Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

So rockt Jürgen Klopp mit Liverpool die Premier League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nächstes Tor-Spektakel  

So rockt Klopp die Premier League

03.12.2017, 09:51 Uhr | sid

So rockt Jürgen Klopp mit Liverpool die Premier League. Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool zurzeit in Top-Form. (Quelle: imago/Sportimage)

Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool zurzeit in Top-Form. (Quelle: Sportimage/imago)

Vor wenigen Wochen forderten Kritiker den Rauswurf von Jürgen Klopp. Seitdem geht es nur noch bergauf. Mit dem jüngsten 5:1-Sieg setzt der FC Liverpool seine unglaubliche Serie fort.

Die Formkurve des deutschen Trainers beim FC Liverpool ist beeindruckend: In den letzten 14 Pflicht-Spielen kassierte die Klopp-Elf nur eine Niederlage. Vor allem offensiv ist das Team um die Stars Sadio Mané, Mohamed Salah und Roberto Firmino aktuell nicht zu stoppen: In sieben der letzten achten Spiele erzielte der Traditionsklub mindestens drei Tore – nur beim 1:1 gegen Titelverteidiger Chelsea gelang das nicht.

Nationalspieler Can trifft für Liverpool

Durch den 5:1-Erfolg bei Aufsteiger Brighton and Hove Albion am Samstag verbesserte sich Liverpool zudem mit 29 Punkten auf Platz vier. "Die Jungs haben es sehr gut gemacht. Jeder weiß: Brighton verteidigt sehr diszipliniert, hier bekommst du nicht viele Chancen. Daher bin ich wirklich glücklich", sagte Klopp.

Der deutsche Nationalspieler Emre Can (30.) brachte Liverpool in Führung. Der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (31., 49.) und Philippe Coutinho (87.) erzielten die weiteren Treffer der Gäste. Hinzu kam ein Eigentor der Gastgeber durch Lewis Dunk (89.). Glenn Murray (52./Foulelfmeter) traf für Brighton.

Mustafi patzt bei Arsenal-Niederlage

Liverpool profitierte in der Tabelle dabei auch von der 1:3 (0:2)-Niederlage des FC Arsenal im Topspiel gegen den Tabellenzweiten Manchester United (35 Punkte). Antonio Valencia (4.) und Jesse Lingard (11.) brachten die Gäste schnell in Führung.

Dem zweiten Treffer war ein Ballverlust des Weltmeisters Shkodran Mustafi, der nach einer Viertelstunde verletzt ausgewechselt werden musste, vorausgegangen. Alexandre Lacazette (49.) verkürzte nach dem Wechsel für die Gunners, bei denen Mesut Özil durchspielte. Lingard (63.) sorgte für die Entscheidung, danach sah United-Star Paul Pogba noch die Rote Karte (74.).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017