Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel sitzt wieder im "Weltmeister-Auto"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bereit zum Durchstarten  

Vettel sitzt wieder im "Weltmeister-Auto"

16.05.2014, 12:44 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel sitzt wieder im "Weltmeister-Auto". Sebastian Vettel mit dem alten Chassis beim Rennen in Barcelona. Schon raste er von Platz 15 auf vier. (Quelle: imago/Kolvenbach)

Sebastian Vettel mit dem alten Chassis beim Rennen in Barcelona. Schon raste er von Platz 15 auf vier. (Quelle: Kolvenbach/imago)

Nach dem verkorksten Saisonstart ist Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel nun offenbar bereit zum Durchstarten: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat der Weltmeister sein Chassis aus der Saison 2013 zurück, mit dem er die Konkurrenz in Grund und Boden fuhr.

Bereits beim vergangenen Rennen in Barcelona war der viermalige Champion mit dem - wenn man so will - "alten Auto" unterwegs und raste mit spektakulären Überholmanövern von Startplatz 15 auf den vierten Rang.

Chassis nicht im Lot

Da Vettel in den ersten vier Rennen überhaupt nicht in die Gänge kam, sollte er eigentlich schon vor dem Grand Prix in Spanien ein komplett neues Chassis erhalten. Vermutet wurde ein Haarriss, das war 2010 schon mal so. Vettel bekam damals ein neues Chassis und wurde Weltmeister.

Zum Scheitern verurteilt? 
Egoist Alonso erfüllt die Erwartungen nicht

Der Spanier sollte Ferrari titelreif machen, doch davon ist nichts zu sehen. Video

Ein Haarriss bewahrheitete sich diesmal zwar nicht, aber "es passt an einigen Stellen nicht hundertprozentig", sagte Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko. "Ich wusste, da stimmt was nicht", ergänzte Vettel. "Beim Bremsen in den Kurven und beim Herausbeschleunigen war das Vertrauen weg.“

"Das kotzt mich an"

Vor allem nach dem Rennen in China platzte Vettel der Kragen, als Teamkollege Daniel Ricciardo mit dem gleichen Auto am Ende gut 20 Sekunden schneller unterwegs war. "Das kotzt mich an", schimpfte der Weltmeister.

Doch nun, da der Fehler gefunden ist, soll es beim Rennen in Monaco am übernächsten Sonntag weiter aufwärtsgehen. "Vettel fährt jetzt erst mal mit dem alten Chassis weiter", sagt Marko. "Im Laufe des Jahres kriegt er aber ein neues."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal