Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Selena Gomez im "Vogue"-interview über Therapie und Instagram-Sucht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Panikattacken und Depressionen  

Selena Gomez geht fünfmal in der Woche zum Therapeuten

18.03.2017, 23:02 Uhr | JSp

Selena Gomez macht eine Therapie. Sie leidet an Depressionen und Panikattacken. (Screenshot: Promipool) (Quelle: Promipool)
Selena Gomez geht fünfmal in der Woche zum Therapeuten

Selena Gomez macht eine Therapie. Sie leidet an Depressionen und Panikattacken.

Selena Gomez macht eine Therapie. Sie leidet an Depressionen und Panikattacken. (Screenshot: Promipool)


Selena Gomez brach 2016 ihre Welttournee ab. Der Grund: Sie leidet an Depressionen und Panikattacken. Im "Vogue"-Interview spricht die Sängerin jetzt ganz offen über ihre Therapie, die ihr hilft, mit der Krankheit zu leben.

Auf der Bühne ist Selena ein selbstbewusster Megastar, Idol und Ikone für zahlreiche Teenager. Doch hinter den Kulissen sieht es bei der 24-Jährigen ganz anders aus. 2013 wird bei ihr die Autoimmunkrankheit Lupus diagnostiziert. Ein Schock, der sich auch auf ihre Seele auswirkt.

Vor wenigen Monaten ließ sich Selena in eine Rehaklinik einweisen. Bis heute geht sie fünfmal in der Woche zur Therapie und das ist gut so: "Die dialektische Verhaltenstherapie hat mein Leben völlig verändert", sagt sie im Interview. Sie sagt aber auch etwas, was vor allem ihre Fans schockieren dürfte: „Ich kann es gar nicht erwarten, bis die Leute mich vergessen haben!“

"Zu stark, zu sexy und zu lässig"

Selena fühlte sich mit der Situation als Superstar überfordert und suchte sich Hilfe bei einem Therapeuten: "Ich würde mir wünschen, dass mehr Leute über das Thema Therapie sprechen. Uns Mädchen wird immer beigebracht, belastbar zu sein. Zu stark, zu sexy und zu lässig - das Mädchen, das zu allem bereit ist. Uns muss aber auch erlaubt werden, auseinander zu fallen."

Auf der Bühne strahlt Selena Gomez Selbstbewusstsein aus. (Quelle: picture alliance/ZUMA Press)Auf der Bühne strahlt Selena Gomez Selbstbewusstsein aus. (Quelle: picture alliance/ZUMA Press)

Die Therapie habe ihr geholfen, wieder mehr Selbstwertgefühl aufzubauen. Vorher war sie depressiv, ängstlich und hat Panikattacken bekommen: "Ich hatte das Gefühl, meinen Fans nicht gerecht zu werden. Doch ich glaube, ich habe das völlig falsch wahrgenommen."

Selena war kürzlich zum ersten Mal auf dem Cover der amerikansichen "Vogue" zu sehen. Ihr beruflicher Erfolg beruhigt vielleicht auch ein wenig ihre Seele und zeigt ihr, dass sie ihren Fans offensichtlich doch gerecht wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017