Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Die Nacht bei Olympia 2016: Ovtcharov siegt nach denkwürdigem Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das war die Olympia-Nacht  

Ovtcharov nach denkwürdigem Auftakt im Viertelfinale

10.08.2016, 19:44 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Die Nacht bei Olympia 2016: Ovtcharov siegt nach denkwürdigem Auftakt. Doch noch geschafft: Tischtennis-Ass Dimitrij Ovtcharov kam nach zähem Beginn doch noch eine Runde weiter. (Quelle: Reuters)

Doch noch geschafft: Tischtennis-Ass Dimitrij Ovtcharov kam nach zähem Beginn doch noch eine Runde weiter. (Quelle: Reuters)

  • Ovtcharov: erst zäh, dann locker
  • Biedermann bleibt ohne Olympia-Medaille
  • Rugby: Australien gewinnt bei Premiere
  • US-Dream-Team souverän
  • Hausding/Klein fehlen 6,03 Punkte
  • Vielseitigkeitsreiter weiter mit Medaillenchance

Ovtcharov siegt nach denkwürdigem Auftakt

Dimitrij Ovtcharov steht nach einem denkwürdigen Match im Viertelfinale der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro. Der an Position drei gesetzte Bronzemedaillengewinner von London 2012 besiegte den Slowenen Bojan Tokic mit 4:1-Sätzen. Den ersten Durchgang hatte er vor den staunenden Zuschauer mit 31:33 verloren: Normalerweise geht ein Satz im Tischtennis bis elf. Bei Gleichstand wird weitergespielt, bis ein Akteur zwei Punkte Vorsprung hat.

Nach diesem Kraftakt musste Tokic sich am rechten Arm behandeln lassen. Die nächsten Sätze gewann Ovtcharov mit 12:10, 11:5, 11:4 und 11:7. "Ich glaube, so einen langen Satz hat es auf der gesamten Profi-Tour noch nicht gegeben", sagte Ovtcharov: "Ich habe versucht, ihn einfach zu vergessen und einen Neustart hinzulegen." In der Runde der letzten Acht trifft er nun auf den weißrussischen Altmeister Wladimir Samsonow.

Dagegen ist Timo Boll überraschend ausgeschieden, nachdem er mit 2:4 im Achtelfinale gegen den Nigerianer Quadri Aruna verlor. "Ich bin mit mir im Reinen, habe mir nichts vorzuwerfen", sagte Boll, nach der 2:4 (10:12, 10:12, 5:11, 11:3, 11:5, 9:11)-Pleite gegen den Afrikaner: "Ich habe hart trainiert, alles gegeben und war gut drauf. Ich habe einfach zu lange gebraucht, um mich auf seine unorthodoxe Spielweise einzustellen."

Die deutsche Spitzenspielerin Han Ying überzeugte auch einen Tag nach ihrem Erfolg gegen die Thailänderin Nanthana Komwong. Die gebürtige Chinesin und Weltranglisten-Siebte besiegte im Achtelfinal-Duell der Abwehrspezialistinnen Li Xue aus Frankreich mit 4:1.

Biedermann verpasst Medaille

Paul Biedermann ist an seiner erhofften ersten Olympia-Medaille klar vorbeigeschwommen. Der Weltrekordler kam über 200 Meter Freistil auf Platz sechs. Biedermann schlug nach 1:45,84 Minuten an, zu Bronze fehlten 0,61 Sekunden. "Ich habe alles gegeben, mehr war leider nicht drin", sagte Biedermann in der ARD. Gold über diese prestigeträchtige Strecke ging in 1:44,65 an den Chinesen Sun Yang.

In Biedermanns letztem Einzelrennen platzte eine der wenigen Edelmetall-Hoffnungen der deutschen Beckenschwimmer. Seine sportliche Karriere wird der 30-Jährige am Dienstag mit der deutschen Freistilstaffel über 4 x 200 Meter beenden.

Olympia 2016 - Handball 
Wolff und Co. sind schon wieder in EM-Form

So lief der Olympia-Auftakt der deutschen Handballer gegen Schweden. Video

Australien gewinnt Premiere

Australien ist erster Olympiasieger im 7er-Rugby der Frauen. Der World-League-Sieger setzte sich im Traumfinale von Rio de Janeiro mit 24:15 (10:5) gegen Neuseeland durch. Das 7er-Rugby feierte in Brasilien seine Premiere bei Sommerspielen.

Die Bronzemedaille sicherte sich Kanada durch einen 33:10 (26:5)-Sieg über Großbritannien. Australien hatte die Kanadierinnen im Halbfinale ausgeschaltet (17:5), die "Black Fern Sevens" aus Neuseeland schlug Großbritannien (25:7).

US-Boys ziehen im zweiten Viertel davon

Nach holprigem Start haben die US-Basketballer auch bei ihrem zweiten Olympia-Auftritt in Rio de Janeiro einen klaren Sieg gefeiert. Das Team um Superstar Kevin Durant bezwang Außenseiter Venezuela mit 113:69.

Bester Werfer in einem ausgeglichenen US-Team war Paul George mit 20 Zählern, vier weitere Akteure punkteten ebenfalls zweistellig. Venezuela hielt zu Beginn gut mit, musste sich aber trotz 19 Zählern von John Cox klar geschlagen geben.

Wie schon beim 119:62 über China kam das amerikanische Team von Trainer Mike Krzyzewski offensiv nur schwer ins Spiel, nach den ersten zehn Minuten stand es sogar nur 18:18. Im zweiten Viertel startete der Olympiasieger von 2008 und 2012 jedoch einen 21:2-Lauf und zog davon.

Hausding/Klein fehlen 6,03 Punkte

Die Ex-Weltmeister Patrick Hausding/Sascha Klein haben eine Medaille knapp verpasst. Das Wasserspringer-Duo, das vor acht Jahren in Peking Silber gewonnen hatte, kam nach sechs Sprüngen auf 438,42 Punkte und lag damit 6,03 Zähler hinter den drittplatzierten Briten Tom Daley und Daniel Goodfellow (444,45).

Gold sicherten sich die chinesischen Weltmeister Chen Aisen und Lin Yue. Die haushohen Favoriten führten die Konkurrenz vom ersten Sprung an und siegten mit 496,98 Punkten überlegen vor David Boudia/Steele Johnson (USA/457,11).

Vielseitigkeitsreiter haben weiter Medaille im Visier

Trotz des Debakels von Olympia-Debütantin Julia Krajewski können die deutschen Vielseitigkeitsreiter noch auf eine Medaille in Rio de Janeiro hoffen. Nach einem dramatischen Tag im Gelände liegt das Team vor dem Springen am Dienstag auf Platz vier. "Das war eine Berg- und Talfahrt der Emotionen", sagte Dennis Peiler, Geschäftsführer des Reitverbandes FN.

Weitere Hoffnungen liegen in der Einzelwertung auf Michael Jung, der mit seinem Pferd Sam an zweiter Stelle rangiert. "Vorbei ist es erst, wenn der letzte Reiter im Ziel ist", sagte Peiler angesichts der knappen Abstände. Das deutsche Quartett ist trotz des Ausfalls von Krajewski mit 172,80 Strafpunkten Vierter. Es führt Australien (150,30) vor Neuseeland (154,80) und Frankreich (161,00).

Im Einzel besitzt Jung eine hervorragende Chance auf ein weiteres Edelmetall. Mit einer überragenden Leistung blieb der Doppel-Olympiasieger von London ohne Fehler.

Kerber im Achtelfinale

Angelique Kerber und Laura Siegemund stehen im Achtefinale. Deutschlands Tennis-Liebling setzte sich mit 6:4, 6:2 gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard durch. Siegemund gewann gegen die Chinesin Zhang Shuai 6:2, 6:4. Tennis-Hoffnung Philipp Kohlschreiber musste wegen einer Fußverletzung seine Zweitrundenpartie absagen.

Im Achtelfinale steht auch Topfavoritin Serena Williams. Die US-Amerikanerin hatte beim 7:6 (7:5), 6:2 über die Französin Alize Cornet allerdings etwas Mühe. Im ersten Durchgang musste die Weltranglisten-Erste beim Stand von 4:5 zwei Satzbälle abwehren. In der Runde der letzten 16 trifft Williams auf die Ukrainerin Jelina Switolina, die in der ersten Runde Andrea Petkovic aus dem Turnier geworfen hatte.

Deutschland-Achter souverän

Die deutschen Ruderer haben sich in Rio Selbstvertrauen geholt und für die Medaillenentscheidungen in Stellung gebracht. Der Achter und der Doppelvierer der Männer fahren ebenso wie die Frauen um olympisches Gold.

Im Vorlauf zeigte der Deutschland-Achter eine souveräne Leistung und qualifizierte sich mit Rang eins vor den USA direkt für das Finale. "Das war bis 1000 Meter sehr gut rausgefahren, dann kam etwas Seitenwind. Die letzten 500 haben wir dann verwaltet. Wir sind zufrieden", sagte Bundestrainer Ralf Holtmeyer.

Turner auf Rang sieben

Die deutschen Turner haben bei den Olympischen Spielen in Rio wie erwartet die Medaillen klar verpasst. Im Teamfinale reichte es trotz eines guten Starts mit insgesamt 261,275 Punkten nur zu Rang sieben.

Der Sieg beim ersten Wettbewerb der Kunstturner ging nach zwölf Jahren wieder nach Japan. Die Riege um Starturner Kohei Uchimura gewann mit 274,094 Punkten vor den Quintetts aus Russland (271,453) und China (271,122).

Zwei Spiele, zwei Siege

Im Soll sind die deutschen Hockey-Herren, die weiter ungeschlagen sind. Der Olympiasieger gewann auch sein zweites Turnierspiel - gegen Indien hieß es 2:1.

Die Damen holten in ihrer zweiten Partie den ersten Sieg. Sie bezwangen Neuseeland ebenfalls mit 2:1. 

Das bringt der Tag in Rio

Deutschlands Handballer können die Grundlage für die Viertelfinal-Teilnahme in Rio legen. Voraussetzung ist ein Sieg gegen den WM-Dritten Polen. Nach dem Auftaktsieg gegen Schweden ist das DHB-Team selbstbewusst. "Aber wir wissen auch, dass der Sieg nicht viel wert ist, wenn wir gegen Polen verlieren", sagte Rechtsaußen Tobias Reichmann. Polen hatte sein Auftaktspiel unerwartet mit 32:34 gegen Gastgeber Brasilien verloren.

Der letzte Olympiasieg eines deutschen Brustschwimmers ist schon über 100 Jahre her. Marco Koch will das ändern. Europameister 2014, Weltmeister 2015 - da würde der Olympiasieg 2016 perfekt passen. Heute beginnt das historische Vorhaben des 25 Jahre alten Darmstädters. Dann steigt er zum ersten Mal in Rio über die 200 Meter ins Olympia-Becken.

Große Hoffnungen ruhen auch auf dem Beachvolleyball-Duo Ludwig/Walkenhorst. Nach dem souveränen 2:0-Auftakterfolg gegen die Ägypter Elghobashy/Nada steht  das zweite Gruppenspiel gegen die Kanadier Broder/Valjas an. Auch hier sind die Hamburgerinnen Favorit, die Partie dürfte aber deutlich enger werden. 

Verlieren verboten: Für die deutschen Fußball-Frauen geht es im Gruppenfinale gegen Kanada um den Einzug ins Viertelfinale. Ein Punkt gegen den Tabellenführer der Gruppe F genügt der DFB-Auswahl, um als Gruppenzweiter ins Viertelfinale zu kommen.

Nach dem Last-Minute-Sieg gehen die deutschen Hockey-Herren mit breiter Brust in das dritte Gruppenspiel des olympischen Turniers. Gegen Tabellenschlusslicht Irland ist der Olympiasieger klarer Favorit.

London-Olympiasieger Michael Jung und sein Wallach Sam liegen bei der olympischen Vielseitigkeit in Rio erneut auf Goldkurs. Jung trennen auf Platz zwei der Einzelwertung vor dem abschließenden Springen drei Punkte, umgerechnet ein Springfehler, vom Australier Christopher Burton mit Santano II. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal