Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Krebs-Drama Christine Kaufmann: "Ihr Leben liegt jetzt in Gottes Hand"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Sie spürt, dass wir da sind"  

Familie weicht Christine Kaufmann nicht von der Seite

27.03.2017, 16:53 Uhr | rix, t-online.de

Krebs-Drama Christine Kaufmann: "Ihr Leben liegt jetzt in Gottes Hand". Christine Kaufmann liegt im Koma. (Quelle: imago)

Christine Kaufmann liegt im Koma. (Quelle: imago)

Nach einem Zusammenbruch in ihrer Münchner Wohnung liegt Christine Kaufmann noch immer im Koma. Die Schauspielerin ringt mit dem Tod. In ihren schwersten Stunden ist die 72-Jährige jedoch nicht allein, ihre Familie wacht 24/7 am Krankenbett.

"Wir sprechen mit ihr. Ich bin sicher, sie spürt, dass wir da sind", verrät Kaufmanns Enkelin Dido Sargent der "Bild". "Wir zeigen ihr, dass wir sie lieben. Zusammenhalten. Ihr beistehen. Egal, was ihr Körper und ihre Seele entscheiden zu tun."

Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Lizzy und Mama Alexandra weicht die 31-Jährige ihrer Oma nicht von der Seite. Auch Allegra Curtis, die Tochter der Schauspielerin, kam mit ihrem Sohn Raphael sowie Kaufmanns älterem Bruder Hans Günther. Gegenseitig machen sie sich Mut.

"Sie ist eine Kämpferin"

"Oma Christine hätte gewollt, dass wir das alle tapfer angehen. So mutig, wie sie selbst immer war. Sie ist eine Kämpferin. Wir dürfen jetzt nicht von Emotionen gefangen sein. Wir müssen klar bleiben. Und schauen, was sie braucht", so Dido.

Christine Kaufmann mit ihrer Enkelin Dido. (Quelle: imago)Christine Kaufmann mit ihrer Enkelin Dido. (Quelle: imago)

Die Familie ist auf das Schlimmste vorbereitet. "Meine Großmutter hat immer ganz locker über den Tod gesprochen. Leben und Tod gehören zusammen. Niemand wird geschont. Aber wir hoffen alle, dass wir sie noch mal sprechen können."

"Ihr Leben liegt jetzt in Gottes Hand"

Christine Kaufmann war in ihrer Wohnung in München zusammengebrochen. Im Klinikum Bogenhausen bekam die Schauspielerin die niederschmetternde Diagnose Leukämie. Um ihren Körper zu entlasten, versetzten die Ärzte die 72-Jährige in ein künstliches Koma. 

"Ihr Leben liegt jetzt in Gottes Hand", sagt Hans-Günther Kaufmann mit der "tz".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017