Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund - FC Schalke: Aubameyang erklärt Batman-Jubel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aubameyang über Batman-Jubel  

"Tuchel hat ein bisschen schief geguckt"

09.11.2015, 15:25 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Borussia Dortmund - FC Schalke: Aubameyang erklärt Batman-Jubel  . Nach seinem Treffer zum 3:1 zieht BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang sein Trikot aus und präsentiert ein Batman-T-Shirt mit dem Aufdruck "Do you remember". (Quelle: imago/Jan Huebner)

Nach seinem Treffer zum 3:1 zieht BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang sein Trikot aus und präsentiert ein Batman-T-Shirt mit dem Aufdruck "Do you remember". (Quelle: Jan Huebner/imago)

Nach dem Schlusspfiff stieg die Derby-Party bei Borussia Dortmund: Bei den BVB-Fans entlud sich die pure Erleichterung über den 3:2-Sieg im Prestigeduell gegen den FC Schalke 04. Einer der Hauptdarsteller des leidenschaftlichen Spiels war BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang mit einem ausgefallenen Superhelden-Jubel.

Nach seinem 14. Saisontor zum 3:1 lüftete der Gabuner sein Trikot und präsentierte ein Batman-T-Shirt in Erinnerung an die 3:0-Gala im letzten Derby.

"Das hatte ich mir mit Marco ausgedacht. Ich widme ihm deshalb mein Tor", sagte Aubameyang, zudem Reus wegen einer Verletzung nicht auflaufen konnte.

BVB-Coach Tuchel: "Ich drücke ein Auge zu"

Borussia Dortmund hat die Machtverhältnisse im Revier zementiert und Schalke 04 im 147. Derby noch tiefer in die Krise gestürzt.

BVB-Coach Tuchel: "Ich drücke ein Auge zu". (Quelle: sid)


Aubameyang: Tuchel "hat ein bisschen böse geguckt"

Seinem Coach Thomas Tuchel hatte der Torjäger die Aktion vorsorglich verschwiegen. "Ich habe nicht mit dem Trainer gesprochen, weil er es mir wegen der Gelben Karte verboten hätte", gestand Aubameyang nachher. "Ich weiß nicht, ob ich Ärger kriege. Er hat ein bisschen schief, ein bisschen böse geguckt. Aber egal, wir haben gewonnen."

Doch der 26-Jährige wird wohl ohne Strafe davonkommen, signalisierte Tuchel. "Gut, dass Auba vorher nicht mit mir darüber gesprochen hat. Aber heute drücke ich ein Auge zu. Im Rückspiel vielleicht auch", sagte der Dortmunder Trainer auf der Pressekonferenz nach dem Match.

Zorc: "ein sehr neugieriger Spieler"

Michael Zorc ließ ebenfalls Gnade vor Recht ergehen. "Er ist ein sehr neugieriger Spieler, der sich ausleben möchte", sagte der BVB-Manager. "Aber bei ihm steckt auch sehr viel harte Arbeit drin. Das ist eine große Freude."

Immerhin hatte Aubameyang letztlich auch den Siegtreffer erzielt, nachdem zuvor Shinji Kagawa und Matthias Ginter vor 79.954 Zuschauern die Borussen getroffen hatten. Für Schalke war Klaas-Jan Huntelaar mit einem Doppelpack erfolgreich gewesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal