Sie sind hier: Home >

Bernie Ecclestone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Bernie Ecclestone

Neuer Boss Carey: Formel 1 bald am Sachsen- oder Lausitzring?

Neuer Boss Carey: Formel 1 bald am Sachsen- oder Lausitzring?

Die neue Formel 1-Führung prüft für den deutschen Grand Prix nach 2018 auch andere Standorte neben Hockenheim und dem Nürburgring. "Wir reden natürlich mit den zwei Rennstrecken, die in der Vergangenheit den Großen Preis von Deutschland ausgetragen haben ... mehr
Motorsport - Regelkur mit Nebenwirkungen: Neue Formel 1 mit Reformbedarf

Motorsport - Regelkur mit Nebenwirkungen: Neue Formel 1 mit Reformbedarf

 Unter dem Zwirbelbart trug der neue Formel 1-Chef Chase Carey ein zufriedenes Lächeln. Im ersten Grand Prix nach der Entmachtung von Bernie Ecclestone nährte die reformierte Rennserie die Hoffnungen des Geschäftsführers auf eine einträgliche Zukunft. Sebastian Vettels ... mehr
Formel 1 - Hamiltons Wunsch:

Formel 1 - Hamiltons Wunsch: "Lasst mehr Frauen ins Fahrerlager"

Lewis Hamilton hat ganz eigene Ideen für Verbesserungen in der Formel 1. "Lasst mehr Frauen ins Fahrerlager", scherzte der Mercedes-Pilot vor dem ersten Saisonrennen in Melbourne. Auf Nachfrage fügte der Brite später in Anspielung auf eine Unterwäschemarke noch grinsend ... mehr
Das muss man zum Saison-Auftakt der Formel 1 in Australien wissen

Das muss man zum Saison-Auftakt der Formel 1 in Australien wissen

Nach fast vier Monaten Rennpause startet die Formel 1 am Wochenende mit dem Großen Preis von Australien in die neue Saison. Der Grand-Prix-Zirkus setzt in den Jahrgang 2017 viele Hoffnungen. Wie spannend wird der Saisonauftakt? Eine umfassende Regelreform ... mehr
Formel 1: Piloten sollen zu Superstars werden

Formel 1: Piloten sollen zu Superstars werden

Wenige Favoriten, komplizierte Regeln und wenig Abwechslung: Die Formel 1 empfinden immer mehr Sportfans als langweilig. Der neue Chef der Rennserie will das ändern und plant eine Neuausrichtung. Chase Carey sagte der britischen "The Times", er wolle die Fahrer wieder ... mehr

Ex-Formel 1 Boss Bernie Ecclestone: "Kann überhaupt nichts machen"

London (dpa) - Bernie Ecclestone fühlt sich von den neuen Besitzern der Formel 1 kaltgestellt. "Ich kann überhaupt nichts machen. Sogar dem Personal wurde gesagt, sie sollen nicht mit mir reden. Sie wollen die Bernie-Ära loswerden", sagte ... mehr

Formel 1: Sebastian Vettels Bolide wird zur roten Gefahr

Vor dem Start in die neue Formel-1-Saison übt sich Ferrari in Bescheidenheit. Doch der italienische Rennstall und Ex-Weltmeister Sebastian Vettel können zur ernsten Gefahr für Mercedes werden. Anstatt wie selbstverständlich von den höchsten Weihen zu fabulieren ... mehr

Formel-1-Saison 2017: Wer wird Rosbergs Nachfolger?

Titelverteidiger Nico Rosberg mit 31 im freiwilligen Formel-1-Ruhestand, Bernie Ecclestone aussortiert von den neuen US-Besitzern - jetzt hofft die einmal mehr runderneuerte Motorsport-Königsklasse auf einen Kampf der Giganten. Und das mit mehr Spektakel ... mehr

Schlecker weist Bankrott-Vorwurf vor Gericht zurück

Zum Auftakt des Prozesses gegen Anton Schlecker hat der Anwalt des einstigen Drogeriemarktgründers vor einer Vorverurteilung seines Mandanten gewarnt. "Wir sollten uns davon frei machen, was da im Umfeld getrieben wird", sagte Verteidiger Norbert Scharf ... mehr

Mercedes-Boss Wolff glaubt an elektrische Formel 1

Für Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist Aufgeschlossenheit für mehr Spektakel und neue Technologien die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft der Formel 1 unter dem neuen Eigner Liberty Media. "Wir müssen schauen, wie wir noch mehr Leistung aus diesen ... mehr

Motorsport - Neuer Formel-1-Chef: "Probleme sind überall"

London (dpa) - Nach dem Ende der Ära Bernie Ecclestone beginnt die neue Formel-1-Führung mit den Aufräumarbeiten. Der künftige Geschäftsführer Chase Carey attestierte seinem entmachteten Vorgänger eine Reihe von Versäumnissen. "Die Probleme sind überall", sagte ... mehr

Mehr zum Thema Bernie Ecclestone im Web suchen

Bernie Ecclestone: Seine skurrilsten Sprüche

Bernie Ecclestone  muss gehen. Der 86-Jährige hat die moderne Formel 1 aufgebaut, regiert, über Jahrzehnte geprägt - und die Welt dabei fortlaufend mit seinen manchmal ziemlich fragwürdigen Ansichten versorgt. Zum Abschied des Zampanos hat t-online.de die skurrilsten ... mehr

Motorsport: Drei Mächtige statt ein Formel-1-Alleinherrscher

London (dpa) - Nach der Entmachtung von Bernie Ecclestone hat der neue Formel-1-Chef bereits einen neuen Kurs eingeschlagen und seine gewaltige Macht im Milliardengeschäft der Königsklasse aufgeteilt. Auf das Know-how des vier Jahrzehnte alleinherrschenden Ecclestone ... mehr

Neuer Formel-1-Chef Chase Carey ist Macher mit Moustache

London (dpa) - Als er das erste Mal gefragt wurde, ob er der neue starke Mann in der Formel 1 werden wolle, musste Chase Carey überlegen. "Zehn Sekunden, und dann hab ich ja gesagt." Und nun ist Carey, 1954 geboren, US-Amerikaner, Harvard-Absolvent und ehemaliger ... mehr

Rosberg über Ecclestone Aus: "War überfällig"

Lob und Tadel für Bernie Ecclestone nach dessen Zwangsrücktritt nach mehr als 40 Jahren an der Formel 1-Spitze: "Bernie, mega Job! Aber ein Wandel war überfällig", schrieb der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg über Twitter. Zuletzt bereits ... mehr

Formel 1: Sprüche von Bernie Ecclestone

London (dpa) - Bernie Ecclestone hat einen eigenwilligen Humor, vor allem aber auch eine umstrittene Meinung zu politischen Angelegenheiten. Die Deutsche Presse-Agentur hat einige Aussagen zusammengestellt: "Bin einfach weg." (Bernie Ecclestone ... mehr

Nico Rosberg zu Ecclestone-Abgang: "Wandel war überfällig"

London (dpa) - Der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg hat den Abschied von Bernie Ecclestone als Geschäftsführer der Formel 1 als überfällig bezeichnet. "Bernie, mega Job! Aber ein Wandel war überfällig. Mr. Carey, nur das Beste dabei, unseren Sport wieder ... mehr

Erklärung von Bernie Ecclestone zur Entmachtung in der Formel 1

London (dpa) - Die Erklärung von Bernie Ecclestone zu seiner Absetzung als Geschäftsführer der Formel 1. "Ich bin stolz auf das Geschäft, das ich über die vergangenen 40 Jahre aufgebaut habe, und auf all das, was ich mit der Formel 1 erreicht habe, und würde mich gerne ... mehr

Vermächtnis von Bernie Ecclestone: Lebenswerk für einen Arbeitersohn

London (dpa) - Ohne Aufsehen verließ Bernie Ecclestone schon so oft die Formel 1-Bühne. Noch vor Rennende wurde der Brite für gewöhnlich zum nächstgelegenen Flughafen chauffiert. Er, der einst selbst eine Rennfahrer-Karriere einschlagen wollte, aber frühzeitig erkannte ... mehr

Formel 1 schickt Bernie Ecclestone in Zwangsrente

Der "ewige" Bernie Ecclestone wird in den Ruhestand gezwungen, die Formel 1 setzt nach rund 40 Jahren ihren Baumeister ab: 62 Tage vor dem Start der neuen Saison muss der 86-Jährige mit sofortiger Wirkung seinen Posten ... mehr

Formel 1-Chef Bernie Ecclestone tritt laut englischen Medien zurück

Die Tage von Bernie Ecclestone als Geschäftsführer der Formel 1 sind offenbar gezählt. Wie BBC und "Times" übereinstimmend berichten, wird der Brite nach mehr als 40 Jahren in verantwortlicher Position in der Königsklasse in dieser Woche von seinem Posten ... mehr

Formel 1: Silverstone denkt über Ausstieg nach

Wird die Formel 1 ab 2020 nicht mehr auf der traditionsreichen britischen Rennstrecke in Silverstone Gas geben? Zwar betonen die Betreiber in einem Schreiben an Chefpromoter Bernie Ecclestone ihre generelle Bereitschaft, den Grand Prix auch weiterhin auszurichten ... mehr

Bernie Ecclestone: Mick Schumacher wäre gut für die Formel 1

Bernie Ecclestone würde einen baldigen Aufstieg von Mick Schumacher in die Motorsport-Königsklasse begrüßen. "Wenn er nur annähernd so gut ist wie sein Vater, warum nicht? Es wäre gut für die Formel 1, wenn der Name Schumacher wieder vertreten wäre", sagte der Promoter ... mehr

Formel 1: Der Rennkalender für die Saison 2017

Die Formel 1 startet am 26. März traditionell mit dem Großen Preis von Australien in die neue Saison. Laut FIA wird es 2017 insgesamt 20 Rennen geben. Kann  Sebastian Vettel in seinem dritten Jahr bei Ferrari die Scuderia doch noch in die Erfolgsspur ... mehr

Formel 1 kehrt 2018 nach Frankreich zurück: Neuer GP in Le Castellet

Nach zehn Jahren Pause wird es vom Sommer 2018 an wieder ein Formel 1-Rennen in Frankreich geben. Der Grand Prix soll auf der Paul-Ricard-Rennstrecke in Le Castellet im Süden des Landes stattfinden, kündigte der Präsident der Region Provence-Alpes-Côte-d'Azur, Christian ... mehr

Formel 1 2017: Autos werden wieder breiter und schneller

Nach dem Wunsch von Bernie Ecclestone soll die Formel 1 ab der kommenden Saison mit Vollgas aus ihrer Sackgasse herausfinden. Hineinmanövriert habe den aufregendsten Kreisverkehr der Welt, so attestierte es der 86 Jahre alte Chefvermarkter zumindest immer wieder ... mehr

Formel 1: Aus für Hockenheim - kein Großer Preis von Deutschland

Das Aus für den Großen Preis von Deutschland der Formel 1 für das Jahr 2017 ist besiegelt. Das teilte Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler mit und bestätigte damit veröffentlichte Berichte des Fachmagazins "auto, motor und sport". "Wir haben zur Kenntnis ... mehr

Bernie Ecclestone: "Trump ist gut für die Welt, gut für Amerika"

London (dpa) - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hat ein Faible für umstrittene Politiker. So verwundert es auch nicht, dass der 86-jährige Brite von der Wahl von Donald Trump zum kommenden US-Präsidenten angetan ist. "Perfekt ... mehr

Formel 1: Ecclestone zweifelt weiter an Deutschland-GP 2017

London (dpa) - Formel 1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone zweifelt weiter an einem Deutschland-Rennen im Jahr 2017. "Wir können das Rennen in Deutschland nicht weiter subventionieren, wenn wir das gleiche nicht auch mit anderen Rennen in Europa machen", sagte Ecclestone ... mehr

Formel 1: Ecclestone zweifelt weiter an Deutschland-Rennen 2017

Wie geht es mit dem Großen Preis von Deutschland in der Formel 1 weiter? Chefvermarkter Bernie Ecclestone zweifelt weiter an einem Rennen im Jahr 2017. "Wir können das Rennen in Deutschland nicht weiter subventionieren, wenn wir das gleiche nicht auch mit anderen Rennen ... mehr

Formel 1: Bernie Ecclestone gegen umfassende Reformen

Berlin (dpa) - Geschäftsführer Bernie Ecclestone hält sich nach dem Formel 1-Besitzerwechsel einen vorzeitigen Abschied weiter offen. "Wenn man bei Liberty Media massive Veränderungen vornehmen will, die aus meiner Sicht äußerst schwer umzusetzen sind, möchte ich nicht ... mehr

Formel 1: Bernie Ecclestone sieht schwarz den Hockenheimring

Bernie Ecclestone sieht für den Großen Preis von Deutschland nicht nur für 2017 schwarz. "Ich weiß nicht, wie wir dieses Rennen überhaupt retten können", sagte der  Formel-1-Promoter gegenüber " motorsport.com" am Rande des Großen Preises von Brasilien (das Rennen ... mehr

Formel 1: Ecclestone verzichtet auf besonderen Schutz in Brasilien

São Paulo (dpa) - Bernie Ecclestone verzichtet trotz der Entführung seiner Schwiegermutter in diesem Jahr in São Paulo nach eigenen Angaben auf zusätzliche Schutzmaßnahmen für sich und seine Frau beim Großen Preis von Brasilien. "Nein, es gibt keinen Grund ... mehr

Formel 1 2017 in Hockenheim: Bernie Ecclestone nährt Zweifel

Mexiko-Stadt (dpa) - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone nährt Zweifel an einem Deutschland-Rennen 2017. " Hockenheim ist für das nächste Jahr noch nicht sicher. Wenn sie nicht bereit sind, das Geld zu bezahlen, das alle anderen Veranstalter in Europa ... mehr

Motorsport: Die Formel 1 und die Suche nach Spannungselementen

Mexiko-Stadt (dpa) - Auge in Auge stand Bernie Ecclestone in Mexiko einem Wrestler gegenüber. Für eine medienwirksame Formel-1-Show steigt der Chefvermarkter immer noch selber in den Ring. Der Zuspruch der Fans beim Grand Prix von Mexiko konnte sich wahrlich sehen ... mehr

Formel 1: Technik "ist zu kompliziert geworden"

Die derzeit fehlende Attraktivität der Formel 1 ist nach Ansicht von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff auch hausgemacht. "Ich gebe zu, dass wir im Moment wahrscheinlich mit der Technik etwas zu weit gegangen sind und es zu kompliziert geworden ist", sagte ... mehr

Formel 1: Nico Rosberg ist Ecclestone-Kritik "wurscht"

Nein, nicht an jedem Mitglied der Familie geht dieser Titelkampf spurlos vorbei. Am Sonntagabend schon kann Nico Rosberg sich einen "Kindheitstraum" erfüllen und erstmals Weltmeister der Formel 1 werden - doch zumindest seine Mutter wird ab 20 Uhr einen großen Bogen ... mehr

Bernie Ecclestone ist die Formel 1 zu sicher: "Heute stirbt keiner mehr"

Formel 1 -Chefvermarkter Bernie Ecclestone wünscht sich einen höheren Risikofaktor in der Formel 1. Der Brite würde dafür übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf den Strecken gerne niedrige Mauern um die Kurven bauen lassen, um so den Nervenkitzel ... mehr

Formel 1: Bernie Ecclestone wünscht sich höheren Risikofaktor

Mexiko-Stadt (dpa) - Formel 1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone wünscht sich einen höheren Risikofaktor in der Formel 1. Der Brite würde dafür übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf den Strecken gerne niedrige Mauern um die Kurven bauen lassen ... mehr

Formel 1: Ecclestone hat Vorbehalte gegen Nico Rosberg

Bernie Ecclestone hat seine Einschätzung bekräftigt, dass Nico Rosbergs Verfolger Lewis Hamilton für die Formel 1 der bessere Weltmeister wäre. "Rosberg wäre ein würdiger Champion. Weil er, wenn es so kommt, am Ende die meisten Punkte und einen guten Job auf der Strecke ... mehr

Formel 1: Bernie Ecclestone möchte Nico Rosberg nicht als Weltmeister haben

Weltmeister Nico Rosberg - mit diesem Gedanken könnte sich Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone nur schwer anfreunden. Denn der WM-Spitzenreiter hat in den Augen des Briten ein großes Problem. Er lässt sich nicht gut vermarkten. "Wenn Nico den Titel gewinnt ... mehr

Formel 1 News: Bernie Ecclestone wird von Chase Carey angezählt

Chase Carey hat das Ende der Ära von Bernie Ecclestone als Alleinherrscher eingeläutet - bevor er überhaupt richtig im Amt ist. Nein, eine "Diktatur" werde es unter ihm in Zukunft nicht mehr geben, sagte der designierte Vorsitzende der Formel 1-Gruppe am Rande des Grand ... mehr

Formel 1: Hans-Joachim Stuck teilt gegen Bernie Ecclestone und Co. aus

Der ehemalige Rennfahrer Hans-Joachim Stuck hat mit einem Plädoyer für die Tradition die Geldgier der Formel-1-Macher um Boss Bernie Ecclestone angeprangert. "Den Leuten um Ecclestone ist das Kleingeld am wichtigsten, denen geht es weniger um die Fans", klagte ... mehr

Formel-1-Verkauf: Was der Liberty-Media-Deal für Fans bedeutet

Die Formel 1 tritt in ein neues Zeitalter ein. Vieles dürfte sich verändern, selbst wenn Bernie Ecclestone die Geschäfte vorerst weiter führen soll. Die Folgen nach der Übernahme durch den US-Milliardär John Malone und sein Unternehmen Liberty Media ... mehr

Formel 1 an Liberty Media verkauft: Bernie Ecclestone darf beiben

Der Mega-Deal ist perfekt, die Formel 1 wechselt den Besitzer und Bernie Ecclestone darf erstmal bleiben: Das amerikanische Medien- und Unterhaltungsunternehmen Liberty Media hat die Rennserie gekauft. Das bestätigten Liberty Media sowie der bisherige ... mehr

Nach Formel-1-Verkauf: Teams sollen Anteile kaufen

Nach der Übernahme durch Liberty Media steht die Formel 1 vor einer Neuausrichtung. Das US-Unternehmen will mit der Rennserie neue Erlösquellen erschließen, die Vermarktung modernisieren und für seine Pläne auch die Teams als Mit-Investoren gewinnen. Mercedes ... mehr

Formel 1 News: Verkauf steht offenbar bevor - Ecclestone bestätigt Pläne

Der seit Jahren angedachte Verkauf der Formel 1 steht laut eines Berichts des Fachmagazins "auto, motor und sport" ummittelbar bevor. Der F1-Boss untermauert die Gerüchte. Angeblich soll das Medienunternehmen Liberty Media aus den USA schon am kommenden Dienstag ... mehr

Traditionsstrecke in Monza bleibt der Formel 1 erhalten

Der Große Preis von Italien in der Formel 1 findet auch in den kommenden drei Jahren in  Monza statt. Im Vorfeld des Rennens am Sonntag (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) einigten sich die Verantwortlichen mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone auf einen ... mehr

Kriminalität - Schwiegermutter-Entführung: Ecclestones Pilot festgenommen

São Paulo (dpa) - Der brasilianische Hubschrauberpilot von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone ist als mutmaßlicher Drahtzieher der Entführung von dessen Schwiegermutter festgenommen worden. "Ich habe nichts geplant", sagte der Mann Reportern in São Paulo, bevor er in einem ... mehr

Bernie Ecclestone: Pilot soll Schwiegermutter-Kidnapping geplant haben

Der Hauptverdächtige im Entführungsfall Ecclestone kommt aus dem Umfeld der Familie: Die brasilianische Polizei nahm einen Hubschrauberpiloten fest, der für Formel-1-Chef Bernie Ecclestone und dessen Familie gearbeitet hatte. Die Polizei hält ihn nach eigenen Angaben ... mehr

Bernie Ecclestone: Polizei befreit entführte Schwiegermutter

São Paulo (dpa) - Die in Brasilien entführte Schwiegermutter des britischen Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone ist nach neun Tagen wieder frei. Die Polizei befreite die 67-jährige Aparecida Schunck Flosi in São Paulo. Auf einem Video ist zu sehen, wie die Brasilianerin ... mehr

Bernie Ecclestone: Polizei befreit Schwiegermutter des Formel-1-Chefs

Die brasilianische Polizei hat die Schwiegermutter von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone aus der Gewalt von Entführern befreit. Die 67 Jahre alte Aparecida Schunck Flosi Palmeira sei acht Tage nach ihrer Entführung unversehrt befreit worden, teilte die Polizei ... mehr

Motorsport: F1-Strategiegruppe lehnt Cockpitschutz "Halo" für 2017 ab

Genf (dpa) - Der Cockpitschutz "Halo" kommt 2017 nun doch nicht in der Formel 1 zum Einsatz. Die zuständige Strategiegruppe, der unter anderem die Teamchefs und Geschäftsführer Bernie Ecclestone angehören, lehnte die Einführung des zusätzlichen Sicherheitssystems ... mehr

Formel 1: Vettel schlägt Alarm - doch Cockpitschutz "Halo" muss warten

Die deutschen Top-Piloten in der Formel 1 wollen mehr Schutz, sie wollen ihn so schnell wie möglich - doch die Macher schieben das Thema auf die lange Bank: Die Strategiegruppe der Königsklasse hat eine schnelle Einführung des Cockpitbügels "Halo" verhindert. Das sagte ... mehr

Schwiegermutter von Bernie Ecclestone entführt: Kidnapper wollen 33 Mio.

Familiendrama um Bernie Ecclestone: Wie Brasiliens Hauptnachrichten-Sendung Jornal Nacional berichtete, ist die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in São Paulo entführt worden. Die 67 Jahre alte Aparecida Flosi soll bereits am Freitag in die Hände der Kidnapper ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal