Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Nächster Triumph für Rodel-Olympiasieger Felix Loch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In Calgary  

Nächster Triumph für Felix Loch

09.12.2017, 09:10 Uhr | sid

Nächster Triumph für Rodel-Olympiasieger Felix Loch. Felix Loch Deutschland jubelt über seinen nächsten Sieg. (Quelle: dpa/Jeff Mcintosh/The Canadian Press)

Felix Loch Deutschland jubelt über seinen nächsten Sieg. (Quelle: Jeff Mcintosh/The Canadian Press/dpa)

Felix Loch siegt weiter – auch abseits seiner Heimbahnen. Vater und Bundestrainer Norbert ist begeistert.

Rodel-Olympiasieger Felix Loch hat den Weltcup im kanadischen Calgary gewonnen und damit auch abseits der Heimbahnen seine starke Form untermauert. Der Berchtesgadener gewann nach seinen Siegen in Winterberg und Altenberg auch auf der Olympia-Bahn von 1988 und verwies Lokalmatador Samuel Edney mit fast vier Zehntelsekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde der Russe Roman Repilow.

"Mit Felix ist zu rechnen"

"Starke Leistung, Respekt. Wir haben den alten Felix Loch gesehen", sagte Bundestrainer Norbert Loch. Im Hinblick auf die Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang (9. bis 25. Februar) sagte er über seinen Sohn: "Mit ihm ist in diesem Winter wieder zu rechnen."

Johannes Ludwig (Oberhof), Andi Langenhan (Zella-Mehlis) und Ralf Palik (Oberwiesenthal) verpassten zwar das Podium, komplettierten auf den Plätzen fünf, sechs und sieben aber ein gutes Ergebnis für den deutschen Bob- und Schlittenverband (BSD). Christian Paffe (Hallenberg) belegte bei seinem erst zweiten Weltcup einen starken elften Platz.

Eggert/Benecken nicht zu stoppen

Im Gesamtweltcup baute Loch (455 Punkte) seinen Vorsprung auf den österreichischen Weltmeister Wolfgang Kindl (279) auf 176 Punkte aus und strebt in Richtung sechsten Gesamtsieg. Palik (271) verbesserte sich als zweitbester Deutscher auf Rang drei.

Bei den Doppelsitzern fuhren die Weltmeister Toni Eggert und Sascha Benecken bereits ihren vierten Sieg im fünften Rennen des Olympia-Winters ein. Das Duo aus Ilsenburg und Suhl gewann vor den Österreichern Peter Penz/Georg Fischler sowie den Olympiasiegern Tobias Wendl und Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee). Robin Geueke und David Gamm aus Winterberg fuhren auf Platz fünf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Entdecken Sie jetzt die kuscheligen Pullover
Pullis & Sweatshirts bei TOM TAILOR shoppen
Shopping
Flauschige Winterboots sorgen für garantiert warme Füße
bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018