Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Falcao-Leihe kostet Manchester United über 30 Mio. Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mega-Minus für Manchester  

Falcao-Leihe kostet United über 30 Millionen Euro

02.09.2014, 08:26 Uhr | t-online.de

Falcao-Leihe kostet Manchester United über 30 Mio. Euro. Falcao - hier im Trikot des AS Monaco - jubelt in der nächsten Saison für Manchester United. (Quelle: imago/PanoramiC)

Falcao - hier im Trikot des AS Monaco - jubelt in der nächsten Saison für Manchester United. (Quelle: PanoramiC/imago)

Manchester United hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen. Der englische Rekordmeister leiht Stürmerstar Radamel Falcao vom AS Monaco für ein Jahr aus - und das für eine schier unfassbare Summe. 15,2 Millionen Euro müssen die Red Devils für die Dienste des Kolumbianers ins Fürstentum überweisen - das bezahlen andere Klubs nicht einmal für Transfers.

Dazu kommt ein exorbitantes Gehalt des 28-Jährigen. Einige englische Medien berichten, dass Falcao ein Salär bezieht, dass zwischen 15 und 20 Millionen Euro liegen soll. In Summe würde sich Manchester seine Dienste somit zwischen 30 und 35 Millionen Euro kosten lassen - für ein Jahr!

So viel ist laut verschiedenen Berichten noch nie für eine Leihe gezahlt worden, der Vertrag soll indes auch eine Kaufoption für United beinhalten. Über die Summe gibt es allerdings keine Angaben.

Van Gaal: "Mussten diese Gelegenheit nutzen"

Falcao ist ein absoluter Wunschspieler von Manchesters Teammanager Louis van Gaal. "Er ist einer der effektivsten Angreifer. Wenn ein Spieler seines Formats zu bekommen ist, muss man diese Gelegenheit nutzen", sagte der ehemalige Bayern-Coach.

Verstärkung ist auch dringend notwendig: Unter dem neuen Trainer wartet der Klub in der englischen Premier League nach drei Spielen noch auf den ersten Sieg, zudem ging United im Liga-Pokal beim Drittligisten Milton Keynes Dons mit 0:4 unter.

Auch Falcao selbst freut sich auf den Wechsel: "Manchester United ist der größte Klub der Welt und ist absolut entschlossen, wieder an die Spitze zu kommen. Ich freue mich darauf, mit Louis van Gaal zusammenzuarbeiten." Der Angreifer war zuletzt mit mehreren Spitzenteams in Verbindung gebracht worden, darunter auch Uniteds Stadtrivale Manchester City sowie der FC Arsenal. Vor seinem Wechsel nach Monaco spielte der Kolumbianer bei Atletico Madrid.

Mega-Minus für Manchester

Für United-Coach van Gaal ist die Verpflichtung von Falcao bereits der sechste Transfer. Zuvor hatte er Luke Shaw, Marcos Rojo, Ander Herrera, Angel Di María und zuletzt Daley Blind eingekauft. Insgesamt gab der Klub dabei knapp 186 Millionen Euro aus (Quelle: transfermarkt.de). Im Gegenzug erlöste Manchester durch Abgänge nur rund 40,5 Millionen Euro. Das macht ein Transferminus von knapp 145 Millionen Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017