Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Der 1000-PS-Motor könnte schon 2017 kommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nächste Revolution in der Formel 1  

Der 1000-PS-Motor könnte schon 2017 kommen

07.02.2015, 11:13 Uhr | t-online.de

Formel 1: Der 1000-PS-Motor könnte schon 2017 kommen. Lauter und aggressiver: In der Formel 1 steht offenbar die nächste Revolution bevor. (Quelle: imago/HochZwei)

Lauter und aggressiver: In der Formel 1 steht offenbar die nächste Revolution bevor. (Quelle: HochZwei/imago)

Die Königsklasse will wieder aggressiver und lauter werden - und macht jetzt ernst: Wie Fachmedien übereinstimmend berichten, hat die Formel-1-Strategiegruppe bei einer Sitzung in Paris dem Konzept des 1000-PS-Motors weitestgehend zugestimmt.

Das Aggregat könnte schon 2017 zum Einsatz kommen. Details sollen nun von den Antriebsherstellern und Technikchefs der Teams ausgearbeitet werden.

Bloß keine Kostenexplosion mehr

Wie "motorsport-total.com" schreibt, soll bei der Entwicklung vor allem darauf geachtet werden, dass die Kosten nicht wieder derart aus dem Ruder laufen wie beim revolutionären V6-Turbo-Hybrid-Motor. Dieser war erst zur Saison 2014 eingeführt worden. Seither hagelt es Kritik von Fahrern und Fans, vor allem wegen des mäßigen Sounds der Autos.

UMFRAGE
Wird die Formel 1 durch den 1000-PS-Motor wieder attraktiver?

Zuletzt hatte sich vor allem Formel-1-Boss Bernie Ecclestone für das 1000-PS-Aggregat stark gemacht. "Der Motor muss laut sein - so laut, dass die Leute wissen, dass es sich um die Formel 1 handelt", hatte er gesagt. Und Besserung ist in Sicht: Die Durchflussmengenbeschränkung des neuen Motors wird wohl wegfallen, um die Leistung zu steigern. Auch der Sound soll wesentlich kerniger ausfallen.

Designvorschläge kommen gut an

Die zukünftigen Formel-1-Autos sollen aber nicht nur lauter und stärker werden, sondern auch wieder aggressiver aussehen und breitere Reifen haben. Auch hier machte die Strategiegruppe einen Schritt nach vorne. Wie es heißt, kamen die vorgelegten Designvorschläge von Red Bull und McLaren gut an und sollen weiter ausgearbeitet werden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017