Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Deutscher Filmpreis: Die schärfsten Auftritte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sexy, klassisch, exzentrisch  

Die schärfsten Auftritte beim Deutschen Filmpreis

29.04.2017, 09:49 Uhr | mho, t-online.de

Deutscher Filmpreis: Die schärfsten Auftritte. Die Hingucker des Abends: Palina, Ruby und Karoline. (Quelle: imago)

Die Hingucker des Abends: Palina, Ruby und Karoline. (Quelle: imago)

Sexy, klassisch, exzentrisch. Heute wurde der Deutsche Filmpreis in Berlin verliehen. Die besten Schauspieler und Schauspielerinnen sowie die herausragendsten Filme wurden mit den begehrten Lolas ausgezeichnet. Vorab interessierten aber erst mal die Looks vom roten Teppich.

Ein Team von t-online.de war für Sie vor Ort und hat sich mal genauer angesehen, was die werten Ladys so trugen. Ja, dieses Jahr war wirklich alles vertreten: vom Traum aus Spitze bis hin zum legendären Angelina-Jolie-Bein und einem sexy Rückendekolleté. Die VIPs haben sich mal wieder ordentlich in Schale geworfen. 

Wer sich die schönsten oder erwähnenswertesten Outfits der Promi-Damen ganz in Ruhe anschauen möchte, kann dies HIER in unserer Fotoshow tun.

Und, was meinen Sie? Während man sich kaum entscheiden konnte, ob Palina Rojinski, Iris Berben, Aylin Tezel oder Alexandra Maria Lara beim Posieren vor den Fotografen mehr überzeugte, wurden auf der anschließenden Veranstaltung jedenfalls umso eindeutiger die Gewinner des Filmpreises verkündet.

Hier gibt es eine Übersicht der diesjährigen Abräumer:

  • Bester Spielfilm: "Toni Erdmann" (Gold) / "24 Wochen" (Silber) / "Wild" (Bronze)
  • Bester Dokumentarfilm: "Cahier Africain"
  • Bester Kinderfilm: "Auf Augenhöhe"
  • Bestes Drehbuch: Maren Ade ("Toni Erdmann")
  • Beste Regie: Maren Ade ("Toni Erdmann")
  • Beste weibliche Hauptrolle: Sandra Hüller ("Toni Erdmann")
  • Beste weibliche Nebenrolle: Fritzi Haberlandt ("Nebel im August")
  • Beste männliche Hauptrolle: Peter Simonischek ("Toni Erdmann")
  • Beste männliche Nebenrolle: Georg Friedrich ("Wild")
  • Beste Kamera / Bildgestaltung: Reinhold Vorschneider ("Wild")
  • Bester Schnitt: Heike Parplies ("Toni Erdmann")
  • Bestes Szenenbild: Tim Pannen ("Paula")
  • Bestes Kostümbild: Frauke Firl ("Paula")
  • Bestes Maskenbild: Kathi Kullack ("Das kalte Herz")
  • Beste Filmmusik: Oli Biehler ("Das kalte Herz")
  • Beste Tongestaltung: Rainer Heesch, Christoph Schilling, Martin Steyer ("Wild")

Der Spielfilm "Toni Erdmann" ist damit der absolute Gewinner des Abends. Macher und Darsteller waren in sechs Kategorien nominiert und dürfen auch ganze sechs Preise mit nach Hause nehmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017