Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton verpasste schon zweimal den Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spitzenreiter ist gewarnt  

Hamilton verpasste schon zweimal den Titel

21.11.2014, 09:19 Uhr | dpa, t-online.de

Lewis Hamilton verpasste schon zweimal den Titel. Die Anspannung bei Lewis Hamilton vor dem WM-Showdown ist nicht zu übersehen. (Quelle: dpa)

Die Anspannung bei Lewis Hamilton vor dem WM-Showdown ist nicht zu übersehen. (Quelle: dpa)

17 Punkte Vorsprung auf Titel-Rivale Nico Rosberg und alle Trümpfe in der Hand: Lewis Hamilton geht als klarere Favorit in den WM-Showdown am Sonntag in Abu Dhabi (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker von t-online.de). Aber der Brite ist gewarnt. Schon zweimal in seiner Karriere verpasste der Weltmeister von 2008 im letzten Rennen den Titel.

In seiner Premierensaison 2007 verspielte er den Triumph auf den letzten Kilometern noch und musste Kimi Räikkönen vorbeiziehen lassen. Ein Jahr später rettete der Brite in Brasilien erst mit einem Überholmanöver in der letzten Kurve noch den Titel, als Felipe Massa sich schon als Weltmeister wähnte.

In beiden Fällen war Hamilton wie auch diesmal als WM-Spitzenreiter in den letzten Grand Prix gestartet. 2010 dagegen hatte der damalige McLaren-Pilot als Vierter der Gesamtwertung beim Finale in Abu Dhabi nur noch geringe Chancen auf den Titel. Damals wurde Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel sensationell zum ersten Mal Champion.

UMFRAGE
Showdown in Abu Dhabi: Wen wünschen Sie sich als Weltmeister?

"Werde keine dummen Risiken eingehen"

Daher will Hamilton in Abu Dhabi nicht mit allen Mitteln auf Sieg fahren. "Ich werde sicher keine dummen Risiken eingehen, weil ich das nicht nötig habe", schrieb der Mercedes-Pilot in einer Kolumne für die BBC. Dem Briten genügt bereits ein zweiter Platz, um das Titelduell mit Rosberg für sich zu entscheiden.

Schon jetzt ist Hamilton vollauf zufrieden mit seiner Saisonleistung. "Von all meinen Jahren in der Formel 1 bin ich auf dieses am meisten stolz. Auf meinen Fleiß, meine Konzentration, meine Präzision und meine Fahrweise, auf die geringe Anzahl von Fehlern", erklärte der 29-Jährige. Er sei sicher, das Beste aus seinen Möglichkeiten gemacht zu haben.

"Alles passiert aus einem Grund"

Im Fall einer Niederlage im WM-Kampf will Hamilton sich nicht zu sehr grämen. "Alles, ob Gutes oder Schlechtes, passiert aus einem Grund. Wenn die Dinge für mich nicht nach Plan laufen, denke ich nicht daran, wie viel Pech ich hatte. Ich versuche immer, das Glas als halb voll anzusehen", ließ Hamilton wissen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal