Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Köln holt Vogt, Barca an Immobile interessiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

Köln holt Vogt, Barca an Immobile interessiert

26.05.2014, 15:35 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Transfermarkt: Köln holt Vogt, Barca an Immobile interessiert. Wechselt Aaron Hunt von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg? (Quelle: imago)

Wechselt Aaron Hunt von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg? (Quelle: imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ 1. FC Köln schnappt sich Vogt +++

Der lange erwartete Transfer von Kevin Vogt ist perfekt. Der 22-Jährige wechselt vom FC Augsburg zu Aufsteiger 1. FC Köln. Nach FC-Angaben erhält der Mittelfeldspieler einen Kontrakt bis 30. Juni 2017. Zu den Ablösemodalitäten machten die Vereine keine Angaben. In der Saison 2013/14 bestritt Vogt für Augsburg 28 Erstligaeinsätze und erzielte einen Treffer.

+++ Barca an Immobile interessiert? +++

Der FC Barcelona soll nach Informationen mehrerer spanischer Medien in den Poker um den von Borussia Dortmund umworbenen Ciro Immobile eingestiegen sein. Insbesondere der neue Barca-Coach Luis Enrique soll von dem 24-jährigen Stürmer, der jeweils zur Hälfte dem FC Turin und Juventus Turin gehört, sehr angetan sein. Die Chancen auf einen Wechsel zu den Katalanen werden allerdings als relativ gering eingestuft, da sich der Torschützenkönig der Serie A bereits mit dem BVB einig sein soll und sich dort mehr Spielpraxis ausrechnet. Der Transfer dürfte aber wie so oft eine Frage des Geldes sein: Die Italiener verlangen eine Ablösesumme von etwa 25 Millionen Euro, die Borussen sollen bislang aber nur 19 Millionen Euro geboten haben.

Ohrenschmerzen garantiert 
Die fünf peinlichsten Songs zur WM in Brasilien

Vielleicht sollten Sie sich beim Ansehen dieses Videos lieber die Ohren zuhalten. Video

+++ Hunt nach Wolfsburg? +++

Von Grün-Weiß zu Grün Weiß? Mittelfeldspieler Aaron Hunt steht offenbar kurz vor einem Wechsel von Werder Bremen zu Liga-Konkurrent VfL Wolfsburg. "Wir haben die Sache geprüft und Gespräche mit dem Spieler geführt", sagte VfL-Manager Klaus Allofs den "Wolfsburger Nachrichten". "Ich hoffe, dass wir Aaron in den Gesprächen den VfL schmackhaft machen konnten. Es liegt jetzt nur noch an ihm", so Allofs weiter. Der 27 Jahre alte Hunt hatte zuletzt erklärt, Werder Bremen nach 13 Jahren verlassen zu wollen. Außerdem hat er wohl Angebote aus England und Italien vorliegen. Hunt kommt auf 215 Bundesligaspiele für die Hanseaten, in denen er 46 Tore erzielte. Nach Naldo und Kevin de Bruyne wäre Hunt der dritte Bremer, den der ehemalige Werder-Manager Allofs zu den Niedersachsen holt.

+++ HSV will Stieber von Fürth kaufen +++

Der Hamburger SV steht offenbar vor der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Zoltan Stieber von Zweitligist SpVgg Greuther Fürth. Wie die "Bild"-Zeitung am Montag berichtet, liegt ein Vertragsentwurf bis 2017 für den 25-Jährigen schon beim Aufsichtsrat zur Zustimmung. Der Rat sollte möglicherweise noch im Tagesverlauf darüber abstimmen. Die Ablöse soll etwa 1,2 Millionen Euro betragen. Mit neun Toren machte Stieber in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam. Gegen den HSV musste er mit Fürth in der Relegation spielen.

+++ Nürnbergs Feulner geht zum FC Augsburg +++

Der 1. FC Nürnberg muss bei seinem Unternehmen Wiederaufstieg einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Routinier Markus Feulner verlässt den Club und wechselt zum Erstligisten FC Augsburg. Der 32-Jährige erhält beim FCA einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Feulner ist der erste Zugang der Schwaben für die neue Saison.

+++ Bayer-Coach schreibt Calhanoglu nicht ab +++

Roger Schmidt, neuer Cheftrainer von Bayer Leverkusen, hat die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV nicht abgeschrieben. "Nun müssen wir gucken, ob ein Transfer realistisch ist. Für uns wäre Hakan Calhanoglu natürlich eine großartige Verstärkung", sagte der Fußballlehrer im Sport1-Interview. Der 20-jährige MIttelfeldspieler vom Hamburger SV wollte trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages unbedingt zum Werksklub wechseln. Der HSV will den torgefährlichen Spielmacher aber nicht ziehen lassen.

Fouls und Blutgrätschen 
Fouls und Blutgrätschen: So hart ist der argentinische Fußball

In der ersten Liga des südamreikanischen Landes geht es knüppelhart zur Sache. Video

+++ Mehmedi bleibt in Freiburg +++

Der SC Freiburg hat den bislang ausgeliehenen Offensivspieler Admir Mehmedi fest verpflichtet. Der 23 Jahre alte Nationalspieler aus der Schweiz stand in der vergangenen Saison noch bei Dynamo Kiew unter Vertrag. Mehmedi erzielte in 32 Bundesligaspielen zwölf Tore für den Sportclub und hatte maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt. Über die Vertragsdauer und die Höhe der Ablösesumme machte Freiburg am Montag wie üblich keine Angaben.

+++ SC Freiburg stellt sich im Wechsel-Poker um Ginter quer +++

Der SC Freiburg hat dem möglichen Transfer von Matthias Ginter zu Borussia Dortmund einen Riegel vorgeschoben. "Wir haben einen Vertrag mit Matthias! Wir bilden die Spieler nicht aus und schicken sie dann weg", sagte SCF-Präsident Fritz Keller gegenüber der "Bild"-Zeitung. Ein Wechsel käme seiner Ansicht nach zu früh für den Abwehr-Allrounder. "Er ist 20, braucht ständig Spielpraxis – die kriegt er nur bei uns. Alle haben was davon, wenn der Spieler im richtigen Moment wechselt. Es gibt so viele Negativ-Beispiele, wenn einer zu früh gegangen ist." Ginter selbst hält sich zu dem Thema noch bedeckt. "Zu Dortmund kann ich nichts sagen, es gibt keinen neuen Stand...", sagte der Nationalspieler, der zurzeit mit der Nationalmannschaft im Trainingslager weilt.

+++ Sestak zurück zum VfL Bochum +++

Der slowakische Nationalspieler Stanislav Sestak kehrt zum Zweitligisten VfL Bochum zurück. Der 31-jährige Angreifer wechselt ablösefrei vom türkischen Erstligisten Bursaspor und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Der 54-malige Nationalspieler hatte bereits von 2007 bis 2010 für die Blau-Weißen gespielt und in 86 Bundesligaspielen 28 Tore erzielt.

+++ Welbeck liebäugelt mit Weggang von United +++

Englands Nationalstürmer Danny Welbeck ist von seiner Rolle bei Manchester United genervt und liebäugelt mit einem Wechsel nach der WM in Brasilien. Es sei "ohne Zweifel" die "unglücklichste Saison" beim englischen Rekordmeister gewesen, erklärte der 23 Jahre alte Angreifer vor dem Treffen des Nationalteams in Burton Upon Trent am Montagabend. Er würde gerne in der Mitte agieren, statt auf dem Flügel. "Es wird frustrierend. Du willst eine bestimmte Position spielen und bekommst nicht die Möglichkeit dazu." Die Sturmzentrale von ManUnited dürfte allerdings auch unter dem neuen Trainer Louis van Gaal mit den Stars Robin van Persie und Wayne Rooney besetzt sein. Auf die Frage, ob er den Club verlassen wolle, sagte Welbeck nur: "Ich würde diese Frage lieber nicht beantworten." Die englischen Medien spekulieren mit einem möglichen Transfer zu Tottenham Hotspur. "Bei der WM will ich meine Qualität zeigen", erklärte Welbeck. "Ich vertraue auf meine Fähigkeiten, dass ich tun kann, was getan werden muss."

+++ Hertha BSC verpflichtet Haraguchi +++

Hertha BSC hat den japanischen Nationalspieler Genki Haraguchi als vierten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 23-jährige Stürmer der Urawa Red Diamonds erhält einen Vierjahresvertrag bis 2018. Über die Ablösemodalitäten sei Stillschweigen vereinbart worden. "Haraguchi ist ein variabler Angreifer, der auf der linken wie rechten Seite, im Zentrum oder als hängende Spitze spielen kann", sagte Hertha-Manager Michael Preetz. Haraguchi erzielte in der japanischen Liga in 162 Spielen 33 Tore und gab 22 Vorlagen. Der Japaner, nach Marvin Plattenhardt (1. FC Nürnberg), Jens Hegeler (Bayer Leverkusen) und Valentin Stocker (FC Basel) der vierte Neueinkauf, gehört nicht zum WM-Aufgebot seines Landes für Brasilien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal