Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Red Bull wittert Geheimpakt: "Mercedes hat Ferrari geholfen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geheimpakt der Top-Teams?  

Red Bull überzeugt: "Mercedes hat Ferrari geholfen"

24.04.2015, 10:05 Uhr | t-online.de

Red Bull wittert Geheimpakt: "Mercedes hat Ferrari geholfen". Duell auf der Strecke, doch hinter den Kulissen machen Mercedes und Ferrari angeblich gemeinsame Sache. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Duell auf der Strecke, doch hinter den Kulissen machen Mercedes und Ferrari angeblich gemeinsame Sache. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Wie Phönix aus der Asche ist Ferrari nach der destatösen Saison 2014 in diesem Jahr aufgestiegen. Einen Sieg durch Sebastian Vettel und drei Podestplätze feierte der Traditionsrennstall bereits. Mehr noch: Die Scuderia hat sich quasi über Nacht zum Mercedes-Jäger Nummer eins aufgeschwungen. Man habe im Winter hart gearbeitet, Schlüsselpositionen neu besetzt und Fehler aus der Vergangenheit ausgemerzt, heißt die offizielle Begründung für die jüngsten Erfolge. Doch für den ehemaligen Weltmeister-Rennstall Red Bull, der nur noch hinterherfährt, steckt mehr dahinter. Motorsportchef Helmut Marko wittert einen Geheimpakt.

"Ich bin sicher, dass Mercedes Ferrari geholfen hat", sagte Motorsportchef Helmut Marko der "Sport Bild" und ergänzte: "Wir wissen alle warum."

Mercedes soll Ferrari Cheftechniker empfohlen haben

Es geht um den V6-Hybrid-Turbomotor, mit dem Mercedes seit der vergangenen Saison von Sieg zu Sieg rast. Das Aggregat ist für die Silberpfeile die Grundbedingung für den Verbleib in der Formel 1. Im vergangenen Jahr zählte Ferrari noch zu den Gegnern des Antriebs und machte sich wie Red Bull, mit dem schwächelnden Renault-Aggregat im Heck, für einen neuen Antrieb stark. Damit sollte wieder eine Chancengleichheit hergestellt werden.

Doch seit dem Winter ist von Ferrari keinerlei Kritik mehr zu hören. Der Grund: Laut "Sport Bild" hat Ferrari auf Empfehlung von Mercedes den ehemaligen AMG-Cheftechniker Wolf Zimmermann verpflichtet, der durch zahlreiche Projekte viel Know-how für das Formel-1-Hybrid-Triebwerk besitzt. Und siehe da: Auf einmal läuft der Ferrari-Motor rund.

Die Bosse regeln offenbar die Pilotenfrage

Mercedes hat abgesehen von der Unterstützung in der V6-Formel aber noch andere Gründe, Ferrari zu helfen. Die Silberpfeile brauchen einen starken Verbündeten, um sich gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zu behaupten. Der mächtige Brite lässt keine Gelegenheit aus, um den derzeitigen Hybridmotor in Frage zu stellen. Er fordert immer wieder eine lautere Königsklasse, am besten mit Autos, die über 1000 PS leisten.

Wie der "Tagesspiegel" schreibt, geht die neue Zweckgemeinschaft zwischen Silber und Rot bis in die Vorstandsetage. Angeblich haben die beiden Konzernchefs Dieter Zetsche und Sergio Marchionne einen sehr guten persönliche Draht. Demnach wird auf höchster Ebene sogar die Pilotenfrage geklärt. Als in Bahrain das Gerücht aufkam, Hamilton wolle zu Ferrari wechseln, blieben die Mercedes-Verantwortlichen ganz cool. Marchionne soll Zetsche zu dem Zeitpunkt längst versichert haben, den Weltmeister nicht unter Vertrag nehmen zu wollen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal