Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Mönchengladbach ringt Darmstadt 98 in Unterzahl nieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha kommt BVB näher  

Zehn Gladbacher ringen Darmstadt 98 nieder

20.12.2015, 19:54 Uhr | t-online.de

Borussia Mönchengladbach ringt Darmstadt 98 in Unterzahl nieder. Die Gladbacher dürfen trotz Unterzahl jubeln. (Quelle: imago/Moritz Müller)

Die Gladbacher dürfen trotz Unterzahl jubeln. (Quelle: Moritz Müller/imago)

Trotz Unterzahl hat sich Borussia Mönchengladbach mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedet. Zum Abschluss des 17. Bundesliga-Spieltags gewannen die früh dezimierten Fohlen mit 3:2 (1:1) gegen Darmstadt 98Zuvor krönte Hertha BSC eine herausragende Hinrunde mit einem 2:0 (1:0) gegen den 1. FSV Mainz 05.

Nach der Gäste-Führung und Rot gegen Granit Xhaka (Tätlichkeit) drehte Gladbach die Partie kurz nach der Pause. Darmstadt kam zwar zum Ausgleich, doch dank eines späten Treffers von Oscar Wendt siegten die Fohlen und verteidigten Tabellenplatz vier. 

In Berlin bereitete Vedad Ibisevic beide Tore vor. Die drittplatzierte Hertha verkürzte den Abstand auf Borussia Dortmund auf sechs Punkte, Mainz rutschte dagegen aus den Europacup-Plätzen auf Rang acht.

Frankfurt und Stuttgart punkten im Keller

Im Topspiel am Samstagabend bezwang der VfB Stuttgart den VfL Wolfsburg. Auch dank eines Doppelpacks von Daniel Didavi und trotz einer Gelb-Roten Karten für Toni Sunjic siegten die Schwaben 3:1 (2:1) und verließen die Abstiegsränge.

Auch Eintracht Frankfurt konnte im Tabellenkeller gewinnen und drehte das Abstiegsduell gegen Werder Bremen zu einem 2:1 (1:1).

BVB verliert nach schwacher Schlussphase

Einen Tag vor der Verkündung des Abschieds von Trainer Pep Guardiola im Sommer gewann der FC Bayern München dank eines Elfmetertreffers von Thomas Müller mit 1:0 (1:0) bei Hannover 96.

Verfolger BVB gab dagegen beim 1. FC Köln nach einem Fehler von Keeper Roman Bürki in letzter Minute den sicher geglaubten Sieg aus der Hand und unterlag letztlich mit 1:2 (1:0).

Hoffenheim rutscht auf den letzten Platz

Bayer Leverkusen konnte sich beim FC Ingolstadt einmal mehr auf Javier Hernandez verlassen. Der Siegtreffer zum 1:0 (0:0) war "Chicharitos" 19. Tor im 22. Pflichtspiel.

Der Hamburger SV verlor mit 0:1 (0:0) gegen den FC Augsburg. Bereits am Freitagabend gewann der FC Schalke 04 mit 1:0 (1:0) gegen das neue Schlusslicht 1899 Hoffenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal