Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Serge Gnabry: Elfenbeinküste ködert deutsches Talent mit WM 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Senkrechtsstarter beim FC Arsenal  

Medien: Elfenbeinküste ködert Gnabry mit WM-Teilnahme

09.12.2013, 17:44 Uhr | t-online.de

Serge Gnabry: Elfenbeinküste ködert deutsches Talent mit WM 2014. Der Fußball-Verband der Elfenbeinküste hat offenbar das DFB-Juwel Serge Gnabry im Visier. (Quelle: imago/Team 2)

Der Fußball-Verband der Elfenbeinküste hat offenbar das DFB-Juwel Serge Gnabry im Visier. (Quelle: imago/Team 2)

Verliert der DFB eines seiner größten Nachwuchstalente? Offenbar plant der Verband der Elfenbeinküste, den 18-jährigen England-Legionär Serge Gnabry für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien zu nominieren. Das berichtet der englische "Mirror". Ivorische Offizielle hätten den deutschen U19-Nationalspieler bereits kontaktiert, heißt es.

Die Ivorer hoffen demnach, das Top-Talent mit der Teilnahme an der WM für sich gewinnen zu können.

Noch kein Pflichtspiel für die A-Nationalelf

Gnabry wurde in Stuttgart geboren, spielte vor seinem Wechsel auf die Insel 2011 beim VfB Stuttgart. Sein Vater ist der frühere ivorischen Nationalspieler Jean-Hermann Gnabry. Weil der junge Offensivspieler noch kein Pflichtspiel in der A-Nationalmannschaft bestritten hat, kann er theoretisch zu einem anderen Verband wechseln.

Auslosung 
Trainer-Duell zwischen Löw und Klinsmann

Der Bundestrainer und sein Vorgänger zeigen sich zuversichtlich. Video

Ausgestattet mit neuem Vertrag bis 2018

In dieser Spielzeit schaffte Gnabry den Durchbruch beim FC Arsenal, absolvierte bereits vier Spiele in der Premier League für die Gunners. Im September erzielte er sein erstes Tor in Englands Top-Liga. In der Champions League wurde er im Spiel bei Borussia Dortmund kurz vor Schluss eingewechselt. Vergangenen Monat war Gnabry mit einem neuen Vertrag bis 2018 belohnt worden.

Auch Löw hat ein Auge auf Gnabry

Doch das Talent Gnabrys ist auch dem Bundestrainer nicht verborgen geblieben. "Der Junge ist richtig gut, er hat außergewöhnliche Qualitäten", sagte Joachim Löw jüngst der "Mopo". Eventuell winkt Gnabry sogar eine Teilnahme mit dem deutschen Team: "Das lasse ich noch offen. Wir haben ihn im Auge". Gnabry könnte als Ergänzungsspieler WM-Luft schnuppern und nebenbei, zum Beispiel mit einer Einwechslung kurz vor Schluss, an den DFB gebunden werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal