Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Absage als Trainer: Louis van Gaal will Vorstandsvorsitzender werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Interesse an anderem Job  

Van Gaal wird wohl nicht der neue Bondscoach

29.03.2017, 17:52 Uhr | sid

 Absage als Trainer: Louis van Gaal will Vorstandsvorsitzender werden. Louis van Gaal lehnt scheinbar eine dritte Amtszeit als Trainer der Niederlande ab. (Quelle: imago/BPI)

Louis van Gaal lehnt scheinbar eine dritte Amtszeit als Trainer der Niederlande ab. (Quelle: BPI/imago)

Louis van Gaal wird offenbar nicht zum dritten Mal Fußball-Nationaltrainer der Niederlande. Das berichtete am Dienstagabend die Tageszeitung AD, die sich dabei auf einen Kontakt mit dem ehemaligen Bayern-Trainer berief.

Demnach interessiere sich der 65-Jährige, der als Nachfolger des am Sonntag entlassenen Danny Blind gehandelt wurde, nur für die neu zu schaffende Position des Vorstandsvorsitzenden.

Strukturreform in Planung

Allerdings werde van Gaal darüber noch mit Interimsdirektor Jean-Paul Decosseaux (KNVB) sprechen. Der niederländische Fußball-Verband plant seit einiger Zeit eine Strukturreform, um professioneller zu arbeiten. Der Vorstandsvorsitzende soll in der künftigen Konstellation die einflussreichste Position einnehmen.

Van Gaal besuchte am Dienstag als Ehrengast gemeinsam mit seiner Frau das Freundschaftsspiel zwischen den Niederlanden und Italien in Amsterdam.

Bedingungen wurden nicht erfüllt

Nach der Entlassung von Blind hatten der KNVB und van Gaal Gespräche vereinbart. Dabei soll es um die Zukunft der in der WM-Qualifikation stark unter Druck geratenen Nationalmannschaft gehen.

Das Blatt AD hatte bereits zuvor berichtet, dass van Gaal nicht als Nachfolger für Blind bereit stehe, solange der Verband keinen Direktor und keine klaren Verwaltungsstrukturen habe.

Experten wollen den "Tulpengeneral"

Van Gaal, der die Elftal bereits zweimal (2000 bis 2002 und 2012 bis 2014) betreut und bei der WM 2014 überraschend auf Platz drei geführt hatte, befindet sich nach seinem Aus als Teammanager bei Manchester United in einem Sabbatjahr. Allerdings hatten nach der peinlichen 0:2-Pleite am Samstag in Bulgarien mehrere Experten eine Rückkehr von van Gaal gefordert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017