Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

In England gibt es für Schwalben bald nachträgliche Sperren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kampf der Unsportlichkeit  

In England gibt es für Schwalben bald eine nachträgliche Sperre

18.05.2017, 18:13 Uhr | ako, dpa, t-online.de

In England gibt es für Schwalben bald nachträgliche Sperren. Timo Werners (l.) Schwalbe im Dezember gegen Schalke gehörte zu den Aufregern der Bundesligasaison. In England könnte er für eine solche Aktion bald nachträglich gesperrt werden. (Quelle: dpa/Jan Woitas)

Timo Werners (l.) Schwalbe im Dezember gegen Schalke gehörte zu den Aufregern der Bundesligasaison. In England könnte er für eine solche Aktion bald nachträglich gesperrt werden. (Quelle: Jan Woitas/dpa)

Schwalben sind in England verpönt: Deshalb geht der Fußballverband FA mit einer neuen Regel gegen vorgetäuschte Fouls vor. In Schottland gibt es diese bereits seit mehreren Jahren.  

Ab der neuen Saison können Spieler für eine nicht geahndete Schwalbe nachträglich für bis zu zwei Partien gesperrt werden. Allerdings nur, wenn es daraufhin zu einem Platzverweis oder einer Strafstoß-Entscheidung gekommen ist. Die Einführung der neuen Regel ist bei der Generalversammlung der FA am Donnerstag beschlossen worden.

Einstimmige Entscheidung ist für Sperre nötig

Die Entscheidung über solche Fälle wird in Zukunft ein Gremium fällen, das aus einem ehemaligen Schiedsrichter, einem Ex-Trainer und einem früheren Profi besteht. Das Gremium wird dazu jeden Montag Videomaterial vom Wochenende auswerten. Es muss bezüglich der strittigen Szene zu einer einstimmigen Entscheidung kommen, damit die Sperre verhängt wird.

In einer Erklärung der FA hieß es, die Strafe werde angewandt, wenn es "einen klaren und erdrückenden Beweis dafür gibt, dass der Referee durch eine Simulation getäuscht wurde und das Team des Spielers als Folge dessen einen Elfmeter zugesprochen bekommen hat und/oder ein gegnerischer Spieler vom Platz geschickt wurde." Eine ähnliche Regel gibt es seit 2011 im schottischen Fußball.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017