Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Steve Gohouri: Tod von Ex-Gladbach-Profis erschüttert Fußballwelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Eine entsetzliche Nachricht"  

Ehemalige Kollegen bestürzt über den Tod von Steve Gohouri

03.01.2016, 14:22 Uhr | dpa

Steve Gohouri: Tod von Ex-Gladbach-Profis erschüttert Fußballwelt. Der ehemalige Bundesligaprofi Steve Gohouri wurde an Silvester tot im Rhein aufgefunden. (Quelle: imago/Karina Hessland)

Der ehemalige Bundesligaprofi Steve Gohouri wurde an Silvester tot im Rhein aufgefunden. (Quelle: Karina Hessland/imago)

Der Tod des früheren Bundesliga-Profis Steve Gohouri hat bei seinen Kollegen und früheren Klubs große Bestürzung ausgelöst. "Ich habe keine Worte für ein solches Drama", twitterte Ibrahima Traoré von Borussia Mönchengladbach.

Sportdirektor Max Eberl, der Gohouri von 2007 bis 2009 bei der Borussia im Team hatte, erklärte: "Das ist eine schreckliche Nachricht. Ich habe Steve als lebensfrohen Menschen kennengelernt und werde ihn so in Erinnerung behalten. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind nun bei seiner Familie."

"Das ist eine entsetzliche Tragödie", sagte sein früherer Mitspieler Oliver Neuville. "Er war ein lustiger Typ, der immer nur gelacht hat. Das ist sehr, sehr traurig."

Gohoudi war seit 12. Dezember vermisst

Der 34-Jährige war bereits am 12. Dezember in seinem Wohnort Düsseldorf als vermisst gemeldet worden. Angehörige und Freunde hatten auch über die sozialen Netzwerke nach Hinweisen gesucht. Gohouri hatte angegeben, er wolle seine Familie in Paris besuchen. Dort ist er aber nie angekommen.

Am Silvestertag erwiesen sich dann die schlimmsten Befürchtungen als traurige Gewissheit. Die Leiche des früheren Nationalspielers der Elfenbeinküste wurde im Rhein bei Krefeld gefunden und eindeutig identifiziert. Eine Obduktion ergab demnach keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung Dritter. Weitere Informationen zur Todesursache machte die Polizei Düsseldorf nicht.

Trainer Brdaric befürchtete Kurzschlussreaktion

Der frühere Nationalspieler Thomas Brdaric, der als Trainer des TSV Steinbach zuletzt mit Gohouri arbeitete, äußerte in der "Bild-Zeitung" schon früh Befürchtungen. "Ich hoffe nicht, dass er private Probleme hat. Ich habe Angst, dass er irgendeine Kurzschlussreaktion vorgenommen und sich was angetan hat."

"Das ist eine ganz schreckliche Nachricht. Die traurige Gewissheit, von der wir alle befürchtet haben, dass sie kommen wird, macht uns sehr, sehr nachdenklich", sagte Brdaric, als die schreckliche Vorahnung Gewissheit wurde.

Gohouri hatte als Innenverteidiger insgesamt 29 Bundesliga-Spiele für Mönchengladbach bestritten, ehe der Vertrag mit dem Ivorer im Dezember 2009 aus disziplinarischen Gründen vorzeitig aufgelöst wurde. Anschließend war er auch in der englischen Premier League für Wigan Athletic aktiv und spielte danach noch in Israel und Griechenland. Bevor er in der Regionalliga bei Steinbach landete, stand er noch bei Rot-Weiß Erfurt unter Vertrag.

Entsetzen bei ehemaligen Kollegen

Der frühere Stuttgarter Profi Hakan Yakin, der mit Gohouri vor zehn Jahren bei Young Boys Bern spielte, zeigte sich entsetzt. "Diese Nachricht trifft mich sehr. Meine Gedanken sind bei seinen Angehörigen", sagte der Schweizer der Zeitung "Blick".

Liebe Leserin, lieber Leser, wegen zahlreicher unangemessener Beiträge zum Thema wurde die Kommentarfunktion für diesen Beitrag deaktiviert. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal