Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

"Forbes": Taylor Swift verdient besser als Cristiano Ronaldo und Beyoncé

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Forbes-Liste der bestverdienenden Promis  

Taylor Swift sticht Cristiano Ronaldo oder Adele locker aus

13.07.2016, 10:55 Uhr | dpa, t-online.de

"Forbes": Taylor Swift verdient besser als Cristiano Ronaldo und Beyoncé. Taylor Swift ist der bestverdienende Promi der Welt. (Quelle: dpa)

Taylor Swift ist der bestverdienende Promi der Welt. (Quelle: dpa)

Taylor Swift hat im vergangenen Jahr so richtig abgeräumt: Die US-Sängerin verdiente rund 170 Millionen Dollar und ist laut dem "Forbes"-Magazin damit der bestbezahlte Promi der Welt.

Die 26-Jährige führt die von "Forbes" aufgestellte Liste der 100 reichsten Berühmtheiten an. Das verdanke die Künstlerin vor allem der nach ihrem Geburtsjahr benannten und äußerst ertragreichen "1989"-Welttournee sowie lukrativen Werbeverträgen. Ihren bisherigen Bestwert von 80 Millionen Dollar (umgerechnet 72 Millionen Euro) aus dem Vorjahr konnte Swift damit mehr als verdoppeln. 

Damit konnten andere Prominente nicht mithalten: Swift verwies die Boyband One Direction und den Autor James Patterson auf die Plätze. Auch in den Top Ten, aber weit abgeschlagen finden sich unter anderem die Fußballer Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sowie Sängerin Adele wieder.

Die Top Ten im Überblick

PlatzProminenterEinnahmen
1.Taylor Swift (Sängerin)170 Millionen Dollar
2.One Direction (Boyband)110 Millionen Dollar
3.James Patterson (Autor)95 Millionen Dollar
4.Dr. Phil McGraw (US-Psychologe und Moderator)88 Millionen Dollar
4.Cristiano Ronaldo (Fußballer)88 Millionen Dollar
6.Kevin Hart (Schauspieler und Comedian)87,5 Millionen Dollar
7.Howard Stern (US-Radiomoderator)85 Millionen Dollar
8.Lionel Messi (Fußballer)81,5 Millionen Dollar
9.Adele (Sängerin)80,5 Millionen Dollar
10.Rush Limbaugh (US-Radiomoderator)79 Millionen Dollar

Swifts Liebes-Aus nützt Beyoncé und Jay-Z

Anfang Juni hatten Taylor Swift und der schottische DJ Calvin Harris ihre Liebesbeziehung offiziell beendet, wodurch der Titel des bestbezahlten Promi-Paares nun an jemand anderen ging: Rapper Jay-Z und Sängerin Beyoncé.

Mit 107,5 Millionen Dollar sind die beiden Größen des US-Musikgeschäfts zwar nicht gerade am Knapsen, aber dennoch weit entfernt von der Summe, die Swift und Harris zusammen hätten verbuchen können - denn mit 63 Millionen Dollar gehört laut "Forbes" auch Harris (Platz 21) zu den berühmten Topverdienern der Welt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017