-EM der Frauen: So niedrig ist die Prämie. Letzte Besprechung für die EM: Anja Mittag (l.) diskutiert mit Hasret Kayikci. (Quelle: imago/foto2press)

Letzte Besprechung für die EM: Anja Mittag (l.) diskutiert mit Hasret Kayikci. (Quelle: foto2press/imago)

Heute startet die deutsche Frauenfußball-Nationalelf gegen Schweden (20.45 Uhr/ARD und Eurosport) in die Europameisterschaft. Für den Titel würde dem Team von Bundestrainerin Steffi Jones eine Rekordprämie winken. Doch sie beträgt trotzdem nur einen Bruchteil der Gelder im Männerbereich.

37.500 Euro bekäme jede der DFB-Frauen, wenn sie gemeinsam in den Niederlanden den Titel holen würden. Für das Finale wären es immerhin noch 20.000 Euro, für das Halbfinale 10.000 Euro. Scheitert die deutsche Nationalmannschaft eher, geht sie auf eigenen Wunsch leer aus.

In den 80er-Jahren gab es ein Kaffee-Service als Prämie

Mittelfeld-Spielerin Sara Däbritz vom FC Bayern erklärt: "Wir haben es bewusst so gemacht, dass wir erst ab dem Halbfinale honoriert werden, weil wir einen hohen Anspruch an uns selbst haben. Wir wissen, was in uns steckt."

Für die Frauen-Nationalmannschaft bedeuten diese Summen bei einer EM einen neuen Rekord. Beim letzten Turnier vor vier Jahren lag die Titel-Prämie noch bei 22.500 Euro. Ende der 80er-Jahre gab es noch Geschenke statt Geld. Der Titel wurde vom Verband mit einem Kaffee-Service belohnt.

Uefa schüttet nur eine Millionen an den Sieger aus

Allerdings beträgt die Summe nur 12,5 Prozent der Männer-Prämie. Bei der EM in Frankreich im vergangenen Jahr hätte jeder Spieler 300.000 vom DFB für den Titel bekommen. Ist das nicht ungerecht?

Bayern-Stürmerin Mandy Islacker widerspricht: "Wir sind uns voll bewusst, dass man im Frauen-Fußball nicht so viel verdienen kann wie bei den Männern. Aber wir sind trotzdem glücklich, dass uns die Vereine und der DFB im Vergleich zu früher nun so viel mehr bieten können."

Grund für großen Unterschied ist die vom europäischen Fußball-Verband UEFA ausgelobte Siegprämie. Sie beträgt bei den Männern 27 Millionen Euro, bei den Frauen hingegen nur 1,2 Millionen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017