Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Mario Balotelli gerät mit Fan aneinander - "Lebt und lasst mich leben"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Attacke auf Fan  

Balotelli sorgt für nächsten Eklat

17.10.2013, 16:24 Uhr | sid, t-online.de

Mario Balotelli gerät mit Fan aneinander - "Lebt und lasst mich leben". Wieder Ärger für Mario Balotelli (Quelle: imago/Hochzwei)

Wieder Ärger für Mario Balotelli (Quelle: Hochzwei/imago)

Der italienische Skandal-Stürmer Mario Balotelli kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Im Anschluss an das WM-Qualifikationsspiel gegen Armenien (2:2) rastete der 23-Jährige Medienberichten zufolge am Flughafen von Neapel aus und geriet dabei mit einem Fan aneinander.

Mario Balotelli greift Kameramann an

Der Skandal-Profi sorgt abseits des Platzes wieder für Negativ-Schlagzeilen.

Skandal-Profi sorgt wieder für Negativ-Schlagzeilen.


Spieler der Squadra Azzurra, die nach der Begegnung nach Mailand zurückfliegen wollten, trafen zu spät am Flughafen ein. Die Privatmaschine konnte nicht mehr starten, was Balotelli in Rage versetzte. Teamkollegen mussten angeblich eingreifen, um Balotelli von dem Fan zu trennen, der den Ausraster mit einer Fotokamera festhielt. Zeugen, die die Szene gefilmt hatten, sollen überzeugt worden sein, die Aufnahmen zu löschen.

"Lebt und lasst mich leben"

Balotelli, der unbedingt noch am selben Abend Neapel verlassen wollte, ließ sich zum römischen Flughafen Fiumicino fahren. Auch von hier aus konnte er jedoch nicht nach Mailand zurückkehren und musste so in der italienischen Hauptstadt die Nacht verbringen. Via Twitter meldete sich Balotelli nun mit einem Appell an seine Kritiker zu Wort: "Hört auf zu reden und zu reden und zu reden. Lebt und lasst mich leben und ihr seht den Unterschied."

Seit Tagen steht Balotelli im Kreuzfeuer der Kritik. Der Profi vom AC Mailand hatte sich am Wochenende per Twitter dagegen gewehrt, von der "Gazzetta dello Sport" als Symbol im Kampf gegen die Mafia bezeichnet zu werden. Dafür war er auch von Politikern scharf attackiert worden.

Twitterverbot bei der Endrunde

Der Trainer der italienischen Nationalmannschaft, Cesare Prandelli, hatte daraufhin ein Twitter- und Facebook-Verbot für die Stars der Squadra Azzurra während der WM-Endrunde in Brasilien verhängt. Bei seiner Ankunft in Neapel hatte Balotelli dann einen Kameramann angegriffen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal