Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Besondere Hausaufgabe für vier DFB-Quartiermeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Mesut will mit Poldi  

Besondere Hausaufgabe für vier Quartiermeister

04.06.2014, 12:43 Uhr | t-online.de

WM 2014: Besondere Hausaufgabe für vier DFB-Quartiermeister. Gute Kumpels: Lukas Podolski und Mesut Özil wollen auch bei der WM unzertrennlich sein. (Quelle: dpa)

Gute Kumpels: Lukas Podolski und Mesut Özil wollen auch bei der WM unzertrennlich sein. (Quelle: dpa)

Von Oliver Strerath

Da werden Erinnerungen wach. Schulzeiten. Fahrt ins Landschulheim. Gewisse Konversationen. Schüler: "Und ich Herr Lehrer, will mit dem ins Zimmer, der ist doch mein bester Freund!" Lehrer: "Nein, da werden wir keine Ruhe in der Nacht bekommen. Ausgeschlossen!!" Ergebnis: Schüler ist über Lehrer verärgert. Doch schlechte Stimmung kann keiner gebrauchen, vor allem wenn man über einen längeren Zeitraum auf engstem Raum zusammen ist. Das weiß auch Jogi Löw, bei der WM Lagerkoller verhindern und gleichzeitig mit seiner deutschen Elite-Klasse Bester werden will.

Und so entwickelte der Bundes-Fußball-Lehrer laut "Bild" einen Plan, wie der Ausflug nach Brasilien so richtig schön werden soll. In der Herberge "Campo Bahia" gibt es vier Häuser, auf die seine 23 Pennäler aufgeteilt werden. Aber nicht von Löw, sondern von vier seiner Schützlinge aus der Oberstufe: der Philipp, der Bastian, der Miro und der Per.

Alle Tore im Video 
Neymar zaubert sich warm für die WM

Nach holprigem Beginn gewinnt Brasilien doch noch deutlich gegen Panama. Video

Keine Etagenbetten, eigenes Bad

Bis zum Samstag haben die vier Klassensprecher nun Zeit, Wünsche ihrer DFB-Kameraden entgegen zu nehmen und sich Gedanken über die Besetzung der WGs zu machen. Immerhin, es gibt keine Etagenbetten. Und für jeden ein eigenes Bad. Die Fragen, wer wann wie duschen oder wer oben schlafen darf, stellen sich also nicht. Allerdings muss geklärt werden, wer Küchendienst hat - gegessen wird gemeinschaftlich. Auch, wer Schülerlotse spielt und die ABC-Schützen um Erik unter seine Fittiche nimmt.

Und da gibt es noch die Austauschstudenten mit ihren Extrawünschen. Wie der Mesut. Der will unbedingt mit seinem Kumpel Poldi auf eine Bude, um eine englische Studiengemeinschaft bilden zu können. Quartiermeister Per, ebenfalls in England beschäftigt, ahnt daher schon, was für ein Test auf ihn zukommt. "Es gibt ja ein paar Pappenheimer, um die man sich kümmern muss. Ich kenne die ja, das sind ja immer die gleichen", unterrichtete Per von seiner besonderen Hausaufgabe. Ja, ja, der Per kennt sich aus und rechnet mit allem. Er wiederholt ein WM-Jahr jetzt ja schon zum dritten Mal.

Wie der Bundes-Fußball-Lehrer Löw übrigens auch, der nur eine große Hoffnung für seinen Ausflug hat: Nach vielen bestandenden Zwischenprüfungen soll endlich ein erfolgreicher Abschluss gelingen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal